Skip to content

Hier spricht die SPD. Oder: Der Lügel ist überall

by - Oktober 27, 2015

Man hat den Eindruck, Ralf Stegner und Genossen betreiben den Niedergang der SPD (Dank an rumpel@gmail.com für den Hinweis). Gegen Morddrohungen, Brandanschläge und Wohnungseinbrüche hat Genosse Stegner nichts, wenn es die Richtigen gegen die Richtigen anwenden. Der Tagesspiegel lässt grüßen. Auf Twitter werden ihm die Antworten gegeben. Wir nehmen an, Stegner und der maaslose Heiko werden diese und andere Antworten als Hass interpretieren:

Schwabennabel@umbilicussuevia 18 Std.vor 18 Stunden

@beamller1 @haut_drauf @Ralf_Stegner die Spd bäumt sich ein letztes Mal auf . Außer Bürger beschissen und belogen – nix hinbekommen.

Rotkäppchen@beamller1 18 Std.vor 18 Stunden

@umbilicussuevia @haut_drauf @Ralf_Stegner primitiv nenn ich das, primitiver als alles andere was man hier geboten bekommt

Enrico Roos@enricoroos 20 Std.vor 20 Stunden

@Ralf_Stegner Dieses Jahr leider schon vergeben an @HeikoMaas , sind Sie im Jahre 2016 Anwärter auf den #Hilde-Benjamin-Freiheitspreis“ .

Advertisements
8 Kommentare
  1. Der nun wieder permalink

    Und hier spricht Gabriel:


    „Natürlich will ich Bundeskanzler werden, wenn die SPD mich aufstellen will. Das ist doch gar keine Frage“, sagte der Vizekanzler dem „Stern“

    http://www.morgenpost.de/politik/article206340067/SPD-Chef-Gabriel-Natuerlich-will-ich-Kanzler-werden.html

    Na wenn er da mal nicht das „Pack“ vergessen hat.

    Bleibt zu hoffen, dass das „Pack“ nicht vergisst.

  2. Der nun wieder permalink

    Hier spricht eine GRÜNE Oder: Das Fettnäpfchen lauert überall

    Geübt ist halt geübt und einmal in der Schule nicht aufgepasst – schon rutscht ein Fauxpas raus:

    http://www.morgenpost.de/vermischtes/article206338211/Facebook-Post-Kuenast-haelt-Lincoln-fuer-Washington.html


    Wenn einer eine Reise tut, dann teilt er das heute gern bei Facebook. Schnell einen Gruß unters Foto von sich selbst getippt und los damit. Doch Vorsicht vor dem Teilen, denn das Internet vergisst nicht. Und verzeiht selten, wie Renate Künast jetzt erfuhr. Sie schickte ein Foto von sich vor dem Lincoln Memorial in Washington und schrieb dazu: „Washington in Washington. Und ich.“

    Das passiert halt, wenn man ins sonst verhasste und verteufelte kapitalistische Ausland fährt.

    Auf der Flucht vor Flüchtlingen, Frau Künast?

    Dabei düsen doch GRÜNE zur Fortbildung ganz gerne in eine ganz andere Richtung:

  3. Der nun wieder permalink

    Und hier zieht sich die SPD völlig geschmacklos und dämlich aus der Verantwortung und erhebt in ihrer Unkoordiniertheit, Heuchelei und Wegsicht Horst Seehofer gar zum gleichrangigen Gesprächspartner mit dem österreichischen Bundeskanzler:

    Auch die SPD-Landtagsfraktion kritisierte die mangelnden Absprachen zwischen Bayern und Österreich. „Herr Seehofer sollte sich dringlich mit Bundeskanzler Faymann treffen – das ist längst überfällig“ sagte Fraktionschef Markus Rinderspacher und forderte: „Wir müssen einen gemeinsamen bayerisch-österreichischen Koordinierungsstab einrichten, der verbindliche Absprachen trifft.“ Zudem spricht er sich für eine stetige Rückkoppelung zwischen Bund und Bayern aus.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/seehofer-setzt-merkel-frist-bis-allerheiligen/ar-BBmtGwm?li=AAaxdRI&ocid=wispr

    Mit Feymann hat die Kanzlerin zu verhandeln (und nicht nur mit dem) und endlich ihre Durchwinketaktik zu revidieren!

    Womöglich möchten aber die Genossen, dass sich Bayern von der Bundesrepublik abspaltet. Zu verdenken wäre es den Bayern übrigens nicht bei der absoluten Hilflosigkeit und Unfähigkeit dieser Bundesregierung.

  4. rumpel@gmail.com permalink

    der lügenspiegel will derzeit keine bücher verbrennen oder schreddern, spricht aber lesewarnungen aus.

    nach ‚kauft nicht beim juden“ nun ‚lest nicht bei pegida und was wir alles für rassisten halten‘

    Das Kultbuch der Neuen Rechten – eine Lesewarnung
    http://www.tagesspiegel.de/kultur/jean-raspail-das-heerlager-der-heiligen-das-kultbuch-der-neuen-rechten-eine-lesewarnung/12500440.html

    Raspails Roman ist dabei, zum Kultbuch der Pegida-Bewegung sowie anderer Rechter und Rechthaber zu werden. Falls Pegida-Demonstranten überhaupt 400-seitige Romane lesen.

    Letzte Woche dann bedauerte der Pegida-Redner Akif Pirinçci zum ersten Jahrestag der „Bewegung“ nicht bloß, dass die KZs „derzeit außer Betrieb“ seien, „leider“. Er beschimpfte auch Politiker als „Gauleiter gegen das eigene Volk“ und bezeichnete die Grünen als „Kinderfickerpartei“.

    altun gibt den klugscheißer, eine schere im kopf gibt es nicht und flüchtlinge spielen mitten in kreuzberg gegen ‚einheimische jugendliche“ aus einen jugendtreff. wer wohl die einheimischen waren, die refutschies wegen ihrer „herkunft und des status beschimpft wurden‘ (o-ton altun)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-fussballspiel-mit-fluechtlingen-endet-in-massenschlaegerei/12502926.html

    von tagesspiegel.de 27.10.2015 15:33 Uhr
    Manchmal erhält man den Eindruck, dass jedes Ressentiment hier adhoc bedient werden möchte.
    Eine Schere nutzen wir hier vornehmlich, um Papier zu teilen.

    Herzlichst, Atila Altun

    • Der nun wieder permalink

      Irgendwie warnen wir ja auch vor dem Lesen des Tagesspiegels …

      🙂

  5. S.Sorge permalink

    Dieser Stegner ist doch ein widerlicher Kerl. Nichts weiter als ein arroganter und unsympathischer Wichtigtuer und Dampfplauderer. Wer hört dem überhaupt zu? Der sollte vielleicht mal ein paar Tage in Neukölln verbringen, evtl. ein Zelt im Görlitzer Park aufschlagen, sich am Lageso niederlassen oder mal bei Dunkelheit die Revaler Straße entlangschlendern (aber bitte ohne Personenschutz wie der normale Bürger). Mal sehen, ob ihm dann seine Beschimpfungen im Halse stecken bleiben. Seine Spießgesellen Maas und Gabriel und die flotte Fahimi könnten auch mal einen Einblick in Sachen ungeschönte Multikulti-Realität vertragen, damit sie überhaupt mal verstehen, was im Lande los ist und was die uns zumuten.

  6. Burgunder permalink

    Der Lügel ist überall – auch auf der Achse.

    Auf diese beiden Beiträge muß noch hingewiesen werden. In beiden wird der Kreuzberger Volksstürmer unrühmlich erwähnt.

    Im ersten nimmt Jörg Baberowski zunächst auf seine Denunziation durch den Tageslügel Bezug und liefert dann eine Beschreibung zur Lage im Land, die man so leider nicht von denen, die sich fälschlicherweise als Journalisten ausgeben, zu lesen bekommt. Absolut treffend und ganz großartig!

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/in_dresden_herrscht_pogrom_stimmung

    Schließlich beschäftigt sich Wolfgang Röhl mit der Bild und bringt darin diesen Satz:

    „Das alles findet man so ähnlich auf den Websites der Staatssender, in der „Süddeutschen Zeitung“, der „Zeit“ oder im „Tagesspiegel“.“

    Außer der einschlägig auffälligen Prantlhausener Zeitung wird von den anderen Tageszeitungen eben nur eine einzige zur Aufnahme in den exklusiven anrüchigigen Zirkel für würdig befunden.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/warum_bild_fuer_fluechtlinge_kaempft

  7. Columbo permalink

    Stegner und Maas sind nur noch eklig. Niederträchtige kleine Wannabe-Goebbels.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s