Skip to content

Merkel hat einen Plan

by - Oktober 10, 2015

Von Hebold

Die Sozialdemokratisierung der CDU nimmt Formen an, die würden sogar Herbert Wehner die Tränen in die Augen treiben. Nicht nur weil die SPD damit endgültig überflüssig wird, sondern auch, weil noch die linkesten Linken sich nicht hätten träumen lassen, dass die CDU einmal antreten würde, die Proletarier aller muselmanischen Länder unter Deutschlands Führung zu vereinen. Denn genau das ist der Plan des Mädchens aller Araber: Hol Dir die Dummen der Welt ins Land und speise sie. Dann liegen sie dir zu Füßen. Und bei diesem Plan wird sie von allen Parteien der Republik, soweit sie im Bundestag sitzen, auf ganzer Linie unterstützt. Allenfalls aus Bayern hört man mal etwas Rumoren. Aber grundlegend will niemand an der freiwilligen Selbstaufgabe dieses Landes was ändern.

Der französische Philosoph Renaud Camus hat die These von einem Bevölkerungstausch schon vor Jahren in einem Buch ausformuliert – nur kriegt man das nicht auf Deutsch. Ja, nicht einmal auf Englisch. Dabei ist seine These so klar und wird so deutlich von der Realität bestätigt, dass es einem wie Schuppen von den Augen fällt, wenn man sieht, was heute passiert. Bevölkerungstausch nennt Camus das, zu deutsch Umvolkung. Als Beweis für seine These schreibt Camus:

Französische Städte wie Poitiers sind meine Zeugen hierfür: hier finden wir plötzlich um uns herum andere Monumente, andere religiöse Gebäude, andere Gesichter, andere Beziehungen zwischen Mann und Frau, andere Bekleidungsusancen, mehr und mehr andere Sprachen, eine andere Religion, andere Speisen und Speisevorschriften, andere Lebens- und Wohnsitten, anderen Verhaltensnormen in Wohngebäuden, Treppenhäusern, ja ganzen Stadtvierteln, andere Vorstellungen der Raumplanung, anderen Umgang mit der Natur, der Umwelt, dem Recht, der Kriminalität, der Gewalt, dem Gesellschaftsvertrag, der sozialen Sicherheit, und einer anderen Einstellung, was Toleranz gegenüber den Mitmenschen und Vermeidung von sozialschädlichem Verhalten betrifft.

Ausgerechnet Poitiers, jene Stadt, vor deren Toren die Muselmanen von 1300 Jahren geschlagen wurden und die Zurückdrängung des Islam begann, ausgerechnet Poitiers wird unter der Hand muselmanisch.

Natürlich reagieren die Herrschenden mit den üblichen Mitteln: Camus Bücher werden nach Möglichkeit totgeschwiegen, er wird von Justitia verfolgt. Ich zitiere aus Wiki:

Camus lästert gegen die Islamisierung und wird vom ordentlichen Literaturbetrieb gemieden und gehasst. Von einem Gericht in Paris ist er im April 2014 zu 4000 Euro Geldstrafe verurteilt worden, weil er muslimische Einwanderer als Teil einer „Eroberung Frankreichs“ bezeichnet hatte.

Der große Bevölkerungstausch ist in vollem Gang. 1.5 Millionen Muslime aus Syrien. 10 Millionen, wenn die Angehörigen ebenfalls hier sind. Dazu der Abfluss deutscher Bevölkerungsteile durch die Altersstruktur. Den Rest kann man sich denken: Die deutsche Politik und ganz generell die linke Politik tauscht die autochthone Bevölkerung gegen Moslems aus. Warum? – Weil die Moslems die europäischen Politiker brauchen und das bei Figuren wie Merkel als Begeisterung ankommt. In Deutschland geht niemand mit Merkels Konterfei durch die Straße. In Bagdad schon. Bei einer Wahlbeteiligung gegen 60 und 50% kann man sagen, dass der Durchschnittsdeutsche den Rand eigentlich voll hat. Nur die Wirtschaftsdaten verhindern, dass diese Abneigung gegen die herrschende Klasse in Aggression umschlägt und PEGIDA zur Bewegung wird, die nicht mehr in Tausenden, sondern in Zehntausenden zählt.

Am Ende steht Deutschland an der Spitze der moslemischen Eroberung der Welt. Das ist der Plan. Und das war – ganz nebenbei – auch eine der Phantasien eines anderen Deutschen, der aus Österreich flüchtete, um in Deutschland Asyl zu finden:

Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.

(Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942, Jochmann, Adolf Hitler – Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)

Advertisements
5 Kommentare
  1. Der nun wieder permalink

    Wenn das SO stimmt, dann bin ich entsetzt und habe wenig Hoffnung auf seriöse Opposition:

    http://www.morgenpost.de/politik/article206241507/Pegida-Demonstranten-wollen-Merkel-und-Gabriel-aufhaengen.html


    Juristische Folgen könnte aber ein Galgen haben, den ein Pegida-Anhänger mit sich herumtrug und der laut Pappschildern für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihren Vize, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), „reserviert“ war.

  2. rumpel@gmail.com permalink

    recht hat er, leider quatscht die csu nur

    Wie viele Flüchtlinge halten Sie für verkraftbar? 500.000 pro Jahr, wie Sigmar Gabriel meint?

    Im Grunde haben wir die Grenzen der Belastbarkeit schon jetzt überschritten. Wir werden in diesem Jahr eine Million Flüchtlinge oder mehr aufnehmen müssen. Das bedeutet, dass wir weniger Geburten im Land haben als Zuwanderung. Die Generation 2015 wird damit als Minderheit im eigenen Land geboren. Dies ist auf Dauer nicht haltbar. Wenn es uns nicht gelingt, die jetzige Zuwanderung rasch und massiv zu begrenzen, sind wir bald nicht nur finanziell, sondern auch kulturell überfordert.

    Demografen fordern Zuwanderung, um die deutsche Wirtschaftskraft zu erhalten . . .

    Das ist sehr theoretisch. Die Bundesarbeitsministerin hat bilanziert, dass maximal zehn Prozent der derzeitigen Zuwanderer in den Arbeitsmarkt integrierbar sind. Das bedeutet: Die Arbeitslosigkeit wird steigen, und es wird mehr Hartz-IV-Empfänger geben. Der Wirtschaftsstandort Deutschland wird durch die derzeit massive Zuwanderung nicht gestärkt, sondern geschwächt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/politik-und-gesellschaft-die-kulturelle-statik-des-landes-wird-veraendert_id_4983294.html

  3. Der nun wieder permalink


    Den Rest kann man sich denken: Die deutsche Politik und ganz generell die linke Politik tauscht die autochthone Bevölkerung gegen Moslems aus. Warum? – Weil die Moslems die europäischen Politiker brauchen und das bei Figuren wie Merkel als Begeisterung ankommt. In Deutschland geht niemand mit Merkels Konterfei durch die Straße.

    Die der muselmanischen Gesinnung zujubelnde, befürwortende und verteidigende Politikerklientel ist doch aber in recht ausgeprägtem Umfang weiblichen Geschlechts. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Merkel, Roth und wie sie alle heißen (übrigens auch die bekennend schwulen und lesbischen der Politikszene) von einer (zunehmend) dominanten islamischen Bevölkerung akzeptiert werden. Zudem müssten ja auch recht schnell entweder Einbürgerungen erfolgen oder das Wahlrecht für diese Massen gelten. Und auch Frau Merkel ist nicht mehr die Jüngste und wird ewig nicht leben.
    Es könnte natürlich z. Bsp. Özdemir in den Startlöchern stehen.

    So richtig kann ich mir Ihre Analyse doch nicht als reales Ziel der Politik vorstellen; da müssten die ja dann wirklich alle unter einer Decke stecken und sich – aus reiner Machtgier – mit brachialen Mitteln ein neues Volk suchen wollen. Auch gibt es noch genügend Deutsche, die nun mal nicht in Kürze altersbedingt wegsterben. M. E. greift einfach noch die Trägheit und Dummheit des deutschen Michel, seine seit 1945 permanent eingeredete Schuld sowie seine recht ausgeprägte Untertanenmentalität. Irgendwo waren hier bei DK auch Ausführungen von Helmut Schmidt dazu zitiert, die so verkehrt wohl nicht sind.

    Richtig kippen könnte die Stimmung jedoch, wenn es mal richtig kracht infolge muselmanischer Anschläge, so wie in London, Madrid oder Paris. Aber womöglich wird auch das dann noch kleingeredet und verharmlost bzw. den Deutschen als Eigenschuld unterstellt.

    Was mal aus dieser CDU geworden ist, das hätte ich nie gedacht. Richard von Weizsäcker muss das glücklicherwese nicht mehr erleben. Kohl ist zu müde und zu alt. Es gibt dan kaum noch Leute der alten Garde mit Kraft und Interesse an Veränderungen der Christlich Demokratischen Union. Unfassbar, dass die das christliche Deutschland verrät und demontiert.

  4. Der nun wieder permalink

    Eine ganz bittere Analyse die Sie da abgeben; selbst wenn sie nur teilweise richtig ist, müssten das doch die Menschen erkennen. So wie wir hier müssen sich auch die gefühlt haben, die das Grauen der Nazis erahnten, als Hitler an die Macht kam. Wie soll man dieser Hilflosigkeit entrinnen?

    Dieses Wehrlose erinnert an Schweine, die sich nicht darum scheeren, wenn die Nachbarsau den Schlagbolzen gegen den Schädel bekommt. Da gehen Zigtausende wegen TTIP in Berlin auf die Straße; die viel präsentere und weitaus bedrohlichere Gefahr wird ignoriert!

    Seehofer eiert feige rum und traut sich noch nicht, Merkel direkt zu attackieren. Dabei scheint Bayern mir fast noch die einzige Hoffnung. Hoffentlich platzt denen endlich der Kragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s