Skip to content

Von Deutschland lernen heißt siegen lernen

by - Dezember 16, 2016

Von Deutschland lernen heißt siegen lernen? Das machen gerade die Slowaken. Aber anders als es sich die Wahrheitsszene wünscht. Deutschlandfunk berichtet am 16.12.2016:

Moscheefreie Zone

Vor einem Jahr machte die Slowakei Schlagzeilen, weil sie in der sogenannten Flüchtlingskrise nur Christen aufnehmen wollte. Tatsächlich leben in dem kleinen Land bis heute nur etwa 5.000 Muslime. Moscheen gibt es nicht und dürfen auch nicht gebaut werden

Tröstlich geht der letzte Satz des Zitats so weiter:

 – aber die Muslime wissen sich zu helfen.

Sie fahren zum Beten nach Wien, heißt es im Artikel von Deutschlandfunk. Die Slowaken wissen vermutlich in Kenntnis der Merkelpolitik, dass der Moscheenbau in Deutschland von islamischen Staaten betrieben wird, auch wenn die Finanzierung teilweise von der EU übernommen wird. Ein so organisierter Moscheenbau bedeutet dem Einfluss islamischer Diktaturen im eigenen Land Tür und Tor zu öffnen. Insofern haben die Slowaken von Deutschland gelernt, wenn sie den Einfluss ausländischer islamischer Regime in ihrem Land nicht zulassen.

Advertisements
One Comment
  1. almansour permalink

    Zum Beten nach Wien gefahren sind die Osmanen zweimal in der Geschichte. Man hat sie dort nicht reingelassen und am Stefferl den Propheten ganz besonders gewürdigt.
    Da alllerdings die anmarschierten Türken zum größeren Teile gar keine Türken gewesen und überdies nicht ganz freiwillig übergetreten gewesen sind zur einzig wahren Islam, hat man, an denen, die verloren und versprengt um Wien herumliefen nach dem Sieg über Kara Mustafa Pascha, ein Exempel der Menschlichkeit statuiert: Man hat sie aufgenommen in Wien und zu 20.000 Bürgern gemacht – alllerdings ohne sie dort zu Allah beten zu lassen. Alle mussten konvertieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s