Skip to content

Ein Menschheitsproblem wurde gelöst

by - November 21, 2015

Pressemitteilung

Fototermin: Einrichtung „WCs für alle Geschlechter“ mit anschließendem Pressegespräch

Pressemitteilung vom 18.11.2015

Bild/Ton

Als erste Hauptverwaltung wird die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen vier „WCs für alle Geschlechter“ durch die Umwidmung bisheriger Damen- und Herrentoiletten einrichten. Die Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Barbara Loth, wird die erste Unisex-Toilette in der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen freigeben und die neue Beschilderung anbringen.

Bislang sind die meisten öffentlichen Toiletten entweder für Frauen oder für Männer ausgeschildert. Für trans- und intergeschlechtliche Menschen gehört das zu den größten Problemen im Alltagsleben, da es hierbei zu einer Vielzahl diskriminierender und ausgrenzender Erlebnisse kommen kann.

Im anschließenden Pressegespräch stellt die Staatsekretärin Barbara Loth die Rechtsexpertise „Diskriminierungspotentiale gegenüber trans- und intergeschlechtlichen Menschen im deutschen Recht“ vor, die im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung, von Prof. Dr. LL. M Konstanze Plett erstellt wurde.

Die Rechtsexpertise stellt umfassend dar, wie die Registrierung von Geschlecht als ausschließlich „männlich“ oder „weiblich“ im Lebensverlauf von trans- und intergeschlechtlichen Menschen zu zahlreichen Verletzungen der Grund- und Menschenrechte führt.

Zeit: Dienstag, den 24.11.2015, 10 Uhr

Ort: Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Oranienstraße 106, Raum 4.120.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien und der interessierten Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen.

Eines der größten Menschheitsprobleme ist gelöst! Endlich sorgenfrei kacken, meint unser Leser derda. Und dann wird er doch wieder defätistisch:

Einheitsklo? Das gibt es doch schon lange in Reisezügen oder Flugzeugen. Wo ist da der Unterschied zu diesem “Einheitsklo”?

Leser derda scheint immer noch von den „vier Relikten“ beeinflusst zu sein. Die vier Relikte sind die alten Gedanken, alten Gebräuche, alten Gewohnheiten und die alte Kultur, die Mao während der Großen Proletarischen Kulturrevolution in China nach der Produktion von ca. 2 Millionen Toten erfolgreich zerstört hatte, zumindest temporär.

Wir sind guten Mutes, dass sich auch unser Leser unter der richtigen Anleitung von den alten Gedanken, alten Gebräuchen, alten Gewohnheiten und von der alten Kultur lösen wird.

Advertisements
5 Kommentare
  1. anda permalink

    Zu dem Pressetermin, bei dem die Staatssekretärin persönlich das WC-Schild montiert, schrieb ein aufmerksamer TSP-Forist

    von exil12
    18.11.2015 16:49 Uhr
    In anderen Ländern...
    ... bringen Staatssekretärinnen keine Kloschilder an. Da haben die andere Aufgaben... :-)

    Besser kann man grünlinke Prioritäten nicht auf den Punkt bringen. Siehe z.B. auch Gender-Sternchen. Schön, wenn angebliche Politiker keine größeren Sorgen haben.

    • Der nun wieder permalink

      …muss es nicht Staatssekretärx heißen? Welches Klo benutzte x ?

      • anda permalink

        Nö, seit dem Parteitag heisst das wohl Staatssekretä* oder so ähnlich 🙂

    • Rechtspopulist permalink

      Ja, die kackgrüne Mischpoke hat keine Sorgen, es sei denn um ihre steuerfinanzierten Politikersessel. Sorgen überlassen die uns.

  2. Der nun wieder permalink

    Mit dem Quatsch werden die Muselmanen schon aufräumen! Inschallah!

    Und hier eines der seltenen Fotos von Benutzx:

    http://img01.lachschon.de/images/92514_meanwhile_in_japan.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s