Skip to content

Zur Kritik an DK

by - März 9, 2016

Letzter Kommentar zur AgitProp des Käseblatts, weil es keinen Sinn mehr macht, da offenbar das gesamte gelieferte Material hinsichtlich des Umgangs im Tagesspiegel mit Hatespeech, den dauernden Fälschungen und der völligen selektiven Berichterstattung eh keinen Anklang findet.

Leser devon auf DK

In der Rubrik Political Correctness in Action findet das Material „Anklang“. Unter anderem auch in der Artikelserie Atila Altun: Ich bin ja kein Nazi, aber … . Wir bemühen uns, die Hinweise unserer Leser zu verwenden und als solche zu kennzeichnen. Bekommen wir viele Hinweise zu einem Thema, dann listen wir die Hinweisgeber nicht auf.

Hinweise auf HateSpeech im Tagesspiegel bitte mit dem entsprechenden Link versehen.

„Dauerschleifen“

Wir sind uns bewusst, dass die Wiederholungen Danke, liebe Antifa! und Gülen den einen oder anderen Stammleser von DK nerven kann. Wir haben mittlerweile über 100.000 Besucher (genauer: die Statistik führt unterschiedliche IP-Adressen auf). Die meisten davon werden das erste Mal diesen Blog lesen. Wir können das an den Klickraten erkennen, die einzelnen Beiträgen zugeordnet werden. Immer, wenn wir Gülen oder den Artikel über die Antifa zitieren, steigen die Klickzahlen auf die entsprechenden Links.

Weil wir aus eigener Erfahrung wissen, dass die Leute seit den brutalen sexuellen Übergriffen Gläubiger auf Frauen in der Silvesternacht 2015/2016 ihr Unbehagen konkretisieren, andererseits der Einfluss der Türkei durch die Führer der jeweiligen Islamvarianten (z.B. Erdogan, Gülen) mittels Moscheen und Schulen weitgehend unbekannt ist, werden wir auch weiterhin darauf hinweisen.

Genauso werden wir, wenn es sich thematisch anbietet, immer wieder auf Aiman Mazyek, den Bündnispartner der Blockparteien, hinweisen. Mazyek deklassiert auf seiner Website Frauen und macht sie im Einklang mit den Vorschriften des Koran zu Saatfeldern, die ihr Eigentümer benutzen kann, wann immer er es will (ZMD/Islam.de, Punkt 10).

Als einer der Hetzprediger in der Berliner Al-nur-Moschee gegen Frauen hetzte, war die Aufregung in der Wahrheitsszene groß. Dabei hatte der Imam mit deutlichen Worten inhaltlich nichts anderes gesagt, was auch auf Mazyeks Website steht. Mazyek zitiert den Koran, der Imam erläuterte den Vers.

Das islamische Herrenmenschentum dokumentiert Mazyek auf seiner Seite u.a. damit, dass Moslems ungläubige Frauen heiraten dürfen, gläubige Frauen aber keine ungläubigen Männer. Die Männer haben nämlich das Recht, ungläubige Frauen zum Islam zu zwingen, weil diese nach gläubiger Auffassung ihren Eigentümern gehorchen müssen. Auf Mazyeks Seite finden sich weitere Ungeheuerlichkeiten, die im Vergleich die Bundesrepublik der 50er Jahre als ein Hort von Emanzipation erscheinen lassen.

Wem ist das bekannt? Die Wahrheitspresse verschweigt es, die Blockparteien ebenso.

Themenvielfalt

Auf der Startseite dokumentieren wir mit Warum dieser Blog? unsere Motivation. „Diskurskorrekt im Tagesspiegel“ haben wir den Blog deshalb genannt. Das führt zwangsläufig zur Einengung von Themen.

Artikel von unseren Lesern

Uns selbst stört es gewaltig, dass wir hier anonym auftreten. Zu dem was wir schreiben stehen wir. Die Nähe des Tagesspiegels zur Antifa lässt uns aber befürchten, dass auch wir Opfer von Brandanschlägen und anderen Gewalttätigkeiten werden könnten.

Der Dank des Tagesspiegels an die Antifa ist so ungeheuerlich, die Verharmlosung der Gewalt in Kreuzberg und die Diffamierung der Opfer ebenso, dass wir unser im Jahre 2012 kurz veröffentlichtes Impressum nach Warnungen unserer Leser wieder zurückgezogen haben.

Einer Zeitung, die mit dem Satz von der grünen Duldsamkeit gegen schwarze Ordnungsliebe die desaströse Politik der grünen Bezirksbürgermeisterin in Kreuzberg verharmlost, einer Politik, die zu rechtsfreien Zonen geführt hat, trauen wir einiges zu. Eine Zeitung, die Leserkommentare veröffentlicht, in denen sich eine Gesinnung offenbart, die von der der Nazis nicht mehr zu unterscheiden ist, ist nicht seriös.

Leserkommentare zu DK-Artikeln sind eine wertvolle Ergänzung. Besser wäre es, wenn sie thematisch geordnet werden könnten. Unter den gegenwärtigen Umständen ist das leider nicht möglich, weil es keine Redaktionskonferenzen gibt, die Leserkommentare thematisch ordnen könnten.

Wir hoffen, dass uns unsere Leser trotz aller Mängel weiter treu bleiben.

Advertisements
9 Kommentare
  1. Susan.B permalink

    Auch ich finde es gut und wichtig, dass es DK gibt. Vielen Dank an alle die hier zu einem „aktiven Leben“ beitragen und ein ganz großes Dankeschön an die Macher von DK.
    Ich bleibe euch treu =) .

  2. Christian permalink

    Alles Wesentliche zum Blog ist gesagt. Ich schließe mich den Vorrednern an. Weiter so mit viel Schaffenskraft…………… und immer bestrebt sein, aus Gründen des Selbstschutzes anonym zu bleiben. 👍

  3. thombar permalink

    es ist gut das es den dk gibt, danke für die arbeit an die, die sie leisten!

    danke auch an alle, die hier die ganzen links einstellen, das ist auch wichtig!

    der blog wäre wesentlich interessanter wenn mehr menschen sich aktiv in form von kommentaren und artikeln beteiligen würden. ich kann das nur empfehlen. auch und gerade den menschen, die nicht unbedingt zu 100 % mit allem was hier geäußert wird, konform gehen.

    im gegensatz zum tsp werden hier auch andere meinungen toleriert und veröffentlicht. n.m.m ist das hier wesentlich demokratischer als der tsp. und garantiert nudgingfrei;-))

  4. Eva permalink

    „Uns selbst stört es gewaltig, dass wie hier anonym auftreten“

    Gäbe es ein Impressum auf DK. würde dies das Aus bedeuten. Nicht nur wegen der Antifa. Wir befinden uns im hohen Tempo auf dem Weg in eine Gesinnungsdiktatur. Erst neulich hat der Gesetzgeber grünes Licht für einen Bundestrojaner gegeben, von dem niemand wissen soll, wie er arbeitet, ob er sich im Router einnistet oder gar bis in die Festplatte vordringt. Der Schutzpatron für das Lösch- und Denunziantentum, Maas, leistet hier ganze Arbeit, um jegliche konservative Opposition (auch Kampf gegen Rechts genannt) im Keim zu ersticken. Beim Tagesspiegel knallen vermutlich die Sektkorken, wenn DK aus dem Internet verschwindet. Eine Heerschar von Anwälten würden die Betreiber von DK nebst manche Kommentatoren vor Gericht zerren. Knast würde zwar nicht drohen, aber konstruierte Vorwürfe, angefangen von geschäftsschädigem Verhalten, übler Nachrede bis hin zur angeblichenVolksverhetzung, sollen unerwünschte Kritiker in den finanziellen Ruin treiben und mundtod machen. Deshalb: In der heutigen Zeit einen Blog wie DK zu betreiben, ist schon eine sehr mutige Angelegenheit.👍

    Ps. Wenn auf der rechten Seite des Blogs weniger blauer Text stände, wäre die Übersichtlichkeit etwas besser.

  5. S.Sorge permalink

    Wir hoffen, dass uns unsere Leser trotz aller Mängel weiter treu bleiben.

    Aber hallo, na klar!!

  6. Paul permalink

    Verbesserungsvorschlag:

    Folgende Rubriken am rechten Rand (Hauptseite) würde ich kürzen und in einen Unterordner unterbringen:

    Archiv
    Antisemitismus
    Beschneidung – inkorrekte Artikel
    DER Islam gehört zu Deutschland
    Politisch korrekt
    Politisch nicht korrekt

    Das würde die Übersichtlichkeit stark verbessern, erst recht wenn man die Seite per Handy lesen will.

    Viele Grüße und danke an alle von DK

    • Das geht leider nicht. In der kostenlosen Version von WP sind Layout-Änderungen nur sehr eingeschränkt möglich. Weil sich die Reihenfolge der Kategorien in der kostenlosen Version nicht ändern lässt, wurden z. B. die Zahlen vor die Überschriften gesetzt.

  7. anda permalink

    Ich kann mich dem Kommentar von Columbo nur anschließen und natürlich bleibe ich DK treu, wo sonst hat man die Möglichkeit offen zu legen, wie der TSP mit seinen Lesern umgeht, wo sonst erhält man manchen Hinweis, auf neue Lügen und Verschleierungen,die man selbst übersehen hat.
    Der Austausch mit anderen vom Lügel verprellten ehemaligen und noch aktiven Forumsteilnehmern, die wie ich selbst eine andere Auffassung von liberalem Journalismus haben, als die Schreibstube des Antifa-Freunde, gibt mir immer das gute Gefühl, dass noch nicht alle linksklebrig vernebelt sind. Macht weiter so, ihr werdet gebraucht. Bei der jetzt wieder angezogenen Zensurschraube werden die neu gesperrten sicher auch noch den weg zu uns finden.

  8. Columbo permalink

    Hallo DK,

    dies ist ein kleiner, privater und werbefreier Blog, und für die Unmengen an Arbeit, die Sie hier reinstecken, unbezahlt und in Ihrer freien Zeit, möchte ich Ihnen auch mal danken.

    Selbstverständlich ist nicht immer alles perfekt, aber vor allem geben Sie mir und anderen die Möglichkeit, das zu sagen, was ich im TSP nicht mehr sagen kann. Dafür – nochmals – meinen Dank.

    Das schließt nicht aus, dass das eine oder andere noch optimiert werden kann, Diskussionen sind immer willkommen, ungerechte Kritik (an der Grenze zur larmoyanten Nörgelei) dagegen weniger.

    Herzliche Grüße,

    Columbo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s