Skip to content

Burgunder der Woche

by - November 27, 2016

Burgunder hat zwei Kommentare geschrieben. Hier und hier. Kommentare werden wohl von den Suchmaschinen nicht indiziert, darum wiederholen wir sie hier. Wäre doch schade, wenn sie mittels Suchmaschinen nicht zu finden wären.

1. Brandanschläge, Unbekannte und keine Hinweise:

In Hamburg hat es einen Brandanschlag auf die Messehallen gegeben. Details muß man sich zusammensuchen:

„Laut Polizei-Angaben sollen etwa 50 Unbekannte, teilweise vermummt, durch die Karolinenstraße in Richtung der Messehallen gezogen sein.“

http://www.mopo.de/25175570

„Ein Sprecher der Polizei sagte am Sonntagmorgen, die Ermittler gingen von einer politischen Tat aus.“

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Unbekannte-verueben-Brandanschlag-auf-Messehallen,messehallen208.html

Man suche das im auf dpa (gekürzt?) beschränkten Leitlügel

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburger-messehallen-unbekannte-legen-brand-vor-eingang-a-1123270.html

zu finden ist lediglich

„Die Polizei hat bislang keine Hinweise auf die Täter oder darauf, ob die Tat politisch motiviert war.“

Man suche im Kreuzberger Volksstürmer:

Nichts. Leere. Das dumme Berlin muß nicht mal wissen, daß es diesen Anschlag gab. Könnte ja die, die schon länger dort wohnen, nur verunsichern.

P.S. Die Duracell-Häschen klatschen wieder:

„Nur Jubel, keinerlei Kritik“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article159783982/Etwas-hat-sich-veraendert-bei-Angela-Merkel.html

2. (Un-) bekannte Ergebnisse. Oder: den antifaschistischen Widerstand zum Nulltarif halten weder Ochs noch Esel auf

Ergebnis wie erwartet

„Eine Gruppe der linken Szene hat sich zu dem Brandanschlag am Samstagabend auf die Messehallen bekannt. „Wir haben heute um 23 Uhr an dem Austragungsort der OSZE- und G20 Gipfel, der Hamburger Messe im Eingang Süd, mit Reifen und Benzin Feuer gelegt“, heißt es in einem Bekennerschreiben im Internet.“

http://www.mopo.de/25176766 (um 14.33 Uhr)

Selbst der Leitlügel hat es gemeldet. Nicht prominent und unter der verleugnenden Überschrift

„Unbekannte legen Brand an Messe-Eingang“

Der Moschee-Anzeiger schweigt weiter. Paßt eben nicht ins Weltbild.

Den politischen und medialen Auftrieb, wenn es statt der Messehallen z.B. eine Moschee getroffen hätte, mag sich jeder selbst ausmalen. Meisners Twitteraccount wäre wegen Hyperaktivität bereits durchgeschmort.

Advertisements
3 Kommentare
  1. S.Sorge permalink

    Da fällt es dann wahrscheinlich auch gar nicht weiter ins Gewicht, wenn ein AfD-Abgeordneter (Clemens Torno) am U-Bahnhof Schillingstraße eine Treppe hinunter gestoßen wird. Geschehen am Freitagabend.
    Da das Opfer kein Flüchtling oder Linker ist, hält sich die Presse zurück.
    Inzwischen ist auch in Hamburg ein Bekennerschreiben von Linksradikalen aufgetaucht. aber wir wissen ja, wenn Linke zündeln, ist das eine „gute“ Tat. Der Aufschrei der üblichen Verdächtigen bleibt aus.

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article208800859/Bekennerschreiben-zu-Brandanschlag-vor-OSZE-Treffen.html

  2. Burgunder permalink

    Naja, Berlin statt Baden

    http://www.captaincork.com/wein-der-woche-burgunder-aus-baden

    Aber dafür ist dieses Zitat daraus unschlagbar:
    „Ein deutscher Roter, den man für einen Franzosen hält.“

  3. schotter permalink

    was natürlich ebenfalls im lügel fehlt, ist die nähe der linkspartei zur terroristischen rote armee fraktion und die reaktion von inshallah- bodo (ramelow) darauf, der einfach den boten der nachricht themenfremd angreift, ohne auf den vorfall einzugehen

    http://www.morgenpost.de/berlin/article208799973/Linken-Politiker-kuendigt-nach-RAF-Werbung-Konsequenzen-an.html

    ——–„RAF dich auf – zu neuen Taten“ stand. Daneben war eine Maschinenpistole und ein fünfzackiger roter Stern im Stile der Terrororganisation „Rote Armee Fraktion“ (RAF) abgebildet. Auf der Versammlung schien sich bis zu der Anfrage der Morgenpost zunächst niemand an dem Kleidungsstück zu stören.——–

    bestimmt auch nur zufall, daß die stasi damals der raf unterstützung leistete und die sed rein zufällig heute dielinke heißt.

    ramelow‘ reaktion

    inzwischen rudert er etwas zurück.

    …und nun stellen wir uns kurz vor, wie seine reaktion und die der massenmedien ausgefallen wäre, wenn ein afd- abgeordneter ein vergleichbares shirt getragen hätte.

    http://www.morgenpost.de/meinung/article208799759/Kommentar-Das-RAF-T-Shirt-verhoehnt-nicht-nur-die-Opfer.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s