Skip to content

Die Geistestitanen der SPD machen Witze

by - Januar 24, 2016

Oder: Die Ratten verlassen das sinkende Schiff

Ohne Worte:

SPD verlangt von Merkel klare Linie in Flüchtlingsdebatte

Advertisements
6 Kommentare
  1. rumpel@gmail.com permalink

    apropos ratten

    - Der 20jährige Spandauer Jonny K. hatte im Oktober 2012 tödliche Verletzungen erlitten,
    als er am Alexanderplatz einem Freund helfen wollte, der von anderen Jugendlichen
    attackiert wurde.

    tödliche verletzungen erlitten, nur sein freund wurde angegriffen. also, so ne art bedauerlicher unglücksfall

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/spandau/gewaltopfer-vom-alexanderplatz-keine-jonny-k-strasse-in-spandau/12874548.html

    • Der nun wieder permalink

      Sie müssen das so sehen:

      „Während Johnny K. am Alexanderplatz versehentlich tödliche Verletzungen erlitt, überlebte Helmut Schühmann mit schwersten Verletzungen knapp einen feigen und hinterhältigen Mordanschlag.“

      • Burgunder permalink

        Absolut treffend formuliert und die Doppelmoral auf den Punkt gebracht. Wenn es denn nur nicht so traurig wäre.

  2. Eva permalink

    „Auch wenn es die Ratte in der Tretmühle ganz nach oben bringt, bleibt sie doch eine Ratte.“

    (Unbekannt)

    • thombar permalink

      unsere politiker auf ihrem lobbyonettenboot vor dem versinkenden reichstag, und mittendrin mit arrogant erhobener nase madame merkel die den leuchtturm der untergehenden republik noch immer nicht sieht?

      ich liebe sprechende bilder!

  3. Brunnen permalink

    „Die Ratten verlassen das sinkende Schiff“

    Dazu ist auch zu raten, wenn die Kapitänin verrückt geworden ist:
    http://www.huffingtonpost.com/2016/01/24/psychoanalytiker-hans-joachim-maaz-angela-merkel-_n_9064278.html?utm_hp_ref=germany

    „Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: ‚Angela Merkel handelt vollkommen irrational‘
    „(…) Huffington Post: Herr Maaz, Sie haben im Oktober davon gesprochen, dass Angela Merkel „von allen guten Geistern verlassen“ sei. Die Flüchtlingskrise und die Kritik an Merkels Politik haben sich seitdem extrem zugespitzt. Wie lautet Ihr Urteil heute? Hans-Joachim Maaz: Mittlerweile ist es noch deutlich schlimmer geworden. Ich würde ihr Verhalten als vollkommen irrational bezeichnen, weil sie die realen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise nicht zur Kenntnis nimmt.

    Die Überforderung der Behörden, die Isolierung in Europa, die Spaltung der Gesellschaft, die Kritik aus der eigenen Partei – all das scheint sie nicht zu kümmern. Sie beharrt auf ihrem Standpunkt. Ihr Verhalten wird immer trotziger. Wie Merkel sich derzeit verhält – irrational und nicht einsichtig – lässt befürchten, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat. (…)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s