Skip to content

Wir haben es kommen sehen!

by - Januar 27, 2016

Die Refjudschies-Welkam-Szene ist erschüttert. Wie erschüttert zeigt dieser Eintrag auf Facebook, den wir am Ende dieses Artikels vor seiner vermutlichen Löschung als PDF-Dokument anfügen (Dank an rumpel@gmail.com für den Hinweis):

Reyna Bruns – So. Jetzt ist es geschehen.pdf

Advertisements
8 Kommentare
  1. S.Sorge permalink

    Peinlich, peinlich

    Schon seit Wochen reden die sog. Flüchtlingsaktivisten von bald zu erwartenden „erfrorenen Flüchtlingen“. Fast schien es so, als wünschten sie sich so etwas geradezu herbei, um auf die „dramatische Situation“ der „armen Flüchtlinge“ aufmerksam zu machen, die ja angeblich ständig am LAGeSo vom Hunger- oder wahlweise Kältetod bedroht sind.
    Nun war der erste Kältetote in Berlin aber ein Obdachloser und kein Flüchtling. Nun mag jeder selber seine Schlüsse daraus ziehen.
    Auch der größtenteils milde Winter machte ihnen bislang einen Strich durch die Rechnung. Zu gerne wollten sie der Welt und Deutschland ein Flüchtlingsdrama präsentieren, alles war schließlich vorbereitet, inkl. Rassismusvorwurf, Lichterketten, Rücktrittsforderungen und weinerlicher Berichtestattung mit ganz viel Pathos durch Käseblätter wie dem Tagesspiegel, deren Schreiberlinge schon mit den Hufen scharrten.
    Nun hat sich ein geltungssüchtiger Flüchtlingsaktivist durch seine Lügerei selbst ins Abseits geschossen – und zwar gehörig. Selbst die DramaQueen vom Verein „Moabit hilft“, Diana Henniges, musste nun kleinlaut zugeben, dass die Protagonisten der Unterstützerszene wohl einen Hang zum Dramatischen haben und es mit der Wahrheit nicht ganz so genau nehmen. Allein deshalb, um die Willkommenskultur trotz aller Warnsignale künstlich aufrechtzuerhalten und unkontrollierte Einwanderung weiterhin zu verklären, wird gerne überzeichnet und nach allen Regeln der (Propaganda) Kunst Unfug erzählt.
    Nun fragen sich natürlich die Bürger, wem man in diesem Lande beim Thema Flüchtlinge überhaupt noch glauben kann. Der Kanzlerin, macht- und profilgeilen Politikern, den linksversifften,servilen Medien oder der Multikulti-Lobby?

  2. Columbo permalink

    Ich stelle empört fest: Die Verantwortlichen für diesen Nicht-Toten, namentlich Sozialsenator Czaja und Lageso-Chef Muschter – sind immer noch im Amt!

    • Columbo permalink

      Okay, das war ironisch gemeint.

      Aber der hier meint es wirklich so: Pirat Christoph Lauer sieht Frank Henkel und Mario Czaja in der Verantwortung dafür, dass so viele einen Toten am Lageso für möglich halten. Sie trügen die Schuld, dass sich das Gerücht überhaupt derart rasant verbreiten und die halbe Stadt verrückt machen konnte. Henkel solle sich schämen.

      Ein echter Politiker. Die Gabe muss man erst mal haben, die Dinge so kaltschnäuzig auf den Kopf zu stellen. Da bleibt einem echt die Spucke weg.

      http://www.tagesspiegel.de/berlin/lageso-und-der-erfundene-tote-fluechtling-lauer-henkel-und-czaja-tragen-die-schuld/12889504.html

      • rumpel@gmail.com permalink

        maroldt vom blättchen ist kein stück anders, r und seine postille sind teil der kampagne. das blättchen befeuert seinen eigenen skandal, sucht die schuldigen woanders und stellt dem lügenbaron dirk v. und „mobit hilft sich nur selbst“ einen persilschein aus.

        http://www.tagesspiegel.de/berlin/der-angebliche-tote-am-lageso-in-berlin-die-luege-ist-ein-drama-aber-keine-katastrophe/12889530.html

        on exil12
        28.01.2016 11:41 Uhr

        Herr Maroldt
        eiern Sie nicht rum und erzählen Sie uns nichts davon, dass eine komplette Stadt durchdrehte. Warum denn? Weil Sie, Ihre Zeitung und sonstige Medien zu faul sind, Ihre Arbeit zu machen und sich damit begnügen, irgend welche Müll aus den sozialen Medien abzuschreiben. Das ist das Grundübel. Ihre Zeitung und die anderen Medien betreiben keinen Journalismus, sondern Kopismus.

        Würden die Medien einfach staatliche Verlautbarungen kopieren und weiter tragen, würde ein Aufschrei durchs Land gehen. Wenn irgend welcher geistige Müll aus irgend welchen sozialen Müllwerken, pardon, Netzwerken, widergekäut wird, dann soll das aber Journalismus sein.

        Das alles ist schon schlimm genug. Am schlimmsten ist es dann aber, wenn sich ein Herr Maroldt oberlehrerhaft hinstellt und uns sagt, wer sich in welchem Maße worüber zu echauffieren berechtigt ist.

        Peinlich, Herr Maroldt!

        die verbindungen habe ich gestern aufgedröselt, direkte beteiligung einer julia prosinger. fr. bayram durfte natürich auch nicht fehlen.
        alle wurden schon in der nacht direkt informiert, kaum drei stunden später spuckt das lügenblättchen einer ersten artikel in die welt, für den er jetzt keine verantwortung übernimmt, sondern diese ablädt und sich schützend vor die protagonisten stellt.

        journalismus der widerwärtigkeit

        https://diskurskorrekt.wordpress.com/2016/01/27/wir-haben-es-kommen-sehen/#comment-22289

        hier nochmal der link https://de-de.facebook.com/reyna.bruns/posts/10153590362573005

        und die entsprechenden kommentare

         - Reyna Bruns Julia Prosinger Christian Hanke Diana Lucienne Christiane Beckmann
           26. Januar um 20:34
         - Christiane Beckmann Katharina Mueller Christian Hanke Canan Bayram
           26. Januar um 21:52
        

        christiane beckmann, die bayram informierte, ist übrigens einer der beiden grazien, die gestern beim lageso eine pressekonferenz abhielten
        http://www.tagesspiegel.de/berlin/erfundener-tod-eines-fluechtlings-vom-lageso-initiative-moabit-hilft-wir-haben-mist-gebaut/12889334.html

  3. rumpel@gmail.com permalink

    interessant

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bericht-von-helfer-am-lageso-senatskreise-es-gibt-keinen-toten-syrischen-fluechtling/12883962.html

    von macdings
    27.01.2016 15:58 Uhr

    Das……. Teil1
    Posting ist zwar verschwunden, aber man könnte auf andere Quellen zurückgreifen.

    Der entsprechende Post auf dem Facebook-Profil des Mannes ist schon seit einigen Stunden verschwunden.

    Bitte lest selbst…

    ICH >> Brauchst du Gesellschaft?
    Darf ich unsern Chat zitieren. Ich schreib grade. Kann nicht anders. Wütend, traurig, alles!!!!

    du kannst mich immer zitieren, ich werde jetzt erst einmal heulen. Vielen Dank, ich sitze im Taxi zurück in meine Wohnung. Geht schon. Muss ja. Aber ich werde mich erst einmal ein paar Tage abmelden

    >>Natürlich!!!!!!
    Heul hier und hau in die Tastatur gleichzeitig

    Eigentlich bin ich müde und will gleich mal schlafengehen, es ist schon spät, langer Probentag vor mir und so… da erreicht mich folgende Nachricht:

    2:11am

    Oh Mensch Reyna, das geht so alles nicht mehr. was können wir tun?
    Ich finanziere seit Monaten Menschen, jetzt werden die auch noch krank
    hab gerade einen Mann hier liegen, überlege, ob ich einen Krankenwagen rufen muss

    >>Echt??? Was haben die? Oh Gott
    Was hat er?

    ich weiß es nicht, er hat 39,4 Fieber, SChüttelfrost und kann nicht mehr sprechen. Ich denke, ich rufe einen Krankenwagen jetzt

    >>Mach das definitiv!!!
    Sag Bescheid wenn Du Hilfe brauchst! Ich komm auch vorbei

    danke, hab angerufen

    Ok, sitze im krankenwagen herzstillstand

    >>ich glaubs nicht F***!!!!!!!! (…) Brauchst DU dort support??? Ich komm vorbei und halt Deine Hand das kann doch nicht sein Du bist doch selbst noch krank
    Geht Arabisch – Englisch – Übersetzung auch??? Hasan ist noch wach

    Mein Freund Matthias ist Arzt, er bringt wen mit. zum übersetzen
    meld mich gleich

    >>Ich geb Khaled deine No per Telefon sofort möglich
    Er hat versucht dich anzurufen, er macht das fantastisch – Muttersprachler und liebster Mensch – geht das per Telefon und hilft bis der von Matthias kommt?

    Danke Reyna, bin in Klinik Matthias ist jetzt hier. Kann ich Khaled noch etwas anrufen?
    Kann er mich adden, bitte?

    von macdings
    27.01.2016 16:05 Uhr

    Das….. Teil 2

    Danke Reyna, bin in Klinik Matthias ist jetzt hier. Kann ich Khaled noch etwas anrufen?
    Kann er mich adden, bitte?

    >>Ja!
    Ich sag’s ihm
    Hab dir seine nr auch geschickt – du hast ihn grade scheint’s weggedrückt

    bin in klini
    k

    >>Kannst nicht trl.?
    Der hält sich grade für euch noch wach

    Nein, er stirbt. kann nicht telenieren

    >>Dirk du darfst in der Situation nicht allein sein. Schnips mit dem Finger und ich komm.
    Name Klinik reicht

    Er ist gerade verstorben Ich melde mich hiermit offiziell ab

    >>Ich bin mit allem, was ich habe an Geist und Herz bei dir. Jetzt, den Rest der Nacht und morgen und immer. Tränen

    So. Jetzt ist es geschehen.

    Die Kommentare danach sind sehr aufschlußreich, u.a. von Jorinde Leonhardt, die erst vor wenigen Tagen für Schlagzeilen sorgte.

    Flüchtlingshelferin erhält Hausverbot im Lageso

    Der wahrscheinliche Verbreitungsweg des Facebookeintrags mitten in der Nacht zwischen 4 und 5 Uhr wird auch in den Kommntaren deutlich.

    • anda permalink

      Erschütternd ist für mich, dass es der Initiative offenbar nur um die eigene Inszenierung geht. Wie zynisch muss man sein, um zu sagen, wenn tatsächlich keiner ums Leben kam, wäre das eine Katastrophe. Also zur Rettung des Rufes von Moabit hilft wird jetzt dringend ein toter Syrer gebraucht.
      Immerhin weiss Frau Pop, die sonst nie was weiss, schon ganz genau wer zurücktreten muss.

      Diese refugees-welcome-Rufer scheinen alle überaus seriös zu sein.

    • rumpel@gmail.com permalink

      hach, das lügenblättchen. nachdem der obige kommentar erschienen ist, wurde nun der text angepasst
      vier qualitätsschreiberlinge u d die infos liefern die user.
      dem blättchen war das ja natürlich komplett unbekannt

      elfer fordern Dirk V. zur Weitergabe von Informationen auf

      Reyna B., die ebenfalls zum Helferkreis am Lageso gehört, hatte am Mittwochmorgen auf ihrer Facebook-Seite als erstes über den vermeintlichen Toten berichtet. Dabei bezog sie sich auf Informationen von Dirk V., der nun nicht zu erreichen ist. Dieser habe mit ihr Kontakt gehabt und sie per Chat über den angeblichen Tod des Flüchtlings informiert. Am Nachmittag hat sie ihren ursprünglichen Post aktualisiert und erklärt, dass ihre Informationen alle auf dem Chat mit Dirk V. basierten. Jetzt sei auch die auf diesen angewiesen. „Keiner erreicht ihn, er meldet sich bei niemandem, Mutmaßungen, wieso das der Fall ist, verbieten sich zu diesem Zeitpunkt. Weil nur eine Person etwas dazu sagen kann, und das ist er selbst“, schreibt sie auf Facebook. Sie bittet außerdem darum, ihren ursprünglichen Post nicht weiter zu teilen. Sie forderte Dirk V. auf, alle wichtigen Informationen an die Polizei weiterzugeben.

      nun schauen wir mal in das posting bei facebook

      …an eine Freundin…
      Julia, der Junge ist soeben verstorben. Was machen wir denn alle jetzt??? Was machen wir bloss? Ich flenne hier nur noch und bin wütend und so verzweifelt… Weil nichtmal vier oder mehr Fehlgeburten nichtmal ein ermordetes Kind nichtmal ein 24-jähriger mit Fieber und Herzstillstand der jetzt TOT ist etwas ändern werden. Und wenn sie nach diesem Menschenopfer etwas ändern dann haben wir alle seit Monaten gesehen dass das geschehen musste. Aber sie werden sich aus der Verantwortung winden. Vielleicht hatte er eine nicht erkannte Herzkrankheit. Dann war die schuld und nicht die Strapazen am Lageso. Jetzt ist alles aus das macht niemals irgendwer wieder gut!!!!!

      die freundin julia…in den kommentaren findet sich eine julia prosinger. zufälligerweise schreibt eine person mit dem namen julia prosinger für das lügenblättchen.
      die sind sicher nicht identisch, kann ich mir gar nicht vorstellen.

      http://www.tagesspiegel.de/prosinger-julia/6336106.html

      führt man die maus auf den eintrag erscheint ein verweis auf einen faceboogeintrag, klickt man den an, führt er ins Leere.
      Also, heute Nacht existierte noch ein Facebookaccount, jetzt ist er verschwunden. Google negativ.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s