Skip to content

Gedanken zur Zuwanderung – 2

by - Februar 1, 2016

Von Columbo

Sonntagabend, Anne Will. Alle vier Gäste sind einer Meinung. Wie schön. Nach zehn Minuten abgeschaltet.

***

Nach „rbb Sportplatz“ aber wieder eingeschaltet. Eine verhärmte, bestrumpfhoste Flüchtlingsaktivistin, Allroundtalent in Sachen Gender Mainstreaming, Feminismus und „Refugees Welcome“-Gaga, sprich, in allem, was dem fleißigen und arbeitenden Steuerzahler so auf die Nerven geht. Neben ihr: der dicke türkische Popanz Mehmet Daimagüler, Gewinner des letzten „Aiman-Mazyek-Lookalike-Contest“. Ein zahnloser Jens Spahn, der Grüne Dieter Salomon. Unerträgliche Harmonie. Endgültig abgeschaltet.

***

Ein Lob der Pauschalisierung. Es lebe der Generalverdacht. Ein Hoch auf die Sippenhaft.

***

Apropos Schießbefehl. Selbstverständliche Äußerungen, die geltendes Recht widerspiegeln, werden von allen Parteien und allen Medien skandalisiert. Man merkt die Absicht und ist verstimmt.

***

Günter Bannas von der F.A.Z. findet gar, die AfD wolle mit diesem Schießbefehl ein „abgeschlossenes und hässliches Deutschland“. Frage an Bannas: Machen eine Million gewaltaffine, grapschende, dreitagebärtige junge Moslems Deutschland schöner?

***

Simone Peter, Grüne, kann sich noch eine Million Flüchtlinge vorstellen. Kein Problem. Nötig seien nur Integrations- und Sprachkurse. These: In Simone Peters unmittelbarem familiärem Umfeld gibt es nicht wenige Anbieter von Integrations- und Sprachkursen.

***

Die SPD kann auch AfD: „Kriminelle Asylbewerber schneller abschieben“, „integrationsunwilligen Flüchtlingen Leistungen kürzen“, „Residenzpflicht auch für anerkannte Asylbewerber“, „keine falsche Toleranz für kriminelle Zuwanderer“, „Sanktionen gegen nordafrikanische Länder, die ihre abgelehnten Asylbewerber nicht zurücknehmen“. Vor solchen rechtspopulistischen Forderungen, die Ängste schüren und die Bürger verunsichern, die geeignet sind, einen Generalverdacht gegen Flüchtlinge aufzubauen, kann man nur warnen!

***

Be Berlin: Die Schande der Nation, die Hauptstadt des Versagens, die Regierende Blamage kann nix, aber das hier kann sie: ein Flüchtlingsheim für schwule, lesbische, transsexuelle und queere Flüchtlinge soll im März eröffnen. Der Sanierungsbedarf für die maroden Berliner Schulen beziffert sich mittlerweile auf 2 Milliarden Euro. Nebenbei bemerkt.

.

.

Vorherige Gedanken:

Gedanken zur Zuwanderung – 1

 

 

 

 

 

Advertisements
25 Kommentare
  1. Columnbo permalink

    Schon wieder rechtsextreme Lügen – Razzien gegen Terrorverdächtige:

    „In einer Flüchtlingsunterkunft im sauerländischen Attendorn nahm die Polizei ein algerisches Ehepaar fest, das sich nach Informationen des Tagesspiegels mit manipulierten Pässen als Syrer ausgegeben hatte.“

    Das kann doch gar nicht sein. Maas und Schäuble haben das ausgeschlossen. Diese Menschen fliehen doch gerade vor dem IS.

    Wenn diese rechtspopulistische Propaganda nicht aufhört, ist das nicht mehr mein Land. Ich höre nicht auf, diesen Menschen mein freundliches Gesicht zu zeigen.

  2. Der nun wieder permalink

    Na endlich:

    Arabisch soll in Deutschland zum Pflichtfach werden

    Alle deutschen Schüler sollen Arabisch lernen, fordert Professor Thomas Strothotte. Doch damit nicht genug: Die Vorschläge des Präsidenten einer Hamburger Privatuniversität reichen noch weiter.

    Der Hamburger Informatikprofessor Thomas Strothotte fordert die Einführung von Arabisch als Schulsprache in Deutschland. Dies würde einen Zugang zur arabischen Welt ermöglichen, schreibt der Präsident der Hamburger Kühne Logistics University in der „Zeit“.

    Deutsch und Arabisch sollten für alle Schüler bis zum Abitur verpflichtend sein. „Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein.“

    Noch anspruchsvoller sei es, Deutsch und Arabisch als gleichberechtigte Unterrichtssprachen zu verwenden, schreibt Strothotte. Dadurch würden sich die Kinder schon jetzt auf den tiefgreifenden Wandlungsprozess des Nahen Ostens vorbereiten.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151819746/Arabisch-soll-in-Deutschland-zum-Pflichtfach-werden.html

    Somit können wir dann beim Zitieren von Koranversen mithalten und erhalten womöglich Galgenfristen.

    Muselmaze wird den Koran küssen, Saleh wird als Regierender Bürgermeister nicht mehr zu verhindern sein. Und die Forderung kommt gar von einer „Kartoffel“!

    • almansour permalink

      Arabisch als Pflichtfach? Das werden türkische Schüler und somit Angehörige der selbsternannten Herrenmenschenrasse natürlich nicht mit sich machen lassen

      • Der nun wieder permalink

        So richtig Bambule wird es dann geben, wenn arabisch statt türkisch als zweite deutsche Amtssprache eingeführt wird.

  3. devon permalink

    Eine Meldung direkt aus der Nazipropaganda und wahrscheinlich von Putins Onlinekriegern in die Welt gesetzt um Deutschland zu diskreditieren.

    Der Steuerzahler übernimmt Taxikosten für Flüchtlinge beim Transport zu Terminen bei Ämtern. Taxirechnungen von über 300€ für einen einzigen Termin können dabei entstehen.

    Richtig oder falsch? Wahrheit oder Dichtung? Üble Hetze oder Realität?

    http://www.arte.tv/guide/de/064803-000/die-fluechtlingsindustrie

    • devon permalink

      Beim öffentlich- rechtlichen Zwangszahlergebührenfernsehen wird die willkürliche Verschleuderung von Steuergeldern irgendwie anders beschrieben.

      Volle Auftragsbücher dank Flüchtlingswelle
      http://www.mdr.de/exakt/fluechtlingswelle100.html

      Mir gefällt besonders die Begründung, wonach die Neubürger keine Ortskenntnisse hätten und sich verlaufen oder -fahren könnten.
      Da füßeln die tausende Kilometer nur mit Rucksack und Smartphone von Arabien nach Deutschland, durchqueren Wüsten und Meere und kaum hier angekommen können sie keinen Stadtplan mehr lesen.
      Aber auch der kriminell Auffällige, aus der U- Haft entlassen, darf mal eben für einen schmalen Taler per Taxi- Express quer durch Hessen seine neue Bleibe beziehen.

      Flüchtling fuhr für 400 Euro Taxi: Fahrt war vom Land abgesegnet
      http://www.hna.de/kassel/fluechtling-fuhr-euro-taxi-fahrt-land-hessen-abgesegnet-5944321.html

      Da freut sich doch der Steuerzahler und Oma Wuttke darf weiterhin nur in sehr begrenzten Ausnahmefällen auf Krankenkassenkosten, natürlich nur mit Zuzahlung, den Arzt aufsuchen.
      Zum Meldeamt muß sie allerdings am Rollator humpeln, immerhin ist sie ja kein Neubürger.
      Unterwegs kann sie sich ja eine Bockwurst kaufen, denn das All- Inklusive- Paket steht ihr ja nach 50 Jahren Arbeit nicht zu. Wäre ja auch noch schöner!

      Fahrkostenregelung
      http://www.aok-gesundheitspartner.de/nordost/krankentransport/fahrkosten/index.html

      „Sozial ist, was Arbeit, bzw. -plätze schafft“ sagten mal diverse Blitzbirnen der Politik.

    • Der nun wieder permalink

      Neben den Profteuren der Flüchtlingskrise im Lande gubt es ja auch wirksame internationale Geschäftsmodelle, si erhält die Türkei Milliarden und den Maghrebstaaten wird Geld offeriert werden, damit sie ihre „Fachkräfte“ zurücknehmen. Wie dusslig muss ein Staat sein, damit er an Deutschland heranreicht?

      Berlin will für Abschiebung von Flüchtlingen zahlen

      Tausende Flüchtlinge aus Algerien, Marokko und Tunesien sollten 2015 abgeschoben werden. Doch die Maghreb-Staaten weigerten sich. Nun wurde offenbar eine Einigung erzielt. Die wird nicht billig.

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article151822871/Berlin-will-fuer-Abschiebung-von-Fluechtlingen-zahlen.html

      Wie erbärmlich schwach und dämlich ist doch Europa, Deutschland voran!

      Statt massiv Druck auszuüben, Entwicklungshilfe zu streichen, Sanktionen zu verhängen, wird dem Steuerzahler nicht nur die eingedrungene Klintel zugemutet, sondern auch noch die direkten und indirekten Kosten für deren (zudem vage) Rückführung.

  4. Der nun wieder permalink

    Afghanische Bereicherung:

    Die Polizei hat im Zusammenhang mit dem Vorfall nach drei Afghanen im Alter zwischen 19 und 23 Jahren identifiziert.

    http://www.welt.de/vermischtes/article151809959/Polizei-identifiziert-Tatverdaechtige-nach-U-Bahn-Rangelei.html

    Zum unverschleierten Video gehts hier:

  5. S.Sorge permalink

    Sonntagabend, Anne Will. Alle vier Gäste sind einer Meinung. Wie schön. Nach zehn Minuten abgeschaltet.

    Diesen perfiden Propaganda Kitsch muss man sich ja auch gar nicht mehr geben. Ich habe Sonntagabend gerade den Spiegel-TV Beitrag über den Anstieg von Straftaten durch sog. Flüchtlinge aus den Maghreb-Staaten gesehen. Ein Team filmte auch in einer Flüchtlingsunterkunft, wo die afrikanischen Ganoven – ähm ich meinte Kulturbereicherer – gerade mit ihren Taten prahlten. Fürchten müssen sie nichts, denn auch das Asylpaket II wird nicht dazu beitragen, solche Ganoven abzuschieben.
    Am Rande der Dreharbeiten kam es dann auch zu einer Tätlichkeit zwischen den „Refugees“. Als ich derweil mal kurz zu „Will“ rüber zappte, ließ so eine Flüchtlingssupporter Tussi gerade ihre stereotypen Beschwichtigungsarien los. In dem Tenor, dass Flüchtlinge gar nicht krimineller als Einheimische sind, dass das Benennen der Herkunft der Täter Rassismus ist und dass Köln ja auch nicht schlimmer als ein Oktoberfest sei etc. Bei soviel Dreistigkeit bleibt einem fast die Luft weg. Aber daran müssen wir uns in diesen Tagen wohl gewöhnen, es wird zugunsten der sog. Flüchtlinge verklärt, gelogen und verdreht, dass sich die Balken biegen.
    Und auch an der AfD arbeiten sie sich gerade ab. Ohne Unterlass. Politik und Medien arbeiten Hand in Hand, um die „größte Bedrohung“ für unser Land zu bekämpfen, nicht etwa den zum Kriminalitätsherd verkommenen Schengen-Raum oder die unkontrollierte Masseneinwanderung, sondern natürlich die AfD. Wenn sie diese Energie mal aufbringen würden, um die Flüchtlingskrise zu meistern, dann wäre ja schon mal was gewonnen.

    • Columbo permalink

      Kleine Verständnisfrage:

      Über diese Leute aus Tunesien, Marokko, Algerien heißt es immer: „Abschieben kann man sie nicht.“

      Wieso eigentlich nicht? Asylantrag abgelehnt und raus. Wieso geht das nicht?

      • S.Sorge permalink

        Hallo Columbo,

        die Antwort auf die kleine Verständnisfrage, zumindest was die Flüchtlinge anbelangt, lautet: Nichts leichter als das.
        Es genügt schon, die Identität zu verschleiern oder sich seiner Papiere zu entledigen. Damit ist die Sache bereits geritzt. Asylbewerber, die so gut wie keine Aussicht auf ein Bleiberecht haben, weil es die rechtlichen Grundlagen nicht hergeben, können sich mit mutwilliger Identitätsverschleierung prima durchmogeln und auch Leistungen erschleichen. Sie können sich auch daneben benehmen, klauen, rauben und zuschlagen. Haben sie sich hierzulande erst einmal eingenistet (ob mit Duldung oder ohne), wird man sie so schnell nicht wieder los. Jetzt entsteht also die absurde Situation, dass sog. Flüchtlinge, die sich hier inhuman benehmen (siehe Köln), aus humanitären Gründen nicht abgeschoben werden können. Verrückt. oder?
        Betroffene Länder, die ihre Landleute durchaus zurücknehmen könnten (bei Kriminellen besteht da aber logischerweise gar kein Interesse), verlangen dann Beweise dafür, dass es sich überhaupt um Bürger ihres Landes handelt. Diese Beweise zu erbringen wäre nur in Ausnahmefällen möglich und das auch nur mit enormen Aufwand. Dazu bräuchte es mehr Personal und auch entsprechendes Know-how – aber eben auch politische Unterstützung und den Willen zur Änderung solcher Zustände.
        Die Lösung wäre natürlich, nur solche Flüchtlinge ins Land zu lassen, deren Identität einwandfrei feststellbar ist und jenen Ländern, die sich weigern, ihre Landsleute trotz Indizien (Gutachten etc.) zurückzunehmen, keine Wirtschaftshilfen mehr zu gewähren. Dazu braucht es aber einen gewissen politischen Willen und auch einen Konsens, an der Sache was zu ändern. Das bekommen wir in Deutschland aber offenkundig nicht hin. Die florierende Sozial- und Migrantenindustrie, unterstützt von Brüssel, dubiosen NGO`s und Flüchtlingsinitiativen, würden sofort blockieren und auf die Barrikaden gehen. Von Parteien wie den Grünen, der Ex-SED oder den Piraten ganz zu schweigen. Die spielen nach wie vor auf Zeit und würden jede Maßnahme, die effektiv die unkontrollierte Zuwanderung bremsen könnte, boykottieren.
        So sieht es derzeit leider aus und vielleicht braucht es gerade deshalb eine Opposition wie die AfD, damit die großen Volksparteien endlich mal aufwachen und dem Missbrauch etwas entgegensetzen.

        Gruß Sorge

        • Der nun wieder permalink

          Handys beschlagnahmen, Daten und Kontakte ansehen, würde bei nicht Wenigen die Herkunftsidentität klären. Würde – wenn man könnte / wollte / dürfte …

    • Der nun wieder permalink

      Ich bin nicht nur gelegentlich in Fernost unterwegs. Dort wird schon die europäische Blödheit – speziell die Deutsche – nicht ganz ohne Spott, zumindest aber mit völligem Unverständnis, wahrgenommen.

      Und Deutschland täte gut daran, seine heuchelnden Menschenrechtsanmahnungen zu unterlassen, versagt es doch selbst bei der eigenen Bevölkerung, die vorsätzlich! kriminellen Horden und völlig – der westlichen Kultur und Aufklärung wesensfremden Brachialreligionen und (Un)Kulturen ausgesetzt wird und dies noch durch die steuerzahlenden und rechtschaffenen Mittelschichten finanzieren läßt.

  6. devon permalink

    Man erfindet sich in Helldeutschland entweder eine genehme Staatsbürgerschaft bei der Einreise ins gelobte Land oder aber in Ermangelung einer Gegenmeinung, der man den Schädel eingeschlagen eine rührende Geschichte, die prompt von der blinden Justizia mit Wohlwollen bedacht wird.

    „Sie tranken den Ermittlungen zufolge jede Menge Alkohol. Der Albaner rief noch einen Cousin in Tschechien an. Er äußerte sich abfällig über den schwulen Israeli. Das führte später zu dem Verdacht, dass die Tat einen homophoben Hintergrund haben könnte. Aus Sicht aller Prozessbeteiligter lag ein derartiges Motiv nicht vor und auch kein Rassismus. „Antisemitisches oder homophobes Gedankengut haben wir bei dem Angeklagten nicht festgestellt“, hieß es im Urteil.
    Es könne aber nicht ausgeschlossen werden, dass der Albaner auf eine Provokation des Geschädigten reagiert habe. Notwehr habe aber keinesfalls vorgelegen.“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bluttat-in-der-klosterruine-in-mitte-achteinhalb-jahre-haft-fuer-toetung-von-israeli/12910860.html

    Rechtsprechung mit Glaskugelambiente und immerhin 8,5 Jahre. Da zeigt der Rechtstaat ja mal richtig seine Zähne.

  7. devon permalink

    Wir müssen an der Willkommenskultur arbeiten -Eine neue mobile Multikulti-Toilette soll Abhilfe schaffen-

    „Für Muslime etwa ist es wichtig, dass bei Benutzung der Rücken nicht ausgerechnet nach Mekka zeigt.Außerdem sollten die Latrinen für Frauen und Männer getrennt voneinander sein und der Fußboden, wenn er denn gestrichen ist, nicht ausgerechnet die Farbe Grün haben – die Farbe der Muslime.“

    So schaffen wird das, eine dreiseitige Toilettenkulturanleitung in der FAZ
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/die-multikulti-toilette-ein-klo-das-jeder-benutzen-kann-14043644.html

    Gestern, 21.45 Uhr, Marietta Slomka vom Zweiten Deutschen Propagandafernsehen sinngemäß:

    „Wie sollen afghanische Rückkehrer denn zurück kommen, es gibt ja gar keine Linienflüge“

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/228#/beitrag/video/2660306/ZDF-heute-journal-vom-01-Februar-2016

  8. derda permalink

    Angenommen ein Schäfer lässt in ein Gatter voller Schafe, Wölfe hinein. Wer trägt die Verantwortung für das Massaker? Der Wolf oder der Schäfer?

    Wen ich als Schäfer und Wolf eigentlich meine sollte schnell erkannt sein.

    Für mich ist der Schäfer das größere Problem. Ich kann versuchen diesen oder jenen Wolf zu bändigen, manch ein Wolf ist auch friedlich. Aber der Schäfer lässt immer neue hinein.

    Aber keine Angst der Schäfer in Frankreich kümmert sich „liebevoll“ um seine Schafe:

    Was der Ausnahmezustand in Frankreich bedeutet

    http://www.sueddeutsche.de/politik/nach-den-anschlaegen-in-paris-was-der-ausnahmezustand-in-frankreich-bedeutet-1.2739186

    http://www.heise.de/tp/artikel/46/46929/1.html

    Weil es so schön und bequem ist für den Schäfer soll der Ausnahmezustand nicht mehr enden:

    http://meta.tagesschau.de/id/108012/tausende-protestieren-gegen-ausnahmezustand-in-frankreich

    • Columbo permalink

      Die Berliner Schäfer wollen die Wölfe nun in Hotels unterbringen. 10.000 Betten, Kostenpunkt 50 Euro pro Mann und Tag, macht 500.000 Euro pro Tag, 15 Mio. im Monat, 180 Mio. im Jahr.

      Ich hoffe, das Frühstücksbuffet entspricht den Erwartungen.

      • Der nun wieder permalink

        … und der Roomservice hat zu funktionieren. Schließlich sind Flüchtige Fachkräfte und keine Reinigungskräfte.

      • Paul permalink

        Kolat: Keine Steuer-Erhöhungen wegen Flüchtlingen

        Senatorin Dilek Kolat (SPD) hat Steuererhöhungen aufgrund des Flüchtlingszustroms ausgeschlossen: Im rbb sagte sie, der Landeshaushalt werde „nicht über Gebühr belastet“.

        http://feedom.de/2016/02/01/kolat-keine-steuer-erhoehungen-wegen-fluechtlingen/

        Recht hat sie, man kürzt zuerst woanders und kommt dann später auf eine Steuererhöhung zurück.

        Es geht noch weiter mit ihren Phantasien

        Zugleich zeigte sich Kolat zuversichtlich, dass die Asylsuchenden rasch in den Arbeitsmarkt integriert werden können. Schließlich verfüge die Stadt über einen besondere Nachfrage, das habe sich bereits bei den Langzeitarbeitslosen gezeigt.

        Fachkräfte würden gesucht, auch in den niedriger qualifizierten Bereichen, so Kolat. „Und das nicht nur bei den industriellen Arbeitsplätzen: Im Einzelhandel, dem Gastgewerbe, bei der Sicherheit, Pflege, überall wo man hinschaut – auch Handwerker werden gesucht.“

        http://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/berlin/2016/02/kolat-keine-steuererhoehungen.html

  9. Burgunder permalink

    Sie können das Lügen nicht lassen

    Attacke in Neuköllner Gropiusstadt
    30 Kinder werfen Steine auf Imbissladen
    Zwei Mal musste die Polizei am Sonntag zu einem Imbissgeschäft in Gropiusstadt anrückten. Kinder hatten den Laden mit Steinen attackiert.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/attacke-in-neukoellner-gropiusstadt-30-kinder-werfen-steine-auf-imbissladen/12906132.html

    Über Motive, Hintergründe oder gar die Täter erfahren wir vom Islamischen Beobachter – nichts.

    Eine Zeitung bringt es dagegen kurz und knapp auf den Punkt.

    BERLIN-NEUKÖLLN
    Jugendgang will Kioskbesitzer wegen Alkoholverkauf bestrafen

    Als Vorwand für diese Attacke nannten die laut Kioskbetreiber muslimischen Jugendlichen, dass hier Alkohol verkauft werde und „dafür müssen sie bestraft werden“.

    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article206992615/Jugendgang-will-Kioskbesitzer-wegen-Alkoholverkauf-bestrafen.html

  10. Paul permalink

    OT

    Alibaba und die 40 Milliarden

    dank sagte: 31. Januar 2016 um 15:41

    Nach Angaben von Allawi ist der Verbleib von rund 40 Milliarden US-Dollar nach wie vor unklar, die Saddam aus dem Land geschafft und “in Scheinfirmen in der Schweiz, Japan, Deutschland oder anderen Ländern investiert” habe.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/saddam-hussein-milliarden-dollar-auf-der-bank-1.745957

    Dieses Programm zu finanzieren wird – anders als in vergleichbaren Situationen sonst wo in der Welt – kein Problem: Die UNO verwaltet seit 1996 ein Treuhandkonto mit schätzungsweise 40 Milliarden Dollar aus dem Verkauf von irakischem Rohöl.
    http://www.welt.de/print-welt/article511309/Was-ist-mit-Saddam.html

    Allerdings ist das Geld für den Staatschef blockiert. Als Teil der Sanktionen von UN und EU gegen das Gaddafi -Regime wurden weltweit Hunderte libysche Konten mit einer geschätzten Gesamtsumme von mehr als 40 Milliarden Euro eingefroren.
    http://www.zeit.de/news/2011-08/konflikte-hintergrund-gaddafis-milliarden-22164016

    Gut 40 Milliarden Dollar sind weltweit eingefroren – die Rebellen drängen auf eine rasche Freigabe. Neben humanitärer Hilfe gehe es auch um den Wiederaufbau des vom Bürgerkrieg zerstörten Landes.
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.libyen-nach-gaddafi-gaddafis-geld-fuer-seine-gegner.6c445828-6c78-49bc-a351-2e1f4e60c441.html

    Es geht um über 40 Milliarden Dollar. Eineinhalb Wochen nach dem Sturz von Husni Mubarak hat Ägypten das Vermögen der Familie des früheren Staatschefs eingefroren.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/gestuerzter-diktator-aegypten-laesst-mubaraks-vermoegen-einfrieren-a-746869.html

    Wie reich sind die Assads ? Angaben dazu, wie groß das Vermögen der syrischen Herrscherfamilie ist, klaffen himmelweit auseinander. Sie besitze etwa drei Milliarden Dollar, schätzte der israelische Syrien-Experte Schmuel Bar 2006. Die jordanische Nachrichtenseite Albawaba veranschlagte die Summe jüngst bei 40 Milliarden Dollar, das wäre knapp das Dreifache des jährlichen Exportvolumens des Landes.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syriens-herrscher-clique-assad-seine-sippe-und-ihre-milliarden-a-813116.html

    Was war passiert? Der britische Sender hatte eine brisante Reportage ausgestrahlt. Demnach hat Putin ein immenses Vermögen von 40 Milliarden Dollar angehäuft, indem er sich illegal bereichert.
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Wie-reich-ist-Putin-article16865036.html

    Da werden nur Lückentexte gefüllt.
    Ist es denn von der Journallie zu viel verlangt hier mit variablen Riesensummen zu arbeiten?
    Wenn die Simulation nur mit Konstanten kann, wird das Web deren Untergang.

    Sind denn diese mehrfach genannten 40 Milliarden UN(O)-Dollars noch mehrfach vorhanden?

    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/01/30/offene-diskussion-042016-wasisteuchdiese-woche-noch-an-desinformation-und-propaganda-in-den-mainstreammedien-aufgefallen/

    Konnte ich erst nicht glauben, aber es ist so dummdreist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s