Skip to content

Liveticker Lügenpresse: Das Sonntagsspiel – Halbzeitpause

by - Dezember 13, 2015

Von Hebold

Wenn die Gutmenschenpresse Sonntags über die Verhältnisse in dem Islamischen Staat schlechthin berichtet, dann hört sich das so an:

Frauen unterliegen in dem Königreich, in dem eine besonders strenge Auslegung des islamischen Gesetzes der Scharia gilt, zahlreichen Einschränkungen. So dürfen sie nicht Autofahren und ohne die Einwilligung eines männlichen Verwandten auch nicht arbeiten, reisen oder heiraten. Die Gemeinderäte sind das einzige Gremium in der absoluten Monarchie, das vom Volk gewählt wird.

Den vorletzten Satz muss man zwei- und dreimal lesen. Ich formuliere mal um:

Schwarze dürfen nicht Autofahren und ohne die Einwilligung eines weißen Vorgesetzten auch nicht arbeiten, reisen oder heiraten.

So einen Staat nennt man dann rassistisch. Nicht so die FAZ. Nicht so, wenn es um Frauen geht. Nicht im Islam. Als es in den Siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts in Südafrika für Schwarze weniger schlimm war als für Frauen im Islamischen Staat Saudi Arabien, da waren die Leute auf der Straße, da wurde boykottiert, da wurden Mannschaften aus Südafrika nicht mehr zu Sportveranstaltungen zugelassen. Aber beim Islam ist das alles anders. Oder ist es anders, weil es um Frauen geht – nur um Frauen?

Der Islam ist eine faschistische Ideologie – und die FAZ tut immer noch so, als sei anti-islamisch ein Schimpfwort. So kennt man das von Altkommunisten wie Gysi. Auch der hält Anti-Kommunist für ein Schimpfwort. Wo es doch ein Kompliment ist, das mehr wiegt, als die Ehre, als anti-faschistisch zu gelten. Denn letzteres gehört zum Kleingeld jedes Germanen.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s