Skip to content

Quizfrage zum Feierabend: Wer findet den Kopftuchmoslem?

by - September 29, 2015

Von Hebold

Seit Wochen werden wir mit Flüchtlingen und Bildern von Flüchtlingen geflutet. Und immer ist in der ein oder anderen Form die Rede von »traumatisierten Kindern«, »verzweifelten Eltern« und »tragischen Schicksalen ganzer Familien«. Zumindest, wenn man die deutschen Medien nimmt. Doch die Bilder sprechen trotz aller Manipulationen eine deutlich andere Sprache. Hier ist eins aus der FAZ von heute, das förmlich nach einer Quizfrage schreit: Wer findet den Kopftuchmoslem?

Advertisements
11 Kommentare
  1. Paul permalink

    Quizfrage zum Feierabend

    Welcher volksfreundliche Politiker hat diese Sätze gesagt?

    „Es gibt viele Dinge, die wir angehen sollten, bevor wir Flüchtlinge aufnehmen.“ Als Beispiel nannte er eine Erhöhung der Geburtenrate, zudem müsse man sich zunächst besser um Frauen und ältere Menschen in der Gesellschaft kümmern.“

  2. rumpel@gmail.com permalink

    worüber noch wundern, kommt doch selbst das niederstechen eines polizeibeamten im schmierenblatt nur unter vermischtes in den tiefen des archivs vor.
    davon ausgehend, daß die bereichernden bunten dealer eh nur zum dealen zwecks verhinderung des hungertodes gezwungen werden, kann man die tat als eine art notwehr gegen den rassistischen bullenstaat werten.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/messerangriff-in-berlin-neukoelln-polizist-in-hasenheide-schwer-verletzt/12387224.html

    passt nicht ganz in die wohlfühloase der refutschieswällkomm-fete, deshalb weg mit der meldung. schürt nur nazisideologie des packs. da bleibt sich das schmierige blatt treu.

    ein schwachkopf nutzt den vorfall und macht sich sorgen über die sicherheit der newcomer, altun hat natürlich nichts gegen diese form der anteilnahme an dem schicksal der bunten selbstständigen im kräutergewerbe und anderen rentenrettern

     von Forlorn
    30.09.2015 08:16 Uhr
    

    Kleine Anfrage
    Wie verhält es sich mit der Sicherheit, wenn tendenziell viele Menschen mit Bürgerkriegserfahrung, die Sicherheit unseres Landes suchen?

    Wie kann diese Sicherheit gewährleistet werden, wenn die innere Sicherheit durch Überwachung unschuldiger Bürger gewahrt werden soll, jedoch nicht durch reale Präsenz auf der Straße?

    Auch habe ich große Sorge um die Sicherheit der hinzukommenden Bürgerinnen und Bürger. Politisch orientierte Anschläge werden nicht via Email, mit dem Betreff „Wir planen einen Anschlag“ verschickt.

    Vielleicht kann mir ein fachkundiger Leser meine laienhafte Anfrage beantworten.

    • Burgunder permalink

      „Vielleicht kann mir ein fachkundiger Leser meine laienhafte Anfrage beantworten.“

      Da konnte der mit der selbstzertifizierten Expertise noch nicht aushelfen? Enttäuschend.

      Atila, Markus: ZDF* und durchgegriffen! Macht dem alten Sack Beine! Eine Stadt schaut auf euch!

      *ZDF = Zieht den Finger

  3. B78 permalink

    Mir wurde gestern Abend ein Video zugeschickt. Die Aussage des Videos lautet, dass mehrfach in Flüchtlingslagern Container mit Waffen entdeckt wurden und Wärter von Flüchtlingen auf „den Beginn ihres Einsatzes“ angesprochen wurden.

    Wenn das stimmen sollte, dann steht eine deutliche Eskalation der Lage kurz bevor.

    B78

    • Wenn das stimmen sollte!

      Man kann nur hoffen, dass der Typ aus dem Video halluziniert. Dafür spricht, was er in seinem Organigramm präsentiert (ca ab Min 14). Dagegen spricht, dass durch die unkontrollierte Einwanderung Terror-Moslems Im Volk schwimmen – wie ein Fisch im Wasser. Mit Volk sind die Millionen Moslems gemeint, die sich schon in Parallelgesellschaften eingerichtet haben und die noch kommen werden. Ein Bürgerkrieg, mindestesn Terroranschläge, haben eine Wahrscheinlichkeit. Die Frage ist nur noch,wie hoch sie ist.

  4. Christian permalink

    Puhhh, das war schwer bei so vielen, teils unfreundlich und mit stechendem Blick in die Kamera schauenden Männern. Vorletzte Reihe, ganz weit hinten in Schlange lugt ein in dezenter Farbe gehaltenes Kopftuch hervor. Erfolglos jedoch blieb mein Suchen nach den so gern in manipulativen Absicht fotografierten Kulleraugen von Kindern.

    • almansour permalink

      Da sollten sich die Fotografen doch bemühen, der Willkommenskultur nachhaltiger Vorschub zu leisten: Mal die jungen Männer lustig auf das gleich kommende Vögelchen aufmerksam machen, besser noch, ihnen Kopftücher zu schenken und sie zum Aufsetzen derselben zu animieren. Zumindest in den vorderen drei Reihen.
      Nicht empfohlen: Mohammed-Karikaturen. Die erheitern die jungen Männer nicht. Auch nicht angesagt: Origami aus Koranseiten basteln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s