Skip to content

Tagesspiegel: Wir lieben kreatives Schreiben – Update

by - September 26, 2015

Die größten Flüchtlingsbewegungen sind vorerst vorüber

Die Monate der größten Flüchtlingsbewegungen seien nach Einschätzung der Bahn vorüber, sagte Pofalla der „Rheinischen Post“. „Unsere Experten rechnen mit einem witterungsbedingten Rückgang zum November hin“, sagte er. „Im kommenden Frühjahr dürfte dann dieser Strom wieder zunehmen.“

Tagesspiegel vom 26.9.2015

Und was konnte man schon zwei Tage vorher erfahren – von einem latent rassistischen Polizisten?

Hat die Bundespolizei Flüchtlingszahlen geschönt?

So hieß es am Dienstag von der Bundespolizeidirektion München, dass am Montag in Bayern 11.000 Flüchtlinge über die grüne Grenze nach Bayern eingereist seien. Am Mittwoch verlautete von der gleichen Dienststelle, dass am Montag lediglich 2300 Flüchtlinge als illegal eingereiste Personen registriert wurden. Der Kollege, der die andere Zahl am Vortag genannt habe, sei krank.

Die Erklärung für die verschiedenen Zahlen liefert ein Passauer Polizist: „Die Bundespolizei lässt ganze Züge und Busse ohne Registrierung der Flüchtlinge durchfahren.“ Die Behörden schicken derzeit Sonderzüge mit Flüchtlingen von Salzburg über München und aus Österreich via Passau ohne Zwischenhalt nach Köln, Uelzen. Leipzig, Düsseldorf oder Mannheim. Auch Busse werden direkt etwa nach Berlin geschickt. „Die Insassen dieser Züge und Busse werden nur gezählt, niemand nimmt an der Grenze ihre Personalien auf.“

“Die Inspektionen wurden angewiesen, der Presse nur noch die Zahl der als illegal registrierten Flüchtlinge zu nennen, die Gesamtzahl der Einreisen sei nun geheim.”

tz vom 24.9.2015

Update:

Kroatien vermeldet Flüchtlingsrekord

Schwierige Situation in Kroatien: Allein am Freitag seien fast 10.000 neue Flüchtlinge im Land angekommen, teilte das Innenministerium am Samstag in Zagreb mit. Dies sei ein neuer Tagesrekord. Und der Flüchtlingsstrom ebbt nicht ab. Seit die Flüchtlinge vor zehn Tagen erstmals Kroatien als Transitland wählten, seien es 65.000 Menschen gewesen, hieß es weiter. Fast alle werden mit Bussen und Zügen an die ungarische Grenze gebracht, von wo sie laut Medienberichten von ungarischen Behörden nach Österreich weitergeleitet werden.

n-tv vom 26.9.2015

 

Advertisements
26 Kommentare
  1. rumpel@gmail.com permalink

    am allerliebsten verschweigt das lügenblatt, ist damit aber nicht allein. oder man berichtet manipulierend, wie welt online. am wochenende kam es mal weider in leipzig zu krawallen der linken szene. welt überschreibt den artikel
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146898091/Heftige-Ausschreitungen-bei-rechter-Demonstration.html

    Heftige Ausschreitungen bei rechter Demonstration

    irgendwo im artikel werden dann die massiven stein- und flaschenwürfe der linken assis erwähnt. die gewünschte intention ist aber hauptbestandteil des artikels.
    bei linksunten werden die angriffe gefeiert, aber das interessiert ja nicht. im lügenspiegel werden die ausschreitungen nicht einmal erwähnt

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/154253

    Zunächst wollen wir mitteilen, dass wir uns sehr darüber freuen das es in letzter Zeit vermehrt zu massenmilitanten Aktionen in Leipzig kommt. So blicken wir auch erfreut auf den gestrigen Tag zurück, an dem es zu mehreren erfolgreichen Angriffen auf Nazis und Bullen kam.

  2. rumpel@gmail.com permalink

    er nächste propagandaartikel, ahmed will nicht mehr flüchtling genannt werden, sondern newcomer. nun ist er auch kein flüchtling, sondern wirtschaftasylforderer, da er bereits längere zeit in der türkei als näher gearbeitet hat und gar nicht nach deutschland wollte.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/newcomer-in-berlin-nennt-mich-nicht-fluechtling/12368912.html

    als ausgebildete fachkraft hat er sich 3d-animation selbst beigebracht und will nun das fah studieren.
    ich habe mir atomphysik an pc beigebracht und möchte gern als inschenör einen hochdotierten job, muß mir aber jetzt noch gehirnchirurgie anlesen, da arbeitsplätze rar sind.

    ahmead arbeitet rein zufällig im orga-team am oranienplatz und wohnt rein zufällig bei einem schreiberling des lügenspiegels. der nannte ihn dann auch noch flüchtling

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wg-mit-asylbewerbern-mein-mitbewohner-der-fluechtling/12190210.html

    nun mußte eine erneute kampagne her, der asylforderer mit eigenstudium stellt ansprüche und man will weiter über ahmad berichten

    Ab diesem Punkt werden wir Ahmad Al-Dali begleiten. Wöchentlich wollen wir ihn künftig fragen, wie es ihm ergeht und wie ihm die Stadt begegnet.

    prompt gibt es bereits einen artikel, der die neue neusprechschöpfung newcomer benutzt. ist die bezeichnung schutzsuchende für wirtschaftasylforderer schon wieder out?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/willkommenspicknick-auf-dem-tempelhofer-feld-schoen-dass-ihr-da-seid/12376104.html
    Am Sonntag lud das Aktionsbündnis „Schön das ihr da seid“ zum Willkommenspicknick auf dem Tempelhofer Feld ein. Die Flüchtlinge brachten auch ihre Sorgen und Nöte mit.

    und weil das alles noch nicht reicht, hier die anleitung für gutmenschen mit steuersparmodell
    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/freiwillige-fuer-fluechtlinge-selber-anpacken-geld-spenden-steuern-sparen-richtig-helfen/12373004.html

  3. Der nun wieder permalink

    Martenstein appeliert an die Vernunft Aller:

    Seid selbstbewusst, autoritär und hart

    http://www.tagesspiegel.de/politik/martenstein-ueber-fluechtlinge-die-deutschen-muessen-selbstbewusst-autoritaer-und-hart-sein/12373850.html


    Wenn die Zahl der Zuwanderer ein gewisses Maß übersteigt, wird sich das Land natürlich verändern, die Zustände können sich schlimmstenfalls denen in den Herkunftsländern der Flüchtlinge annähern. Davon hätte niemand etwas, weder die Bundesbürger von heute noch die von morgen. Ich glaube nicht, dass es illegitim ist, wenn Gemeinschaften auch ihre eigenen Interessen im Auge behalten, egal, ob es eine Familie ist, eine Hausgemeinschaft oder ein Land.

    … resümiert er vorsichtig.

    Danach eiert er nur rum; wer mag, folge dem Link.

    In den Kommentaren das Übliche und über mog erfahren wir:


    von mogberlin
    27.09.2015 11:16 Uhr

    Antwort auf changnoi vom 27.09.2015 11:00 Uhr
    @changnoi
    Im KaDeWe gehe ich ein und aus – sicher wird es da arabische Touristinnen in entsprechender Kleidung geben, aber in Burka habe ich da noch keine gesehen. Dass die in Charlottenburg zum normalen Straßenbild zählen, stelle ich damit in Abrede. (Für die Schlaumeier: Das KaDeWe befindet sich in Schöneberg, ich weiß)

    mog

    Jetzt verblüfft er in seiner Halluzination. Selbst im Vollsuff.

    • rumpel@gmail.com permalink

      gottchen, der tagsfreizeitler mog mit hartz IV bezügen äfft doch nur seinem mentor dali nach, der sich angeblich ständig in der feinschmeckerabteilung des kadewe rumtrieb. porsche in der tiefgarage im rollbergviertel neukölln, aus gesundheitlichen gründen nicht fahrend, fuhr er angeblich immer mit taxe zum kadewe.

      das forum der persönlichkeitsgestörten

    • almansour permalink

      Das Mog im KaDeWe. Fährt mit dem SUV vor. Hat er den Aufkleber druff „Eure Armut kotzt mich an“ und identifiziert sich bestens mit jenen Scheißbürgern, die alltägliche Asozialität bestens kompensieren, indem sie sich auf ihre Willkommenskultur einen runterholen?
      Oder singt es hier mit: http://www.golyr.de/zeltinger-band/songtext-asi-mit-niwoh-81520.html

      Ich sehe im Mog eher einen Knallkopp vor mir, um dessen Küchenspüle herum pelzig überzogene Teller stehen und der um seinen Computer herum eine Landschaft aufgebaut hat, in der alles auf Armlänge erreichbar ist: Snacks, Hornhauthobel, Billigweinflasche, Papiertaschentücher, Lesehilfe, …

  4. exTspOnline-Mitleser permalink

    Ach ja, da war ja noch was an diesem 27. September:

    Hat DK denn schon den heute 70jährigen Jubilar gratuliert? 😉

  5. Rechtspopulist permalink

    Wird Zeit, dass sich die Genossen von SEDGrünenSPDCDU in Nordkorea schulen lassen. Sonst hört das nie auf mit den Hasskommentaren und den Hassnachrichten:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-100-000-verlassen-monatlich-afghanistan-a-1054936.html

    Flüchtlinge: 100.000 verlassen monatlich Afghanistan

    Bis zu 100.000 Afghanen im Monat verlassen derzeit ihre Heimat, die Reisepässe werden bereits knapp. Einem Bericht zufolge rechnen deutsche Sicherheitsbehörden mit einem raschen Anstieg der Asylbewerberzahlen.

    • Der nun wieder permalink

      Also die Genossen brauchen da keine nordkoreaniosche Schulung; es gibt noch genügend Büttel aus dem alten SED – System und die alten Pläne für die Internierungslager für Wessies werden sich doch noch auftreiben lassen. Füuselas Grobe sind dann genügend Erfahrene bezüglich der Handhabung muselmanischer Barmherzigkeit vorhanden und Kapos sowie Block(g)warte lassen sich auch genug auftreiben. Da soll es gar einen geben, der mit scharfgeschnittenen Nudeln und Soße … na ja, hatten wir an anderer Stelle. Das ist durchaus easy ausbaufähig.

      Es wird sicherlich auch an den Definitionen für Hass und Hetze weiter geschraubt werden, damit man bereits internieren und behandeln kann, wer etwa keinen Döner oder keine Falaffel mag oder gar etwa gegen eine Muselmanenkutsche (BMW) verunfallt.

  6. rumpel@gmail.com permalink

    Die Europäische Kommission nimmt Anstoß am laschen Umgang Deutschlands mit Migranten, die kein Asyl erhalten haben. Die zuständige Generaldirektion hat die Bundesregierung Mitte September zu einer Stellungnahme aufgefordert, berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (F.A.S.) unter Berufung auf ein entsprechendes Schreiben. Der Generaldirektor Matthias Ruete beruft sich darin auf Zahlen, die Deutschland dem Europäischen Statistikamt gemeldet hat. Demnach lebten im vergangenen Jahr 128.000 Personen ohne Aufenthaltsberechtigung im Land; jedoch wurden nur 34.000 zur Ausreise aufgefordert, 22.000 folgten der Aufforderung. Die Kluft war größer als in den Vorjahren.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlinge-eu-kommission-ruegt-laschen-umgang-mit-abgelehnten-asylbewerbern-13826037.html

    • Rechtspopulist permalink

      128.000 halten sich ohne Aufenthaltsberechtigung auf? Das ist „lustig“ und bezieht sich wohl nur auf die neu hinzugekommenen dieses Jahr.

      http://www.cicero.de/berliner-republik/bundestagsvizepraesident-ueber-dresdner-demonstranten-pegida-anhaenger-nicht-zu

      Eine Anfrage des Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer ergibt: Zurzeit leben 600.000 abgelehnte Asylbewerber in Deutschland.

      Ich mach jetzt den Gabriel:

      Von Hitler und Honecker hat das „Pack“ nichts gelernt: Holzhammerpropaganda funktioniert nur eine Zeitlang. Dann ist Schluss. Ob der Schluss blutig wird ist offen. Dass sich nach der islamischen Gefahr auch eine rechtsextremistische entwickelt, ist klar. Die roten Schlägerbanden gibt es ja schon. Dann hätten wir:

      rot gegen rechts,
      rot gegen Kritiker,
      rechts gegen rot,
      rechts gegen gläubig,
      gläubige gegen gläubig und auch
      gläubig gegen alle Ungläubigen

      Schöne Aussichten. Und die Propagandapillen des Lügels sedieren auch nicht mehr, einfach zu plump gelogen.

  7. rumpel@gmail.com permalink

    alles was das idyll der massenhaften bereicherung durch rentenretter stören könnte ist eigentlich nicht für die öffentlichkeit bestimmt. wenn es dann diese doch erreicht, wird schnell abgewiegelt. sprich, es wird gelogen, daß sich die balken biegen

    http://www.focus.de/politik/ausland/er-wurde-an-die-bayerische-polizei-geschickt-oeffentliche-ordnung-bedroht-interner-asylbericht-aus-oesterreich-sorgt-fuer-aufregung_id_4974666.html

    Er war nicht für die Öffentlichkeit bestimmt: Ein interner Asylbericht aus dem österreichischen Innenministerium beschreibt ein wahres Horror-Szenario: Angesichts des Flüchtlingszustroms sei die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung in Gefahr – gesetzliche Strukturen könnten außer Kraft gesetzt werden.

    • exTspOnline-Mitleser permalink

      Hinweis: Der Internetlink im von rumpel verlinkten FOCUS-Bericht ist für die Tonne.
      Besser den Begriff „Sonderberichterstattung und Analyse der derzeitigen Migrationslage“ in die Suchmaschine des Vertrauens eingeben. Bei der größten wird für die pdf-Version die Adresse https://cryptome.org/2015/09/bmi-migration.pdf ausgegeben.

      Die Adresse wird vom McAfee-Site-Advisior mit grüner Ampel bewertet. Für mich sind diese Websiten immer etwas obskur. Aber auch diese Dinge werden ja bald sicherlich bei uns gesperrt werden, wenn Minister Maas sich erstmal warm „gefacebookt“ hat.
      Es gibt ja noch soviel mehr im „Neuland“ (Mutti noch vor kurzem), was der dumme Michel eigentlich gar nicht sehen, hören bzw. sogar noch downloaden sollte. 😉

      • derda permalink

        Lügen haben kurze Beine. Die Wahrheit findet immer den Weg zum Licht. Es gibt genug Menschen die den Mut aufbringen und VS-Berichte in die Öffentlichkeit heben. Und wiederum mutige Menschen die diese Informationen verbreiten. Die Tagesspiegelredaktion kann sich an diesem Lob bis heute kein Stück abschneiden.

  8. yakiz permalink

    bin ja eigentlich nicht sooo ein großer Freund von Verschwörungstheorien aber wenn ich solche Sätze lese, zusammen mit den bereits bekannten Manipulationen und Zensur, bekommt mich mehr und mehr das Gefühl als wenn das Ganze doch irgendwie gesteuert wird……

  9. Brunnen permalink

    Ergänzend aus dem tz-Artikel:

    „Die Inspektionen wurden angewiesen, der Presse nur noch die Zahl der als illegal registrierten Flüchtlinge zu nennen, die Gesamtzahl der Einreisen sei nun geheim.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s