Skip to content

Grüße von „unseren Söhnen“

by - September 21, 2015

Nein unsere Söhne sind das nicht. Es sind die Söhne des Bundesinnenministers. Der hat  auch noch Töchter, die nach Syrien fahren, um dort den Heiligen Kriegern als Ehefrauen auf Zeit zu dienen, damit seine Söhne Allahs Wohlgefallen nicht verlieren. Dieser Blut saufende Kriegsgott wird nämlich böse und lässt Gläubige, die etwas anderes vögeln als ihr Eigentum, durch seine Stellvertreter auf Erden auspeitschen oder töten. So gibt es in gläubigen Kreisen die Ehe auf Zeit. Some girls have been married 60 times by the time they turn 18, schreibt die Washington Post. Mit anderen Worten: Manch Mädchen ist mit 18 schon 60-fache Ehefrau.

Einige Söhne des Bundesinnenminister grüßen nun die in Deutschland Daheimgebliebenen (Achtung, starke Nerven nötig. Dank an rumpel@gmail.com für den Hinweis). Bevor der Bundesjustizminister oder seine ehemalige Stasi-Spitzelin die „Taskforce Hetze“ aktiviert und dieses Video auf Facebook löschen lässt, dokumentieren wir die Rede eines der Fanatiker. Eine Rede, die Frank Jansen, der Furor Teutonicus des Tagesspiegels, sicher wieder dem Irrsin und nicht dem Islam zuordnen wird (Formulierungen aus Video übernommen):

Schließt Euch der Karawane an bevor es zu spät ist. … An die Brüder, an die Löwen des Islams in Deutschland und Österreich, wie kann es sein, dass Eure Schwestern in Deutschland und in Österreich entblößt werden? Wie kann es sein, dass Eure Schwestern in den Gefängnissen kommen und ihr seht zu und macht gar nichts. Meine Geschwister, entweder ihr schließt euch den Mujahedin an oder führt den Djihad in Deutschland und Österreich durch. Du brauchst nicht viel dafür. Nimm ein großes Messer, geh auf der Straße und schlachte jeden Kāfir (Gegner Mohammeds, DK) , der dir gegenüber kommt. Sie sind für Hunde. Und ihr fürchtet sie? Allah hat ein Anrecht darauf, dass Ihr sie tötet.

Und das letzte Wort an Dich, Frau Merkel: Du schmutzige Hündin. Wir werden uns rächen. Wir werden uns rächen für die Beschimpfungen des Propheten. Wir werden uns rächen für das Blut was Ihr vergossen habt der Muslime in Afghanistan. Wir werden uns rächen für Eure Waffenunterstützung an … (unverständlich, DK).

Allahu Akbar!

 

Advertisements
23 Kommentare
  1. derda permalink

    Besuch bei „unseren“ Söhnen

    Razzien in Moschee und Wohnungen

    In der Berliner Islamistenszene hat es am Dienstagmorgen mehrere Razzien gegeben.

    Wie die Polizei dem rbb mitteilte, waren fast 400 Beamte im Einsatz. Insgesamt seien acht Wohnungen oder andere Gebäude durchsucht worden, darunter ein Moschee-Verein in Tempelhof-Schöneberg.

    Hintergrund seien Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. Der konkrete Vorwurf laute auf „Verdacht der Vorbereitung sowie der Anstiftung zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“.

    Verdacht der Vorbereitung sowie der Anstiftung zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat Eigentlich eine Topmeldung.

    Aber es handelt sich um die Friedensreligion, Schwamm drüber.

  2. Columbo permalink

    Interessant – was wir schon seit langem kritisieren, hat sich nun auch bis zu den „Leitmedien“ herumgesprochen:

    „Es sind vor allem die britischen Medien, die über die Krise anders berichten als die deutschen. Als es zu Auseinandersetzungen zwischen ungarischen Grenzschützern und Flüchtlingen kam, zeigte die BBC, wie junge Männer Tore eintraten und Steine warfen. In der ARD-Tagesschau waren die drastischsten Bilder nicht zu sehen – stattdessen Frauen und Kinder, die vor dem Tränengas der Sicherheitskräfte flohen. Entsprechend unterschiedlich kommentierten die Reporter das Geschehen. Während das deutsche Fernsehen ein unverhältnismäßiges Vorgehen der Ungarn nahelegte, sprach der BBC-Reporter von der „Verteidigung der Grenzen“ und bezweifelte, dass sich die Flüchtlinge mit diesem Gewaltausbruch „neue Freunde“ gemacht hätten.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/kritik-aus-grossbritannien-die-deutschen-wirken-sehr-unsympathisch-13813916.html

    • exTspOnline-Mitleser permalink

      Wenn ich das richtig sehe und klicke, gibt es zwar im Moment 943 Empfehlungen für diesen FAZ-Artikel (Stand: 22.9.2015/14:43 Uhr), kommentieren lässt die FAZ ihre Leser aber nicht.

  3. Der nun wieder permalink

    Da mindestens 80% dieser zugereisten (eingedrungenen) und zurückkehrenden Gläubigen männlich sind, denen wenig bis gar kein gläubiges Orgasmuserzeugungspotential zur Verfügung steht, wird die Zahl der Vergewaltigungen (äh … Benutzungen) der ungläubigen Schlampen drastisch ansteigen, sobald der Samenkoller eintritt!

    Auch den Dunkelpigmentierten könnte Übles blühen:

  4. Astrid permalink

    Ein kanadischer Journalist (*) hinterfragt die persönlichen Motive Frau Merkel.

    Die Frau hat keine Kinder, ihr ist die Zukunft der Deutschen vollkommen egal.
    Wer hat diese Frau (CDU) gewählt? Ich nicht!!!!!!!!!!!!!!!

    (*) Ja ein kritischer Journalist wie man ihn in Deutschland nur noch selten antrifft.

    • exTspOnline-Mitleser permalink

      Aus dem Begleittext auf Youtube zu diesem Video:

      „Angela Merkels Aufruf zur grenzen- und bedingungslosen Einwanderung nach Deutschland wird in großem Ausmaß angenommen. Die Aussicht auf Sicherheit, Startgeld, Sozialleistungen und vieles mehr hat eine Völkerwanderung in Gang gesetzt. Während allein in München 10.000 an nur einem Tag ankommen, versinkt das Land in einem täglich wachsenden Chaos. Es ist keine Bewerbung erforderlich. Es erfolgt keine Prüfung von potentiellen Gefahren. Alle sind willkommen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

      Der kanadische Journalist Ezra Isaac Levant berichtet über Angela Merkels Antworten auf kritische Fragen zur inneren Sicherheit. Merkel macht Deutschland für den Terror in Irak, Syrien und Libyen verantwortlich, weil einige Muslime aus Deutschland beim IS mitwirken. Deswegen müsse Deutschland jetzt mehr Muslime aufnehmen.

      Merkels Antworten auf Sorgen vor Terror, Gewalt und fehlender Trennung zwischen Religion und Staat lauten: Angst ist kein guter Ratgeber. Man sollte nicht auf Ängste hören. Als Lösung könne man in die Kirche gehen, sich dort Bilder anschauen und Bücher lesen. Levant wirft Merkel vor, dass es ihr überhaupt nicht um Fakten ginge, wenn sie sagt, dass man sich über Terror in Deutschland angesichts der deutschen Geschichte nicht beklagen sollte. Er spricht von einer Art nationaler Psychotherapie, einer ethnischen Strafe, Selbsthass und dem Entschluss, sich selbst auszulöschen wegen dessen, was Deutschland in den 1930ern und 1940ern war.“

      Der letzte Satz, speziell dessen Schluß, hat es insich! Das muß man auf sich wirken lassen!

      Ich schrieb ja schon am Sonntag, daß das Ding gelaufen ist. Warum verkündet Frau Merkel diese nicht unwesentliche Quintessenz nicht in einer Regierungserklärung?

      Vielleicht tut sie es ja in der Silvesteransprache zum Jahreswechsel auf 2016. Sofern der zuständige ARD-Sender nicht wieder eine der früheren Ansprachen wie damals bei Kohl ausstrahlt …

  5. rumpel@gmail.com permalink

    Danke, hier ein weiterer Link https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xlp1/v/t1.0-9/12002074_1821529991407007_6488081303966135093_n.jpg?oh=0748cf1c8673b6f210f84736dd7eb212&oe=5694A58D

    nun ist unstrittig, daß die kamerafrau in ungarn nach flüchtlingen getreten hat. zumindest zeigt es ein video
    http://www.focus.de/panorama/videos/tritte-gegen-fluechtlinge-neue-gewaltaufnahmen-der-kamerafrau-aus-ungarn-schockieren-das-netz_id_4936148.html
    sie erklärt es mit panik, die eventl. auch im video erkennbar sein kann.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungarn-kamerafrau-entschuldigt-sich-fuer-tritte-gegen-fluechtlinge-13796861.html

    in den medien spielte bislng aber nur eine szene eine rolle, das angebliche beinstellen gegen einen mann mit kind auf dem arm.
    der mann, fußballtrainer hat inzwischen eine anstellung in spanie gefunden. interessant seine frühere webseite bei facebook, die ihn als symphatisant der al- nusra- front ausweist.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Nusra-Front
    die seite wurde nach seiner berühmtheit durch den fall in ungarn geändert.

    nun ist ein neues video aufgetaucht das zumindest einige frage offenlässt, ob die kamerafrau ihm tatsächlich ein bein gestellt hat, denn daraus resultiert sein weiterer werdegang durch die medien.

    https://video-ams3-1.xx.fbcdn.net/hvideo-xal1/v/t42.1790-2/11985807_836686446400041_882632835_n.mp4?efg=eyJybHIiOjUyMCwicmxhIjo1MTJ9&rl=520&vabr=289&oh=20d2b6f047f8d3ad74271a4dc0f2124e&oe=56008B40

    nach seinem sturz richtet sich seine empörung einzig und allein gegen den polizisten. er schaut nicht einmal zu der kamerafrau. soll sich jeder seine meinung bilden.
    für mich ein weiteres negatives beispiel für das vorgehen der presse, schaue man allein schon mal auf die masse der fotoreporter vor ort.

  6. exTspOnline-Mitleser permalink

    DK, bitte dieses Video mal separat downloadfähig machen – auch Fratzenbook melde ich mich nicht an.

    Ich möchte das gerne mal jemanden vorführen, der Tagesspiegel-gläubig ist. Danke.

    • Weiß jemand, wie das bei diesem Video geht?

      @exTspOnline-Mitleser: Sie müssten das Video hier sehen können. Sollten Sie Firefox benutzen und Ghostery installiert haben, müssen Sie Facebook Connect aktivieren.

      • exTspOnline-Mitleser permalink

        Danke, gesehen habe ich es jetzt einmal. Nutze Chrome und nehme normalerweise den Link aus den youtube-Videos, die Ihr hier normalerweise einstellt. Downloaden tue ich dann via Firefox-App.

        Fratzenbuch ist eine eigene Welt, die für jeden Schnulli eine Anmeldung einfordert. Aus bekannten Gründen verweigere ich mich diesem komplett.

        Vielleicht kann der Mitleser rumpel ja aushelfen und das Video „auslagern“ und mir ggfls. einen Link über DK schicken.

  7. rumpel@gmail.com permalink

    passend dazu zog der wirrende einzelfall, laut Jansen ein borderliner, der phantasie von nazis entsprungen, in einer stunde rund 4km durch spandau und verletzte eine weitere person mit dem messer. bekannt wurde das erst heute, etliche soll er bedroht haben, bevor er auf die polizistin einstach und dabei erschossen wurde.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/erschossener-islamist-in-berlin-spandau-polizei-rekonstruiert-weg-von-rafik-y-durch-spandau/12350332.html

    • 17:35 Uhr erschien der Artikel von Hasselmann. 19:30 Zahl der Kommentare: 0, i. W. Null.

      • rumpel@gmail.com permalink

        21:08 und immer noch keine kommentare. nein, wird bestimmt nicht zensiert

        das video ist mit dem link zu facebook eigentlich öffentlich, ein anmelden nicht erforderlich

        kann dk damit etwas anfangen, mit dem link kann das video auf einer webseite eingebettet werden

        • Soweit bekannt, geht das mit der kostenlosen Version von WP nicht. exTspOnline-Mitleser wollte es wohl herunterladen. So wie es mit Youtube Videos und spezieller Software möglich ist.

          • exTspOnline-Mitleser permalink

            So lautet mein Begehr. Nicht nur gucken, sondern auch auf Festplatte bannen.

            Der Zielperson, die ich es mal gelegentlich zur Ansicht bringen möchte, stuft DK leider auch als „No go“-Medium ein. Das ist halt das Problem, wenn man es wagt, den traditionellen Medien die Glaubwürdigkeit abzusprechen bzw. die Dinge mal ein paar Ebenen tiefer zu hinterfragen: Manche wollen es nicht glauben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s