Skip to content

„Gewalt ist Folge der Lehre Mohammeds“

by - November 19, 2015

„Der nicht-reformierte Islam ist keine Religion des Friedens“ – das sagt die Politikwissenschaftlerin Ayaan Hirsi Ali. Sie sieht eine klare Verbindung zwischen den Lehren des Korans und der Gewalt durch Islamisten. Im DLF forderte sie Muslime dazu auf, den Dschihad explizit zurückzuweisen.

Jasper Barenberg: Ayaan Hirsi Ali weiß, wovon sie spricht. Geboren 1969 in Mogadischu als Tochter eines politischen Dissidenten ist sie im Exil aufgewachsen, in Saudi-Arabien, in Äthiopien, später in Kenia, wurde als streng gläubige Muslimin erzogen. Später dann floh sie in die Niederlande, studierte und wurde mit einem Schlag bekannt, als sie einen Film über die Unterdrückung muslimischer Frauen drehte, als ihr Regisseur, der Filmemacher Theo van Gogh, von einem radikalen Islamisten brutal ermordet wurde. Heute forscht sie in den USA an der Universität in Harvard, fordert in ihrem jüngsten Buch eine Reformation des Islam, der den Glauben mit der modernen Welt versöhnt. Kritiker werfen Ayaan Hirsi Ali Islamophobie vor, verurteilen ihre Kritik als viel zu scharf und zu polemisch. Vor dieser Sendung habe ich sie gefragt, wie sie mit diesen Vorwürfen umgeht.

Das vollständige Interview mit Ayaan Hirsi Ali steht auf Deutschlandfunk

Advertisements
5 Kommentare
  1. Der nun wieder permalink

    Und wieder einer der üblen und dreckigen Anschläge islamischer Hintergründigkeit:

    Terrosismus, nicht Streit am Arbeitsplatz: Tashfen Malik war möglicherweise treibende Kraft beim Massaker im kalifornischen San Bernardino. Aber auch ihr Mann hatte Kontakte zu Al-Quaida-Kreisen.

    weiterlesen hier:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article149636872/War-Amok-Schuetzin-die-treibende-Kraft-fuer-den-Massenmord.html

    Wo bleiben sie, Merkel Hand in Hand mit Obama, Hollande nach Kalifornien, sind ja nur Amis? Oder „nur“ behinderte Amis, Figuren des angeblich sowieso immer bösen Landes? Wo sind die facebook – posts, die Bekenntnisse: I am an american?

    Ist ja weit weg, das California, the sunshine state, und warum auch soll man an der Botschaft des Amilandes am Pariser Platz gar mit Kerzen, Blümchen und Tränen erscheinen, wieso soll sie weinen, die Mutter aller Gläubigen, Özdemir mit dem Kopf wackeln, der Bundespastor in pastorale Trauer verfallen – sind ja nur (ein paar) Amis und die sind eh selbst Schuld …

    Scham kommt über mich über diese heuchelnden verlogenen „Politiker“ in diesem Merkelland!

    Und neimand sollte Glauben, in unserem Land befänden sich proportinonal weniger Waffen in muselmanischen Händen bei den anhaltenden unkontrollierten Flutungen!

    Welch Übelkeit verbreitet eigentlich der Lügel zu dem Anschlag mit seinen Sockenpuppen (ich kann da nicht gucken …)?

    • Der nun wieder permalink

      … wird wohl mit dem Islam nichts zu tun haben. Wir schaffen das!

  2. rumpel@gmail.com permalink

    der lügespiegel berichte eigens, daß die ‚mutmaßlichen‘ attentäter in hannover nichts mit dem islam zu tun haben, sondern verweist explizit darauf, daß sie einen deutschen pass haben sollen. das ist die kernaussage

    also, unserer söhne und töchter

    - 21:40 Uhr - Täter, die Bombenanschlag in Hannover planten, soll deutschen Pass gehabt
    haben: Der Anführer der angeblich fünfköpfigen Gruppe von Attentätern, die einen
    Anschlag auf das Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden
    geplant haben soll, ist einem Bericht zufolge im Besitz eines deutschen Passes. Unter
    Berufung auf Angaben des französischen Geheimdiensts berichtete die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" vom Freitag zudem, die Gruppe habe insgesamt fünf Sprengstoffanschläge geplant. Demnach sollten drei Bomben in einem Fahrzeug mit Zufahrtsberechtigung oder durch ein Mitglied der Gruppe mit Eintrittskarte ins Stadion gebracht werden und dort detonieren. Einen weiteren Sprengsatz wollten die Terroristen dem Bericht zufolge an einer Bushaltestelle platzieren. Sieben Stunden später hätte die einzige Frau aus der Gruppe einen Sprengsatz an einem nicht näher spezifizierten Bahnhof zünden sollen. Dabei sollte es sich den Angaben zufolge nicht um einen Selbstmordanschlag handeln. Die Frau sollte demnach mit einem Zug zu dem Bahnhof fahren, dort aussteigen, die Bombe deponieren und mit einem anderen Zug den Tatort wieder verlassen. Die Information sei etwa zwei Stunden vor Anpfiff am Dienstagabend bei den deutschen Behörden eingegangen. Eine halbe Stunde später wurde das Freundschaftsspiel gegen die Niederlande abgesagt.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/liveticker-zum-terror-in-europa-anfuehrer-der-terrorzelle-in-hannover-soll-laut-haz-deutschen-pass-besitzen/12610048.html

  3. Der nun wieder permalink

    Paris. Die Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) hat sich zu den Anschlägen in Paris bekannt. Die Anschläge seien „erst der Anfang des Sturms“ heißt es in einem in arabischer und französischer Sprache im Internet verbreiteten Schreiben. Der Wortlaut liegt inzwischen auch in englischer Übersetzung vor.

    http://www.morgenpost.de/politik/article206574973/IS-bekennt-sich-Dies-ist-erst-der-Beginn-des-Sturms.html

    http://ent.siteintelgroup.com/Statements/is-claims-paris-attacks-warns-operation-is-first-of-the-storm.html

    Wir schaffen das. Die Franzosen mit ihren wehrhaft Verbündeten und wir mit unserem Beitrag in Form von Blumen, Plüschtieren für Eindringlinge, Kerzen, Tränen und christlichen Gebeten.

    Mutti hat alles im Griff.

    Und wir haben unseren Heiko:

    Verändert sich die Sicherheitslage, wenn täglich Tausende Flüchtlinge in unser Land kommen?

    Maas: Dafür gibt es keinen einzigen Beweis. Deswegen finde ich eine Vermengung dieser Themen unverantwortlich. Wir sollten eines im Blick haben: Die meisten, die Anschläge verüben, leben schon im Land und haben die heimische Staatsbürgerschaft. Auch Paris hat gezeigt: Die Terroristen sind unter uns. Und sie sind keineswegs alle als Flüchtlinge hierhergekommen. Insofern finde ich Sätze wie „Nach Paris ist alles anders“ völlig irreführend. Die Menschen, die hierherkommen, flüchten vor Leuten wie denen, die in Paris die Anschläge verübt haben. Völlig unabhängig davon gilt: Es ist ein Problem, dass viele Flüchtlinge unregistriert kommen. Dem müssen wir Abhilfe schaffen – und zwar in der gesamten EU. Wir müssen wissen, wer sich wohin in Europa bewegt.

    http://www.morgenpost.de/politik/article206692161/Heiko-Maas-Die-Terroristen-sind-unter-uns.html

    Gleichzeitig wird uns in der MoPo mit einer verschwurbelten Statistik nachgewiesen, dass die Mehrheit der Berliner die Flüchtlinge als Bereicherung ansieht:

    http://www.morgenpost.de/berlin/article206690597/Mehrheit-der-Berliner-sieht-Fluechtlinge-als-Bereicherung.html

    Also: keep calm and forget the german angst … https://de.wikipedia.org/wiki/German_Angst

    • Paul permalink

      Gleichzeitig wird uns in der MoPo mit einer verschwurbelten Statistik nachgewiesen, dass die Mehrheit der Berliner die Flüchtlinge als Bereicherung ansieht:

      Die Brandenburger haben noch nicht so eine Gehirnwäsche abbekommen wie die Berliner:

      Hier noch eine Ansprache von der Mutter aller „Flüchtlinge“:

      Merkel wirbt weiterhin für Sensibilität und Toleranz gegenüber Flüchtlingen

      Bundeskanzlerin Angela Merkel hat wegen der massiven Zuwanderung von Flüchtlingen zu Toleranz und Sensibilität aufgefordert. Wenn die Gesellschaft dazu bereit sei, tolerant zu sein und vielleicht gewisse Sehnsucht habe, vielfältiger zu werden, sei Integration möglich.

      Merkel sagte nach dem Integrationsgipfel: Niemand solle auf seine kulturelle Prägung verzichten müssen. Integration bedeute aber auch, dass Migranten sich an Regeln und Gesetze halten. Beim Gipfel stand Gesundheit aber auch Pflege im Mittelpunkt, auch hier müsse kulturelle Erfahrung gemacht werden.

      Es könne bei Demenz beispielsweise der Verlust der deutschen Sprachkenntnisse drohen. Man habe bereits jetzt mehr als 1,5 Millionen Senioren mit Migrationshintergrund im Land. Es sei deshalb wichtig, möglichst schnell Ärzte mit Migrationshintergrund dem Arbeitsmarkt zuzuführen.

      http://www.shortnews.de/id/1178779/merkel-wirbt-weiterhin-fuer-sensibilitaet-und-toleranz-gegenueber-fluechtlingen

      Die Zukunft von Deutschland ist dieser Frau vollkommen wurscht.
      Finden sich keine Politiker mit Eiern in den Hosen, um diese Frau dahin zu schicken wo sie hingehört? Bitte noch 2015!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s