Skip to content

Anschwellender Widerstandsgesang von links

by - November 16, 2016

Unser Leser Paul hat es entdeckt und in seinem Kommentar beschrieben: Die „Elite“ von Morgen im aufopferungsvollen Kampf gegen Trump trotz Nieselregens

Mehr als 40 Teilnehmer bei Anti-Trump-Demo in Leipzig – Protest in HGB

So etwas sieht die Leipziger Volkszeitung als berichtenswert an: „Mehr als 40 Teilnehmer bei Anti-Trump-Demo in Leipzig – Protest in HGB“

Bei Nieselregen haben am Dienstagabend mehr als 40 Personen vor dem US-Konsulat gegen die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten demonstriert. Dabei zogen sie auch Parallelen zu Deutschland.

Was sind mehr als 40 Personen? 41, 42? Bei dieser geringen Anzahl hätte man doch wirklich richtig durchzählen können. Wichtig ist natürlich, dass der Nieselregen erwähnt wird – denn hätte es nicht genieselt, wären es sicherlich 400.000 Teilnehmer gewesen.

Auch in der neben dem US-Konsulat liegenden Hochschule für Grafik- und Buchdruck (HGB) wurde der Protest gegen Trump zum Ausdruck gebracht. Im Foyer hingen Bilder von Trump an Säulen und Wänden. Zudem waren Sätze mit Kritik am künftigen US-Präsidenten mit roter Farbe an die Wand gemalt. Ob die Aktion mit der Hochschulleitung abgesprochen war, war am Dienstagabend nicht in Erfahrung zu bringen.

http://www.lvz.de/Leipzig/Fotostrecken-Leipzig/Protest-gegen-Trump-in-HGB/(offset)/0

Narrenhände beschmieren Tisch und Wände? Da kann einem schon Angst und Bange werden, was den „Wahlkampf“ im nächsten Jahr betrifft.

Eine richtige Erkenntnis haben die Demonstranten allerdings doch präsentiert: „Trump Is Not Our President! “ – und das wissen diese Studenten trotzdem die Vorwahlberichterstattung der Medien den Eindruck vermittelte, dass Deutschland im Wahlkampf sei. Es ist also noch nicht jede Hoffnung verloren. :-))

https://web.archive.org/web/20161116154110/http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Mehr-als-40-Teilnehmer-bei-Anti-Trump-Demo-in-Leipzig-Protest-in-HGB

Advertisements
One Comment
  1. almansour permalink

    Manchmal aber, da gibt es Erfreuliches zu berichten, wie hier: http://www.deutschlandfunk.de/deutschland-maler-gerhard-richter-rechnet-mit-merkels.1818.de.html?dram:article_id=371553

    Der wichtigste Künstler deutscher Herkunft derzeit und wohl auch weltweit immer noch der gefragteste, urteilt direkt und sympathisch über Merkels Fluchti-Buchti-Brimborium und trifft damit wohl genau den Ton, die aktuelle Sichtweise wahrscheinlich der meisten Deutschen auszudrücken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s