Skip to content

Wahrheitsszene in Panik

by - Januar 10, 2016

Kein Wunder, die Wahrheitsszene rotiert. Nach den massenhaften sexuellen Angriffen von Asylbewerbern in Köln und vielen anderen Städten Deutschlands nun auch das:

Die Welt vom 10.1.2016: Der Typus „Flüchtling“, vor dem Experten warnten

Der getötete Pariser Polizei-Attentäter lebte in Deutschland. Obwohl er einschlägig vorbestraft war und den Behörden auffiel, bekam er hier ein Asylverfahren. Offenbar benutzte er bis zu sieben Namen.

Allmählich verdichtet sich ein erschreckendes Bild. Laut LKA-Chef Jacob lief für den Mann ein Asylverfahren bei der Stadt Recklinghausen, er besaß seit dem 31. August vergangenen Jahres eine sogenannte Aufenthaltsgestattung. Dass bei Salihi überhaupt geprüft wurde, ob ihm Asyl zusteht, ist allerdings mehr als erstaunlich, denn Salihi war vor fünf Jahren illegal in Frankreich eingereist und kam dann am 1. Dezember 2013 nach Deutschland. Ein Umstand, der der Ausländerbehörde offensichtlich bekannt war.

LKA-Chef Jacob listet mehrere Delikte auf: gefährliche Körperverletzung, Diebstahl, Drogenhandel, Beleidigung, Bedrohung, Erschleichung von staatlichen Leistungen. Einmal schlug er auf einen Obdachlosen ein und überschüttete ihn mit Wein und Schnaps. In Köln belästigte er mit einem Kumpanen in einer Disco Frauen und begrapschte sie. Im Asylbewerberheim würgte Salihi schließlich einen Mitbewohner und verletzte diesen mit einem Messer am Bein schwer. Es gab mehrere Verurteilungen. Er musste Haftstrafen in den Justizvollzugsanstalten Heinsberg, Iserlohn und Bochum absitzen. Ermittlungen wegen illegalen Waffenbesitzes wurden eingestellt, allerdings fand die Polizei eine Gaspistole bei ihm.

Ein Flüchtling, vor dem Experten warnten? Ja, auch die warnten. Eigentlich alle, die sich noch eines Verstandes rühmen konnten, warnten. Zum Beispiel in den Foren des Tagesspiegels. Die das durften, weil Hass-Manager Atila Altun ihre Kommentare freischaltete, wurden der Forums-Antifa zum Abschuss freigegeben. „Wandelnde Infektionsherde“ wurden Kritiker genannt, die auf die Folgen unkontrollierter Einwanderung von Menschen aus vorzivilisatorischen Kulturen hinwiesen. „Wirtstiere des Hasses“, die „erstmal in Quarantäne müssen“ oder „hässlicher Eiter, der aus den Löchern des deutschen Mittelstands fließt“ sind Formulierungen, die der Hass-Manager“ freischaltete.

Was SPD und CDU unter Mitarbeit der Grünen angerichtet haben, offenbart sich nun. Im Angesicht der in immer kürzeren Zeitabständen stattfindenden Horrormeldungen aus der (il-) legalen Einwanderungsszene zeigen Hetzartikel wie der heutige von Andrea Dernbach ihre ganze infame schäbige Propaganda.

Warum ein Krimineller trotz dieses Strafregisters ein Asylverfahren bekommt, konnte LKA-Chef Jacob am Sonntag noch nicht erklären,

heißt es weiter im Artikel auf Die Welt. Verantwortlich für das Unerklärliche ist ein „blinder Fleck“, erfahren wir.

Deutschland im Januar 2016! Ein Staat auf dem Weg in einen Failed State. Nicht nur der Islam gehört zu Deutschland, auch gläubige Terroristen gehören dazu wie der Schaum auf dem Bier. Das ist weder unerklärlich noch unerwartet.

Advertisements
14 Kommentare
  1. almansour permalink

    Ui, ui, ui! In Düsseldorf haben sich, wie ich Tagesschau 24 vorhin entnommen habe, 1.000 Leute für eine Bürgerstreife im Revier der Bereicherer gemeldet. Schwerer Tobak fürs Abwiegelungsmanagement der Öffentlich-Rechtlichen, die natürlich gleich rassistische Lunte riechen. …

  2. rumpel@gmail.com permalink

    herzlichen dank jouwatch

    - Im Gegenteil, je mehr Details über die bundesweit gefeierten muslimische Sexorgien ans Tageslicht kommen, die ja nicht erst seit Silvester Frauen in Angst und Schrecken versetzen und nach Neujahr auch nicht aufgehört haben, desto verrückter gebärden sich die Journalisten. Allen voran wie immer der geistig planierte „Tagesspiegel“

    Ein besseres Beispiel dafür, wie linke Ideologie die ohnehin schon zerbrochenen Gehirnschalen bis auf den letzten Rest Verstand auskratzen kann, gibt es wohl nicht. Die beiden bis in die Zahnwurzel islamisierten Autorinnen Dagmar Dehmer und Andrea Dernbach gehen also davon aus, dass jemand ohne Perspektive zum Räuber wird, ja als Nichtdeutscher sogar dazu berechtigt zu sein scheint, mit Drogen zu dealen, oder jemanden zu überfallen. Nur mal so. In Deutschland leben knapp 3 Millionen Menschen schon seit längerem ohne Perspektive. „Langzeitarbeitslose“ nennt man die. Sind die alle kriminell geworden? Und wie immer machen die beiden Matronen aus der intellektuell befreiten Zone die Gesellschaft verantwortlich – nur dass sie dabei vergessen, das eben diese Gesellschaft schon seit längerem ziemlich islamisiert und multikultimäßig zersetzt ist. Widerlich, weil zutiefst frauenverachtend aber ist die Unterstellung (journalistisch einwandfrei mit dem Begriff „womöglich“ verharmlost), viele der überfallenen und ausgeraubten Frauen hätten nur eine Anzeige erstellt, um die Sexmonster aus dem Land zu treiben. Was für eine perfide Unterstellung – ohne Belege, ohne Beweise. Das ist krank. Das ist geisteskrank. Solche Autoren wären bei einer Anstaltszeitung besser aufgehoben!

    http://journalistenwatch.com/cms/wie-die-realitaet-linke-und-gruene-in-den-wahnsinn-treibt-folge-2/

  3. rumpel@gmail.com permalink

    neues aus der wahrheitszene

    http://www.tagesspiegel.de/politik/wismar-politiker-der-linken-hat-messerattacke-offenbar-erfunden/12815380.html

    http://www.tagesspiegel.de/politik/wismar-politiker-der-linken-hat-messerattacke-offenbar-erfunden/12815380.html

    wundert sich jemand, daß die üblich verdächtigen schwachköppe aus dem forum mal wieder fehlen.
    was für ein zufall, kaum berichten die wahrheitsmedien mit fünftägiger verspätung über köln, wird zeitglich der linke ‚politiker‘ mit 17 messerstichen überfallen. nachtigal, nachtigal.

    wenn solche typen nicht einmal davor zurückschrecken, angebliche mordversuche zu erfinden, dann ist der brandanschlag auf unbewohnte heime, schmierereien von hakenkreuzen und allerlei andere angeblicher rechtsextremer straftaten nun wirklich ein klacks dagegen.

    bei pegida mischt sich auch schon mal ein fernsehreporter unters volk und gibt den obernazi.

    wie oft ist karl- eduard v. meisner schon mit seiner ‚frontberichterstattung‘ auf die nase gefallen? baer er macht unbeirrt weiter, wie der damalige schwarze kanal.

  4. Der nun wieder permalink

    Wie man eine Toilette benutzt, wie man telefoniert und das ein Lächeln nicht heißt: „Fick mich“:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150851488/Laecheln-bedeutet-in-Deutschland-nicht-gleich-flirten.html

    Alles wird gut. Wir schaffen das.

  5. rumpel@gmail.com permalink

    deutschland im jahre 2016.
    man suche die ‚fremdenfeindlichen aussagen‘

    die reaktion des hotels

    - „Wir sind es seit vielen Jahren gewöhnt, dass zum Jahresübergang auch vor unserem Haus eine recht turbulente, ausgelassene und lebendige Stimmung herrscht. Was wir in diesem Jahr deutlich gespürt haben, ist, dass die Feierlaune eine andere Qualität besaß und ständig Gefahr lief, in unkontrollierte Aggression umzuschlagen. (…) Die Vorfälle in dieser Nacht sind nicht zu tolerieren und zu akzeptieren. (…) Allerdings distanzieren ich und mein Team uns von fremdenfeindlichen Aussagen, die aktuell im Internet kursieren von einem Mitarbeiter des externen Sicherheitsunternehmens. Es handelt sich hierbei nicht um einen Mitarbeiter des Excelsior Hotel Ernst.“

    http://www.ksta.de/politik/tuersteher-schildert-silvesternacht-in-koeln-sote,15187246,33465300.html

  6. rumpel@gmail.com permalink

    weil es auch zur wahrheit der szene gehört, die wahrheit der quaitätsmedien, des leidmediums.
    so berichtet das lügenblättchen
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-neukoelln-jugendliche-nach-amokfahrt-festgenommen/12812046.html

    und so zeitungen
    http://www.bz-berlin.de/berlin/tempelhof-schoeneberg/feuerloescher-angriff-auf-polizei-bei-wilder-verfolgungsjagd

    minderjährige Mitglieder einer kriminellen Großfamilie aus dem Verkehr gezogen. Nedjat
    R. (17) und Mussa S. (16)
    Beide sind wegen diverser Straftaten bekannt, Mussa S. als Intensivtäter.
    Im Wagen fanden die Ermittler einen für Blitzeinbrüche geeigneten Vorschlaghammer. Auf
    freien Fuß kamen sie trotzdem.

  7. Columbo permalink

    Inzwischen meint sogar die New York Times:

    Und trotz der zwischenzeitlichen Amtsenthebung des Kölner Polizeichefs scheint die deutsche Regierung weiterhin stärker besorgt um die Überwachung der besorgten Einheimischen – zuletzt per Vereinbarung mit Facebook und Google zur Einschränkung von einwanderungskritischen Kommentaren – als mit der Überwachung der Zuwanderung.

  8. Paul permalink

    Die Tinte auf dem Polizeibericht ist noch gar nicht getrocknet da melden schon die Medien folgendes:

    Gewalttäter greifen Ausländer in Kölner Innenstadt an

    Wie schnell die „Lügenpresse“ berichten können wenn es die richtigen Opfer und wahrscheinlich die richtigen Täter sind.

    • Der nun wieder permalink

      Dass es zu solchen wütenden Gegenreaktionen kommt, ist auf die Hilflosigkeit und das Versagen, aber auch das politische Ausbremsen, der Polizei und Justiz zurückzuführen. Wundern muss das niemanden. Merkel ist auch dafür verantwortlich.

  9. almansour permalink

    Zu 4 Namen kommen wahrscheinlich auch 4 Sätze Sozialhilfe für den bedürftigen „Neubürger“ (wie Frau Merkel dergleichen nennt).

    Eine neue Methode des Alltagsterrors breitet sich unterdessen in Neukölln aus: Mohammedanische Männer beschuldigen willkürlich und grundlos andere der Belästigung oder Beleidigung ihrer Bekopftuchten. Dann werden Schläge oder Messerstiche angedroht. Habe ich nun bereits 2x innerhalb eines Monats erlebt, Bekannte auch. Man sollte sofort lautstark für Aufmerksamkeit sorgen, um sich zu schützen.

    • Rechtspopulist permalink

      Ja, das wirkt erstaunlich. Ist es aber nicht. Hier ist nur ein Ventil geöffnet worden, um Proteste zu kanalisieren. Glaubwürdig wäre es, wenn über die politische Einflußnahme des Islamofaschisten Erdogan mittels seiner Religionsbehörde Ditib berichtet würde, die in Deutschland unverhüllt mit Unterstützung der Blockparteien ausgeübt wird. Oder über die Kumpanei mit Saudi Arabien, Katar und dem Iran. Moslems als Individuen sind durch ihr barbarisches Welt- und Frauenbild unangenehm aber nicht strukturell gefährlich. Durch eine kontrollierte Einwanderung und eine Justiz, die Straftaten auch von Moslems konsequent ahndet, wären die auch in größerer Zahl beherrschbar.

      Nicht aber, wenn sie von den genannten Diktaturen durch Lobbyorganisationen wie der von Mazykek und Konsorten gelenkt und organisiert werden. Die kriminellen Parallelgesellschaften tun ein Übriges, um Deutschland zu destabilisieren. Merkel und ihre Helfer von SPD und Grünen gehören vor ein ordentliches Gericht. Das wird nicht geschehen. Es wird darum nicht lange dauern, bis die Hetze von Dernbach wieder von den Trollen im Forum unterstützt wird.

      • derda permalink

        Mazykek hat sich mal wieder beklagt. Irgendetwas anderes kann der nicht. Mazykek und C.Roth wären ein „Traum“paar.

    • Hebold permalink

      Martensteins Kommentar passt wie die Faust aufs Auge der politischen Korrektheit, die sich weiterhin verkrampft einredet, es sei der Führer gewesen und nicht etwa der Araber oder Nordafrikaner. Überraschend sind auch die klaren Worte zum Staatsfersehn der BRD, also zu ARD und ZDF. Hier bricht gerade deutlich was um. Dernbach und ähnliche geistige Schwachmaten müssen sich warm anziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s