Skip to content

Ein „mieses Stück Scheiße“ ist nicht notwendig eine Verunglimpfung

by - November 22, 2016

Nachtrag zum Artikel Lernen mit DK: Kugelbomben vs. Richtungswürfe – Rechtsverständnis – 23.

Ein „mieses Stück Scheiße“ ist nicht notwendig eine Verunglimpfung, wenn diejenigen, die nicht verunglimpfen, Aktivisten“ sind. Bild.de vom 8.7.2015 berichtet: Verfahren wegen Verunglimpfung eingstellt

„Du mieses Stück Scheiße“ ist keine Verunglimpfung Deutschlands

„Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ – ein Transparent mit dieser Aufschrift hielten Aktivisten am vergangenen Freitag am Kreuzbeger Oranienplatz, um gegen die EU-Sparvorgaben für Griechenland zu demonstrieren.

„Die bei der Staatsanwaltschaft erbetene Würdigung besagt, dass der Tatbestand nicht erfüllt ist“, sagte Neuendorf weiter.

Ob die Rufe „Deutschland verrecke“ und „Nie wieder Deutschland“ auch keine Verunglimpfungen sind, wissen wir nicht. Darum wissen wir auch nicht, ob sich die berufsbetroffene Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, die Grüne Claudia Roth, ohne Bedenken und Widerspruch aus der Wahrheitsszene wieder in einen Demonstrationszug einreihen darf, auf dem diese Parolen gegrölt werden (Siehe auch „Ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz“).

Advertisements
One Comment
  1. almansour permalink

    „Claudia Roth, ein mieses Stück Deutschland“, dieser Werbespruch sollte dann aber auch erlaubt sein, um das mit dem Gärgas der Empörung gefüllte Prall-Luftschiff zu beschriften, wenn es wieder über uns und der Realität schwebt und – „ich kann gute Börek machen“ – Gas gibt.

    Neben Margot Käsmann, die zum gleichen Gott wie die Taliban betet und dem Feierkomitee für einen vorsteht, dessen Forderungen zur Judenvernichtung erst von Adolf Hitler verwirklicht worden sind, ist auch Claudia Roth als Bundespräse gehandelt worden. How low can you go?

    Nun aber wird’s wohl einer, der einen amerikanischen Prässidentschaftskandidaten schon mal einen „Hassprediger“ nennt, was dem Oberdiplomaten der Bundesrepublik Deutschland nur dadurch nachgesehen werden kann, dass er eben nicht in der Lage ist, wahrzunehmen, dass in einer Demokratie auch mal ein anderer gewinnen kann als der Wunschkandidat der korrupten Kaste.

    Da wird er nun, der avisierte Präsident, im zweiten großen Fischglas nebst dem der Kanzlerin hin und her schwimmen und mit ihr wetteifern, wer die Mundwinkel am Karpfen-Gleichsten herunterziiehen und dergestalt ins Volk glotzen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s