Skip to content

Tagesspiegel: Robert macht AgitProp für Homophobe

by - April 28, 2016

Robert heißt vollständig Robert Klages. Als Verteidiger von Homosexuellen interpretiert er schon mal kreativ, antifaschistisch und antirassistisch Anträge der AfD im Thüringer Landtag (Tagesspiegel: Heute machen wir mal den Stürmer). Das hindert ihn natürlich nicht, Homophobe zu lobpreisen. Allerdings, das darf nicht verschwiegen werden, gläubig müssen sie schon sein, die Homophoben. Wären sie es nicht, dann wäre auch der Klages homophob. Und das will er keinesfalls sein.

Einer von denen, die der Klages cool findet und darum nicht an ihnen herumkritisiert, ist Eko Fresh. Der ist ein krakeelender Moslem, der „Bitches in den Mund kam“ und „Schwuchteln“ auffordert den „Untergrund zu ficken“. Klages ist begeistert, weil der Moslem ein „Lied“ geschrieben hat: Eko Fresh rappt gegen die AfD, verkündet er im Tagesspiegel. Der coole Rassist und Hetzer mit dem gläubigen Hintergrund erklärt nämlich, was AfD bedeutet: AfD bedeutet: Alles Fotzen, digga.

Der gläubige sexistische Rassist (Wo sind eigentlich der SPD-Justizminister und die Stasi-Spitzelin?) wurde erst gar nicht wie sein gläubiger Kumpan Bushido angeklagt. Ein Freispruch wegen der Kunstfreiheit wie im Falle des Künstlers Bushido war also nicht vonnöten. Schließlich haben beide nicht „Fraktion der Baumwollpflücker“ gesagt, wie der dumpfe NPD-Mann über schwarze Gläubige. Der NPDler bekam dafür fünf Monaten Haft auf Bewährung. „Fraktion der Baumwollpflücker“ gilt im bunten Deutschland als Hetze, “Ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz” als Kunst.

Klar, dass der Robert Klages den gläubigen homophoben Hetzer promoviert. Schließlich ist Klages beim Tagesspiegel angestellt und der Hetzer eine Fachkraft. Weil der Hetzer ein Hetzer ist, redet er den Moslem auch mit „Lieber Herr Bora“ an und sagt:

Als „Eko Fresh“ haben Sie die Partei AfD in Ihren Songs kritisiert. … Hier heißt es unter anderem: „Nur ein Arschloch wählt AfD“.

Kritisiert! Der alte Klages, das linksversiffte Schlitzohr. AfD bedeutet: Alles Fotzen, digga, war wohl selbst einem wie Klages zu heiß, um es als Kritik zu verkaufen.

Rap ist Kunst, verklickert der gläubige Hetzer dem Klages. Da kann er sich sicher sein, denn er kennt das bunte Deutschland und seine Wächter aus der Wahrheitsszene:

Das Verfahren gegen mich wird der Richter einstellen
Denn wegen mir muss Düsseldorf mehr Richter einstellen.

Fick den Richter, nur Gott kann mich richten. Wenn ich nach meinem Glauben lebe, bin ich mit dem Recht in Einklang, stellt ein anderer Moslem-Künstler klar. Sollte ein geneigter Leser unseres Blogs sich in der Moslemkunst nicht auskennen, mit der ein Moslem-Künstler sein Verhältnis zur deutschen Justiz erklärt, dann sei ihm dieses Video empfohlen:

KC Rebell – ANHÖRUNG

Advertisements
7 Kommentare
  1. Burgunder permalink

    Dernbachs muslimischer Alibi-Schwuler kommt nach Berlin …

    und die Andrea schweigt dazu.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/04/miles-seminar-schwuler-imam-ludovic-mohamed-zahed.html

    Vor ein paar Jahren machte die Realitätsverweigerin aus den Askanischen Schreibstuben mit der Behauptung Furore, in der einzig wahren Religion wäre Homosexualität kein Problem, weil in Paris ein schwuler Imam in einer einer eigenen Moschee praktizieren würde. Nun kommt Zahed für ein Seminar nach Berlin. Warum es da keine Jubelstürme bei der weißen (nicht: weisen) Weißheitsbetroffenen gibt? Vielleicht deswegen:

    „‚Wir haben den Kontakt zu Ludovic-Mohamed Zahed intensiviert, weil wir in Berlin mit den organisierten muslimischen Verbänden zwar gut zusammenarbeiten, aber keinen wirklich liberalen Ansprechpartner haben‘, erklärte Steinert.“

    Steinert ist LSVD-Geschäftsführer, kein Imam.
    Also keine Moschee in Berlin für Zahed, keine liberalen Muslime in den Verbänden. Und kein Artikel von Andrea. Das ist die Realität.

    P.S. Am 26. wußte es der rbb und berichtete; heute ist der 28. – keine Dernbach und kein Lügel haben gemeldet. Und morgen ist Wüstenrot-Tag, Anmeldeschluß für das Seminar. So verraten „Aktivisten“ die Klientel, die sie vorgeben zu unterstützen.

    • almansour permalink

      Er sollte sein Anliegen auch dorthin tragen, wo es noch größeren Bedarf gibt, z.B. nach Saudi-Arabien.

    • Vor ein paar Jahren, das war im Dezember 2012. Fräulein Dernbach hatte getitelt Islamisch fromm und offen schwul. Und der wirre Kostümjurist hatte seinen sinnfreien Senf dazugegeben. Heute ist er besser. Er macht durch besonders dümmliche Hetze unfreiwillig Werbung für die AfD.

      • …….Er macht durch besonders dümmliche Hetze unfreiwillig Werbung für die AfD…….

        er denunziert auf teufel-komm-raus eine offensichtlich völlig unbeteiligte person mit zufälligerweise gleichen namen in einen artikel über die „heute-show“ und stellt den offensiv in die nazi-ecke mit zustimmung der redaktion.
        http://www.tagesspiegel.de/politik/wegen-hakenkreuz-schnitzel-oesterreicher-zeigt-heute-show-an/13515756.html

        dialog ab:

        ……….. von southcross
        28.04.2016 15:51 Uhr

        Ein Waffenhändler
        Der Erstatter der Anzeige, Emanuel Falch

        Klick

        Der meint schneller denken zu können, als die Kugeln den Lauf seiner Knarren verlassen…

        Nicht nur für das ehemalige FPÖ-Mitglied Falch, auch für die Partei selbst hört sich der Spaß beim Hakenkreuz-Schnitzel auf. Man habe selbst eine Anzeige erwogen, erklärte FPÖ-Pressesprecher Martin Glier auf Nachfrage der TT. Da Hofer aber nicht persönlich beleidigt wurde, habe solch eine Klage wenig Aussicht auf Erfolg, darum habe die Partei davon abgesehen.

        Klick

        Stopp, sind ja nur „Deko-Waffen“.
        Ach wäre Herr Falch doch bloß beim Dekorieren geblieben…

        nun ist der waffenhändler ganz offensichtlich nicht der in rede stehende, wie danach deutlich gemacht wird.
        nur stört ihn und die redaktion die denunzierung nicht im geringsten

        • …und er macht weiter und weiter, pöbelt diffamiert, beleidigt ohne ende mit zustimmung der redaktion. der dialog umfasst inzwischen 17 kommentare, sein gegenpart bleibt sachlich und unaufgeregt.
          der, der sich als student und jurist bezeichnet verliert zusehends die contenance, den nicht vorhandenen anstand hat er noch nie besessen.
          http://www.tagesspiegel.de/politik/wegen-hakenkreuz-schnitzel-oesterreicher-zeigt-heute-show-an/13515756.html

          der nachtparkwächter sieht die massenhaften anschläge gegen die afd als false-flag aktionen, was umgekehrt bspw. beim negieren von anschlägen angeblicher nazis nie und nimmer seitens der redaktion veröffentlicht würde. dann hieße es, man verharmlost den nationalsozialismus.
          umgekehrt gehört es zum guten ton des nachtparkwächeters.
          die tägliche verlogenheit im schmierigen
          http://www.tagesspiegel.de/politik/vor-afd-parteitag-am-samstag-frauke-petry-will-voelkisch-entspannt-benutzen/13518422.html

          …… von mogberlin
          29.04.2016 11:39 Uhr

          Antwort auf FrankTorsten vom 29.04.2016 11:21 Uhr
          @franktorsten
          Wieviele davon sind bewiesen und nicht etwa false-flag-Aktionen, lieber FrankTorsten? Ich warte immer noch auf belastbare Fakten zu diesem Fall mit den Schüssen auf den Plakatierer, bei dem die Polizei vergeblich fahndete, auch mit Aufrufen an die Öffentlichkeit. Nein, nicht (nur) nach dem Täter, sondern (zunächst) mal nach neutralen Zeugen… 😉

           von mogberlin
          29.04.2016 12:58 Uhr
          

          Antwort auf FrankTorsten vom 29.04.2016 12:44 Uhr
          @franktorsten
          Ich gehe erst einmal davon aus, dass die gemeldeten Übergriffe – mittlerweile über 400 dokumentierte – auch tatsächlich stattgefunden haben.

          Ein Teil bestimmt, ich denke da an die Übergriffe auf Wahlkampfstände in Fußgängerzonen etc. Aber ich empfinde es als auffällig, wie viele angebliche Angriffe nicht nur nicht aufgeklärt werden, sondern ohne jegliche unabhängige Zeugen stattfinden. Und die Bereitschaft, ich bin fast geneigt zu sagen: das Verlangen, sich als Opfer zu stilisieren, ist bei den „AfD“lern ja notorisch.

          Naja, dazu mag sich jeder denken, was er will……..

          komisch, beschreiben doch seine argumente des fehlens unabhängiger zeugen und das fehlen vpn aufklärungsergebnissen nahezu perfekt die meisten anschläge auf sog. flüchtlingsheime. da zählt es aber nicht, denn da sind immer rechte verantwortlich.
          was für eine geheuchelte einfalt und wenn nachweislich asylanten die brandstifter sind, dazu noch hakenkreuze schmieren, schweigt er durchgehend.

          wie lebt man mit einer derartigen verlogenheit?

    • Burgunder permalink

      Hat’s der Islamische Beobachter nun doch zu einer Meldung geschafft. Muß aber immer erst gescheucht werden. Schamfrist eingehalten und Frl. Dernbach verschont. Lügellike eben.

      http://www.tagesspiegel.de/berlin/queerspiegel/muslime-in-berlin-ein-schwuler-imam-bietet-rat-und-tat/13533836.html

  2. almansour permalink

    Was damals hing, geht heute nimmer. Jener wunderbare Vortrag der angemessen geblackfaceten Damen Ingrid Steeger und Elisabeth Volkmann, die in einer Folge „Klimbim“ sehr rhythmisch und bewegungsintensiv ein Baumwollpflückerlied zum Vortrag brachten:
    „Oh je, wir pflücken und wir pflücken, oh je, der Rücken tut schon weh“ lautete der eindringliche Refrain.
    Kam damals durch. Ok, Erdogan kam nicht drin vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s