Skip to content

Wagenknecht: „Geheimer Werbevertrag mit der AfD“

by - November 24, 2016

Nein, nicht Wagenknecht hat einen geheimen Werbevertrag mit der AfD. Wagenknecht drückt mit diesem Satz sarkastisch aus, dass die Nationale Front der Bundestagsparteien unbeabsichtigte Unterstützung für die AfD leistet.

Wir sind erstaunt, erstaunt über uns selbst. Sahra Wagenknecht hat das Herz, das einst links und kräftig schlug, wieder zum Flimmern gebracht. Ein Herz, das in Kenntnis dessen was heutzutage als links gilt und beim Bundesjustizminister der SPD als Wiedergeburt der Stasi auftritt, zu schlagen aufgehört hat:

Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Die Menschen wollen kein Weiter-so mehr

Nein, liebe Leser, Volker Beck von den Grünen hat uns keine Quellen für Crystal Meth erschlossen, unser Hirn funktioniert noch. Gefunden haben wir das Video auf den Nachdenkseiten. Dort lesen wir von Jens Berger etwas über Wagenknechts Rede und die Interpretation der Wahrheits-Lücken-Lügen-Presse:

Sollten Sie die gestrige Generaldebatte über den Bundestagshaushalt 2017 noch nicht gesehen haben, dann lade ich Sie hiermit herzlich zu einem kleinen Experiment ein. Schauen Sie sich doch bitte vollkommen unvoreingenommen die Rede der Oppositionsführerin Sahra Wagenknecht an. Lassen Sie das Gesehene und Gehörte sacken und lesen sich bitte dann die Kommentare der Herren Rübel, Volmer und Denkler durch. Und nun frage ich Sie: Schreiben diese drei Vollblutjournalisten wirklich über die selbe Rede? Über die selbe Sahra Wagenknecht?

Mein erster Eindruck von dieser Rede war: Wunderbar! Da hat Sahra Wagenknecht einen Parforceritt durch die politischen Themenfelder der jüngeren Vergangenheit und die ganz aktuelle Debatte zu den Wahlerfolgen der Rechten mit Bravour gemeistert. Die dümmlichen Zwischenrufe der SPD zeigten zudem, dass diese Partei immer noch äonenweit davon entfernt ist, in einem möglichen Linksbündnis ein Koalitionspartner zu werden. Aber alles Andere wäre ja auch sehr überraschend.

Nun ist Wagenknecht nicht die SEDPDSLinkspartei, intellektuell steht sie weit über den übrigen Genossen, inhaltlich ist interessant, was sie sagt. Eine Koalition mit der SPD, deren Führungskader Gabriel, Schulz, Maas, Schwesig und in der Provinz Stegner heißen, um nur die „Besten“ der SPD zu nennen, wäre verhängnisvoll. Auf der anderen Seite sind die Genossen, die Wege zum Kommunismus suchen und zusammen mit einer ehemaligen Terrorist_*In der RAF zu Gewalt und Sabotage aufrufen (siehe auch hier). Auf der anderen Seite auch die Genossen, die immer noch von einem menschlichen Sozialismus träumen. Nein, die SEDPDSLinkspartei ist wie die SPD und die Rauten-CDU ein Verhängnis für jede Demokratie.

Wagenknecht ist in der falschen Partei? Eine der Flachzangen der SPD, der vermutliche Edathykumpel Oppermann, verortet Wagenknecht, wo die Nationale Front der Bundestagsparteien jeden verortet, der noch zu klaren Gedanken fähig ist (zitiert nach Jens Berger):

Früher hieß es: Proletarier aller Länder vereinigt euch. Heute heißt es: Populisten aller Länder vereinigt euch. Ihre Antwort auf den Populismus von Rechts ist mehr Populismus von Links. Sie wollen Frauke Petry im Deutschen Bundestag überflüssig machen.

Wagenknecht hatte darauf hingewiesen, dass die Politik Clintons und ihrer Helfer u.a. aus Saudi Arabien erst Donald Trump möglich gemacht hat. So wie die Politik der Nationalen Front der Bundestagsparteien hierzulande die AfD stark macht und in Frankreich möglicherweise mit dafür sorgt, dass Marine Le Pen an die Macht kommt.

Die 29 Minuten dauernde Rede enthält Erstaunliches. Die Wut und das verblödete Gelächter der Nationalen Front während der Rede sprechen Bände. Die Genossen der SED-Nachfolger zusammen mit den Geistestitanen der SPD ein Zukunftsmodell? Das fragen Sie wohl nicht ernsthaft. Dass Wagenknecht so redet wie sie redet, ist ein Hinweis auf die gefährliche Situation, in der sich „diejenigen, die schon länger hier leben“ und diejenigen, die noch nicht so lange hier leben, aber sich integriert haben, befinden.

Genießen sie das Video und vergleichen Sie es mit den Aussagen dieser „Elite“:

Politiker eröffnen Karnevalssaison

Advertisements
9 Kommentare
  1. Paul permalink

    BDK: Auszeichnung für Amadeu-Antonio-Stiftung

    Für ihren „vorbildlichen Kampf gegen Kriminelle“ – gemeint sind damit Andersdenkende – hat der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) der Amadeu-Antonio-Stiftung den Verdienstorden Bul le Mérite verliehen. Mit der Auszeichnung würdigt der Berufsverband seit 1975 Personen und Institutionen für ihren Einsatz im Kampf gegen Kriminalität.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/88989-bdk-auszeichnung-amadeu-antonio-stiftung

    Das nächste Jahr wird nicht langweilig. Dafür werden unsere „Volkszertreter“ und ihre Lakaien in den Medien sorgen.

    Nach sperren von „Hass“ (nur böser Hass) nun die nächste Stufe, sperren von „Falsch-Nachrichten“.

    Merkel startet den Kampf gegen gefälschte Nachrichten

    http://www.golem.de/news/bundestag-merkel-startet-den-kampf-gegen-gefaelschte-nachrichten-1611-124659.html

    Lügen (ohne Anführungszeichen) vom „Tagesspiegel“, „Spiegel“, „Stern“, „Zeit“ „ARD, „ZDF“ usw. sind damit nicht gemeint.
    Denn das ist AgitProp für einen guten Zweck. Desinformation für die deutschen „Schlafschafe“.
    Stufe 3 ist dann der Aufbau des „Ministerium für Wahrheit“.

  2. Burgunder permalink

    Richtig toppen kann man die Vorgabe „Wagenknecht + Nachdenkseiten“ nur noch durch die „junge welt“:

    »Das ist wie Westfernsehen gucken«
    »451 Grad«: Bei RT Deutsch gibt es jetzt eine medienkritische Sendung.

    https://www.jungewelt.de/2016/11-24/059.php

    „Wir erleben in Deutschland zur Zeit eine gesellschaftliche Krise. Die Leute sind zunehmend unzufrieden – nicht zuletzt, weil sie der einseitigen Berichterstattung der gängigen Medien nicht mehr trauen. Wir bekommen viele Zuschauerkommentare, immer wieder taucht bei dem älteren Ostpublikum der Satz auf: »Das ist ein Gefühl wie früher, als wir Westfernsehen guckten«.“

    Klar, daß da die Presstituieretn abko… und absti… (Und mogs eindimensionales Weltbild kriegt den nächsten Treffer)

    Also DK, nehmen Sie die Herausforderung an und setzen Sie noch einen drauf!

    • Scheinbar erstaunlich, was die junge Welt da für ein Interview bringt. Irgendwann wird dann wieder zu lesen sein, dass die USA, Israel und die Wallstreet schuld an der Vergewaltigung des Islam und dem Strom der friedlichen Schutzsuchenden nach Deutschland sind.

      Das Rauten-Desaster ist noch längst nicht überwunden, es erblüht gerade zu vollem Grauen.

  3. thombar permalink

    wagenknecht ist eine der wenigen homöophatisch dosierten deutschen politiker, die die ursachen erkennen und aussprechen was und wer deutschland gespalten hat.

    leider ist der rest der partei „die linke“ komplett durchgeknallt und damit unwählbar. es ist eine frage der zeit, wann wagenknecht aus dieser partei austritt oder rausgemobbt wird.

    ich würde mir gerne eine partei zusammenbasteln, aus den akzeptablen politkern aller parteien und gesellschaftlichen kräften!

    sozusagen ein parteien-multikulti in „vernünftig“…..

    • Burgunder permalink

      Schön, thombar, wieder hier von Ihnen zu lesen. Sie waren ja lange nur auf
      https://philosophia-perennis.com/
      tätig. Da ich den Link empfohlen hatte, fühlte ich mich schon schuldig, Sie von hier weggelockt zu haben …

      Die Einschätzung des erbärmlichen , als „Linke“ firmierenden Häufchens, kann ich nur teilen. Welch eine Lücke haben die gelassen. Diese Ansammlung von Linksextremisten, Genderidioten, gescheiterten Piraten und letzten Abhüben aus dem Lügel-Forum ist tatsächlich unwählbar. (Für mog zum mitschreiben: Leider!)

      • thombar permalink

        danke für das willkommen;-))

        ich war aber immer am mitlesen, schuldgefühle sind von daher wirklich nicht angebracht. leider wiederholen sich in allen blogs halt die themen immer wieder, und man kann nur noch wenig neues schreiben.

        geht mir momentan auch bei berger so……

        und reines empörungsgeschreibsel liegt mir nicht so sehr, wenngleich es dafür ja mehr als genug „stoff“ gibt! alleine schon das theater „trumpete gegen killary gegen ignoranzmedien/-eliten“

  4. Burgunder permalink

    Das was Wagenknecht im Bundestag, ist Palmer in der FAZ

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/boris-palmer-im-gastbeitrag-erfahrungen-in-der-fluechtlingskrise-14541360.html

    Sehr lesenswert.

    Daneben das wilde Umsichschlagen eines entlarvten politisch-medialen Komplexes, der mit dem Kampf gegen Hasspostings als Zensurvorwand längst noch nicht am Ende seines Lügenlateins ist. Die Einschränkung der Meinungsfreiheit kommt neuerdings als Abwehr von „Fake-News“ daher und der undemokratische Moloch EU will störende russische Propaganda verhindern.

    http://www.europarl.europa.eu/news/de/news-room/20161118IPR51718/parlament-warnt-vor-anti-eu-propaganda-aus-russland-und-von-islamisten

    Eine auf Rußland gemünzte EU-Selbstbeschreibung:

    Sie erkennen an, „dass die russische Regierung eine große Bandbreite an Werkzeugen und Instrumenten einsetzt, darunter Denkfabriken, […], mehrsprachige Fernsehsender (z. B. RT), Pseudo-Nachrichtenagenturen und Pseudo-Multimediadienste (z. B. Sputnik), […], soziale Medien und Trolle im Internet, um die demokratischen Werte infrage zu stellen, Europa zu spalten, inländische Unterstützung zu gewinnen und in den Ländern der östlichen Nachbarschaft der EU den Eindruck zu erwecken, als hätten sich ihre staatlichen Strukturen aufgelöst.“

    Die sollen es richten:

    Die Entschließung spricht sich auch für die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen EU und Nato bei der strategischen Kommunikation aus, wobei die neunköpfige „Task Force für strategische Kommunikation“ der EU sowie die Belastbarkeit von Medien in den Nachbarländern verstärkt werden sollte.

    Der Informationskrieg ist längst im Gang. Merkel und ihre willigen Medienhelfer schießen mit.

    • Das Tübingen des Boris Palmer ist zwar nicht Freiburg, die Guten sind aber ähnlich verfasst wie die aus Freiburg. Auf Tichys Einblick gibt es ein Interview mit einem Bürger aus Freiburg. Name aus beruflichen und Sicherheitsgründen geändert, heißt es. Rauten-Deutschland im Jahre 2016. Auch in Freiburg wird fachkräftemäßig gemordet und vergewaltigt:

      Herr Öttinger, Wie sieht es in Freiburg heute aus?

      Wir haben in unserer beschaulichen Stadt inzwischen so manche No-Go-Area. Der Stühlinger Kirchplatz ist vor allem zu nennen. Raub, Gewalt, Körperverletzung gibt es dort – es ist eine Art kleiner Park mit Wiese und Gebüschen, in denen die Drogen deponiert werden – jeden Tag und jede Nacht. Niemals würde ich im Dunklen dort entlanglaufen. Ist zudem der größte Drogenumschlagplatz der Stadt. Und die Polizei sieht machtlos zu.

      Welche Immigrantengruppe ist die größte?

      Aktuell wandern sehr viele Afrikaner, fast nur junge Männer, in die Stadt ein. Viele Freiburger (ich bin einer von ihnen) fragen sich, wieso unsere Stadt von schwarzen Menschen überflutet wird. Ich habe geforscht. Dieser Artikel fasst das Gefundene ganz gut zusammen:

      Wie viele sind es aktuell in der „kleinen“ Großstadt Freiburg?
      Der Landrat von Konstanz, Frank Hämmerle: „Ich frage mich, wie sie den Bürgern im Land Sicherheit gewähren wollen, wenn sie nicht einmal die Grenzen schützen können.“
      Gegenfrage, Herr Hämmerle: “Seit wann wollen sie das?”
      Man muss immer etwas forschen, um die Wahrheit zu erfahren. Viele Freiburger fragen sich seit langem, warum es hier in der Stadt immer dunkler wird, woher diese Flut eigentlich kommt. Von wo kommen bloß all die Maximalpigmentierten?
      Jetzt wissen wir es: Sie besteigen fahruntüchtige Boote in Nordafrika, werden aus dem Meer gerettet, dann in Italien aufgenommen und gelangen dann über die Schweiz nach Deutschland. Und auf der Basel-Route ist Freiburg die erste deutsche Großstadt.

      Man kann nichts irgendwo machen, ohne von Schwarzen umgeben zu sein. Gefühlt, nein: geschätzt sind es gut 10 %. An öffentlichen Plätzen, in Parks oder der Straßenbahn sind es aber weitaus mehr. Wir haben überall solche Fertigbauten für Immigranten stehen. Und wir hatten Traglufthallen auf einem Riesenareal – das war die Polizeiakademie. Mittlerweile wird neu und schön gebaut. In besten Lagen (kein Witz, da wird man neidisch). So hat man einen Weinberg entfernt, um schön und ökologisch zu bauen. Andere Anwesen entstehen mit wunderbarem Schwarzwaldblick. Wirklich nicht zu verachten! Das Argument lautet, dass es die Integration fördert, wenn man gut wohnt. Von daher sind die Voraussetzungen topp.

      Medien und Migrationskriminalität

      Wie haben sich die Kriminalitätszahlen seit der Grenzöffnung verändert? Wie stellt die Presse sie dar?

      Die Kriminalität ist derzeit wahnsinnig hoch. Es gab einen Bericht darüber in der Badischen Zeitung. Die Überschrift lautete sinngemäß: Flüchtlinge sind nicht krimineller als Deutsche. Wie kamen sie auf so etwas? Sie verglichen die Pro-Kopf-Straftaten der Immigranten von 2014 mit denen von 2015 und stellten fest, dass diese sogar zurückgegangen waren. Welch ein Hohn für jemanden, der einen Statistik-Schein erworben hat. Oder jeden denkenden Menschen. Ganz am Ende präsentierten sie dann doch die nackten Zahlen – aber wer liest schon bis ganz zum Ende eines Artikels? Nach diesem Artikel hatte ich beschlossen, nie mehr diese Zeitung zu kaufen!

      Weiter auf Tichys Einblick

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s