Skip to content

Hier spricht ein CDU-Titan des Opportunismus

by - Juli 30, 2016

CDU-Präsidiumsmitglied Spahn auf Die Welt vom 30.7.2016:

„Ein Verbot ist überfällig. Ich bin burkaphob“

Und zu den gläubigen Anschlägen:

Mein Eindruck ist, dass wir alle vor einem Jahr unterschätzt haben, was mit dieser großen Flucht- und Migrationsbewegung auf uns zukommen würde. Integration ist eine Herkulesaufgabe, die nicht mit einem dreiwöchigen Sprachkurs abgeschlossen ist. Die Kluft zu den Herkunftsländern bei Kultur, Religion und Wohlstand ist riesig.

Stellen Sie sich mal vor, Sie müssten plötzlich in Afghanistan leben – wie schwer Ihnen das fallen würde! Die Gleichberechtigung von Mann und Frau, der Umgang mit Juden, mit Schwulen und Lesben, mit anderen Religionen, mit dem Reichtum des Nachbarn. Das alles erfordert klare Ansagen und Regeln, die wir auch durchsetzen müssen. Das haben wir am Anfang nicht immer gemacht.

Aus Zeitgründen und wegen der Wut über diesen Schwurbel (Stellen Sie sich mal vor, Sie müssten plötzlich in Afghanistan leben – wie schwer Ihnen das fallen würde! ) zitieren wir den Kommentar von User JZ:

Spahn selber hat noch vor Monaten in diversen TV-Talksendungen jeden Andersdenkenden diffamiert und plötzlich soll alles anders sein. Hier sieht jemand die Felle wegschmimmen!

Spahn:
„Mein Eindruck ist, dass wir alle vor einem Jahr unterschätzt haben, was mit dieser großen Flucht- und Migrationsbewegung auf uns zukommen würde.“

Ja spinn ich, vor einem Jahr sind Menschen noch deshalb auf die Straße gegangen (Pegida) und teils heute noch, aber das waren ja alles nur sozial abgehängte, Wutbürger, Rechte und Rassisten. Was da von Seiten der Regierung dagegen für Stimmung gemacht wurde und Herr Spahn war mittendrin!

Wenn ich das heute höre, kommt mir die Galle hoch, die haben alle nur Angst vor den kommenden 14-16 Monaten. Die wirklichen Probleme werden doch gar nicht angegangen. Jede Woche liest und hört man von Übergriffen auf, mittlerweile sogar alte, Frauen. Deutschland hat viele Flüchtlinge aus aller Herren Länder, von Chinesen oder Vietnamesen hört man solche Dinge nicht. Nur Nordafrikaners, Afghanen usw. denken, dass sie was besseres sind und so verhalten die sich bei uns, null Respekt. Das sollen wir unterstützen? Das sollen die in Berlin schön selber ausbaden, heute weiß man plötzlich, dass nicht nur Engel zu uns gekommen sind, warum hat man die nicht kontrolliert? Niemand wird deswegen zur Rechenschaft gezogen, jeder hat es gewusst, was passieren kann, wenn man so viele Menschen unkontrolliert ins Land lässt. Aber die davor gewarnt hatten, waren Angtsmacher, Hetzer usw.! Ich bin gespannt wann die Kanzlerin endlich mal in Frage gestellt wird, warum sie nicht mal den Bundestag um Erlaubnis gefragt hat? Warum sie eigenmächtig Gesetze außer Kraft gesetzt hat? Warum ihr die Neuankömmlinge wichtiger sind als das eigene Volk? Aber solche Fragen sind nicht erwünscht…

Advertisements
3 Kommentare
  1. Paul permalink

    In der DDR nannte man solche Typen „Wendehälse“.

    • der nun wieder permalink

      Ich würde den als janusköpfig bezeichnen.

      • almansour permalink

        Man darf vermuten, das dem Gros jenes Wirseins, das das schafft, die neuen Verhältnisse nicht grundsätzlich unrecht sind: Wer in den Gated Areas dieser Republik lebt, bepründet und rundherum bewacht, den schert nicht die wachsende Kriminalität. sondern sie erhöht sein Privileg. Da lässt sie gut und gerne auf Willkommenskultur einer abrubbeln und eine in fortschreitendem Hospitalismus derangierte Matrone kommt mit jedem gelispelten „Wir schaffen das“ in die Nachrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s