Skip to content

Tagesspiegel: Pöbeln liegt uns im Blut

by - November 15, 2015

Wer die Attentate von Paris missbraucht, gegen Flüchtlinge zu wettern, ist ein Lump. Wer die Attentate missbraucht, das Gespräch über die Grenzen der Willkommenskultur zu unterbinden, ist nicht viel anständiger als ein Lump.

Malte Lehming im Tagesspiegel vom 15.11.2015

Advertisements
4 Kommentare
  1. rumpel@gmail.com permalink

    der lügenspiegel versuchts auf die pseudokritische art und will wohl mit der karrikatur von stuttmann erdogans absichten satirisch darstellen.

    http://www.tagesspiegel.de/images/nach_g20-gipfel_ts/12592540/2-format530.jpg

    nun fällt aber den blitzbirnen nicht auf, daß diese form der einreisekontrolle deutlich über das hinaus geht, was mutti und die sonstigen regierungsdrsteller so unter grenzkontrollen verstehen.

  2. rumpel@gmail.com permalink

    nicht nur, daß schreiberlinge pöbeln, man läßt auch linksradikalen schwachsinn zu

     von atzebrauner
    15.11.2015 18:09 Uhr
    

    !
    Ich wünschte mir so ein Mitgefühlt auch für die Menschen in Beirut!

    http://www.taz.de/!5251198/

    Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, mein Mitgefühlt gilt ebenso den Hinterbleibenen in Paris (oder auch München, wie ich eben lass), außerdem fliege ich am Donnerstag nach Paris, ich habe dort viele Freunde!

    Ein Freund von mir war 5min nach dem Anschlag am Platz der Republik, 5min früher, ach man will gar nicht darüber nachdenken!

    Allerdings muss ich sagen, dass nach Trauer und Schock sich bereits Wut in mir breit macht, zum einen natürlich gegen diese Barbaren des IS und zum anderen gegen den nationalen Wahn welcher nun wieder durch Frankreich spuckt, ein Bekannter aus Paris postete darauf seine Antwort: https://pbs.twimg.com/media/CT3jmodWsAEsYjS.jpg !

    Es gibt keine Entschuldigung für solche Taten, ebenso wenig für Rassismus und andere Menschenfeindlichekeit!

    http://www.tagesspiegel.de/politik/liveticker-terror-in-paris-grossfahndung-nach-verdaechtigem-abdeslam-salah/12590028.html

    Wollen „wir“ „uns“ das ganze allerdings „erklären“, müssen wir „uns“ „unsere“ Welt genau anschauen, sie verstehen und wenn nötig radikal verändern!

  3. Christian permalink

    Nicht weniger bedeutungsvoll dieser Satz:
    „Viele Flüchtlinge sehnen sich nach freien Gedanken und menschlicher Würde. “
    Sehnen sich viele Flüchtlinge auch danach, freie Gedanken und menschliche Würde den Ungläubigen zuteil werden zu lassen oder nur ihren Glaubensbrüdern gegenüber innerhalb der durch den Koran gesetzten Grenzen?

  4. rumpel@gmail.com permalink

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s