Skip to content

Endlich, NPD kann ungehindert demonstrieren

by - Juli 19, 2014

Der Konflikt in Nahost schürt auch die Gewalt in Berlin. Eine Palästinenser-Demo am Freitag blieb zwar friedlich, dafür musste die Polizei in den vergangenen Tagen wiederholt gegen aggressive Jugendliche vorgehen.

Schreibkraft Jörn Hasselmann im Tagesspiegel vom 19.7.2014

„Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein.“
„Juden ins Gas“

Rufe auf der friedlichen Demo.

„gerade in einer Zeit stärker werdender rechter Tendenzen“

Linkspartei, Tagesspiegel vom 19.7.2014

Rechtsextremistischer GläubigerAndrea Dernbach, Chefpropagandistin für den friedlichen und barmherzigen Islam schweigt. Schweigt wie auch ihre Freunde aus der faschistischen Milli Görüs, schweigt wie der Hardcore-Islamist und Scharia-Anhänger Aiman Mazyek vom Koordinationsrat der Muslime, schweigt wie auch andere Lobby-Vereine aus der Türkenszene.

Warum sollten sie auch nicht schweigen? Vor zwei Tagen hat zusammengefunden was zusammengehört. Hamas-Anhänger zusammen mit der Linkspartei und Rechtsextremen in und außerhalb der NPD demonstrierten gegen ihren gemeinsamen Feind: Die Juden in Israel. Kreischende Kopftuchweiber und nach Fachkräften aussehende Schlägertypen forderten die Vernichtung Israels. Das freut den Antifaschisten, kann er endlich öffentlich mit seinen Gesinnungskumpanen von der NPD demonstrieren und gemeinsam zum Mord an den „Zionisten“ aufrufen..

Hasselmann, der wie altes Silikon alles solange knetet, bis auch das letzte Loch verstopft ist, aus dem die Wahrheit quillt, schreibt von einer „friedlichen Demonstration“. Die NPD wird sich bei ihm bedanken, kann sie doch frei mit ihren Gesinnungskumpanen und ungehindert vom „Kampf gegen Rechts“ sagen, was schauspielernde Antifaschisten auch sagen: Frieden im nahen Osten wird es erst geben, wenn der letzte Jude ermordet worden ist.

„gerade in einer Zeit stärker werdender rechter Tendenzen“, sagt die Linkspartei und meint damit nicht, was bei Gläubigen keine Tendenz sondern Programm ist. Sie gräbt Erich Mühsam aus, der im KZ ermordet wurde, um den deutschen Rechtsextremismus herbeizuhalluzinieren und den islamischen zu stützen. Wer ein Brechmittel sucht, sehe sich die Fachkräfte an, die zusammen mit den deutschen „Antifaschisten“ frei und ungehindert übelsten Antisemitismus verbreiten:

Palästina-Demos: Antisemitische Hetze in Deutschland

Advertisements
22 Kommentare
  1. S.Sorge permalink

    Schweigen im Walde

    Der antisemitische Mob tobt und die sonst so geifernden Antifaschisten sind erstaunlich ruhig.
    Es ist eben offenbar ein Unterschied, ob der braune Mob oder der islamistische aktiv wird.
    Der eine darf sich austoben, während der andere sofort hysterisch angeprangert wird, weil man sich damit in Politikerkreisen ja so prima profilieren kann.
    Es zeigt sich mal wieder anschaulich die übliche Bigotterie in unserem Lande.
    Da wird in Moscheen zum Mord an Juden aufgerufen und bei „Anti-Israel Demos“ werden üble antisemitische Parolen verbreitet. Aber das gehört ja inzwischen, wie der integere Wulff in seiner Anbiederungsrede betonte, zu Deutschland. Fragt sich, wann auch in Deutschland jüdische Geschäfte und Synagogen von unseren muslimischen Bereicherern angesteckt werden. Man kann nur hoffen, dass wenigstens hierzulande die jüdischen Mitbürger ausreichend vor dem Mob geschützt werden.

  2. Columbo permalink

    Erstaunlich: In Berlin werden Juden vom Mob durch die Straßen gejagt, müssen um ihr Leben fürchten, und der Regierende Bürgermeister: hat dazu keine Meinung. Schweigt eisern, wie immer, zu allem. Beschämend.

  3. Neri permalink

    Das schweigen von Dernbach und dem „Seniorantifaschisten“ Jansen, zu den Vorfällen aus der NEGATIVkulturbereicherungszene, ist ein auch eine Antwort.

    Die deutschen „Journalisten“ (nicht nur beim TSP) haben Schwierigkeiten die Täter genauer zu beschreiben trotz Offensichtlichkeit. Stattdessen werden diese in erster Linie als Jugendliche umschrieben, wie so oft. Der deutsche „Qualitätsjournalismus“ macht sich mal wieder zum Helfershelfer der islamischen „Friedens“religion.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/lumpenjournalismus_vom_feinsten2

    http://lizaswelt.net/2014/07/21/demagoge-des-mainstreams/

  4. leser permalink

    sorry, aber mich regt dieses thema unglaublich auf. 😉

    hier noch eine sicht aus dem linksgrünen milieu, dessen autor sich noch einen realen bezug erhalten hat und kann die vorgänge deutlich besser reflektieren, als die protagonisten der antifa des tgs.
    deutlich realistischer als ein pseudointellektueller mog, der sein lebensversagen im forum in form einer profilneurose ausleben muß, weil ihn sonst niemand ernst nimmt. der nach eigenen angaben nicht zwischen leben und forum trennen kann/ mag, weil er nur dort ein wenig anerkennung bekommt.
    erst recht ist der autor deutlich realistischer und im wahren leben angekommen, als der kostümierte pseudojurist, dem selbst offensichtliche und dreiste lügen gar nicht zu blöd erscheinen, um sie nicht in seinem verblendeten kampf noch als mittel der agitation und propaganda nutzen zu können.
    der autor überschreibt seinen blog mit der bezeichnung antifa, wohlweislich aber scheinbar einer der wenigen, die jede form von faschismus und rassismus ablehnt.

    http://classlessandfree.wordpress.com/2014/07/18/linksjugend-bereitet-antisemitismus-islamismus-und-nationalismus-den-boden/

    Linksjugend bereitet Antisemitismus, Islamismus und Nationalismus den Boden

    Was bleibt also nach dem heutigen Tag? Wieder einmal sind wir in der Minderheit, zumindest auf der Straße hat der antisemitische Mob eine Mehrheit, wie auch schon 1933. Nur diesmal bereitete den Boden für diesen Hass eine Gruppe, die sich links nennt. Als Nicht-Jude kann ich mir nur vorstellen, wie es sein muss, so einem Hass ausgesetzt zu sein. Wenn in Deutschland die ersten Synagogen brennen, will es wieder niemand vorher gesehen haben. Bitte liebe Linksjugend stellt euch endlich auf die richtige Seite der Geschichte, auf die Seite der Freiheit und Emanzipation und gegen Antisemitinnen, Islamistinnen und Nationalist*innen. Vielleicht ist es noch nicht zu spät dafür.

  5. leser permalink

    …und zu guter letzt, ein weiterer bericht der die schändliche, ekelerregende propaganda eines southcross eindeutig macht. zu der antisemitischen demo in essen rief die jugendorganisation solid der partei die linke auf. wie sich auch medien zum kasper machen

    http://tapferimnirgendwo.com/2014/07/20/der-weis-doch-gar-nicht-was-er-da-redet/

    „Hakenkreuz im Davidstern“ ,
    „Auf einem anderen Plakat stand: “Früher angeblich Opfer” (heute selber täter *meine einfügung lt. foto im artikel). Juden waren also nur angeblich Opfer! Vermutlich gab es den Holocaust gar nicht.“

    dann noch ein video von der gleichen veranstaltung der linksjugend solid

    unter lauten allahu akbar rufen soll eine gegendemo gestürmt werden.gerade noch rechtzeitig kann die polizei dies verhindern, obwohl sie schon teilweise überrannt wurden

    neben dauernden allahu akbar, wurden auch “ tod den juden“, „adolf hitler“ sprechchöre angestimmt und das zeigen des hitlergrußes ist ebenfalls deutlich erkennbar, wie auch plakate mit dem hakenkreuz im judenstern.
    deutschland im jahr 2014

    • Oemes permalink

      Die Polizei könnte diese Demos gar nicht auflösen, denn das würde zu höchst unerwünschten Bildern führen, wenn islamische Männer per Allahu-Akbar-Rufen gegen deutsche Polizei kämpfen. Das will man vermeiden, es würde die aufwändig aufgebaute Volksbetäubung stören.

      Das gefährliche am Islam ist, dass er jeder Zeit Glaubensheere formatieren kann einen äußeren Feind.

      Wie blöd sind unsere Medien mit ihrer einseitigen Berichterstattung? Man zeigt gerne schrille Bilder. In Israel trauert man leise und nicht wie bei den Palästinensern, deren Bilder für das TV natürlich beeindruckender sind mit der lauten Trauer großer Menschen-Ansammlungen und blutüberströmten Körpern, die man der Kamera vorwurfsvoll entgegenhält. Bilder machen Politik und die Rechnung der Hamas, die die Menschen als Schutzschilde benutzt, geht auf.
      Die Berichterstattung in unseren Medien ist kaum zu ertragen, man arbeitet seit geraumer Zeit immer offensichtlicher daran, Israel als Schrukenstaat darzustellen. Und man braucht sich nicht wundern, wenn das bei den hier lebenden israelfeindlichen Moslems ganz besonders ankommt. Es ist üblich, dass die Hamas die Palästinenser aufwiegelt. Aber dass der Westen dabei mitmacht und obendrein derartige Versammlungen duldet, das ist nicht hinnehmbar.

    • Columbo permalink

      Wenn da jetzt deutsche Palästinenser durchdrehen, weil irgendein Cousin dritten Grades der Bombardierung zum Opfer fiel – man könnte es ja irgendwie noch nachvollziehen.

      Was aber haben bloß TÜRKEN mit all dem zu tun? Türkische Flaggen allenorts, das ist keine Meinungskundgabe im Rahmen einer politischen Auseinandersetzung, sondern purer, reinster, dem Islam immanenter Judenhass.

  6. leser permalink

    je irrer, desto wirrer

    http://www.tagesspiegel.de/politik/klaus-lederer-im-interview-berliner-linke-chef-der-hass-gegen-israel-ist-unertraeglich/10230516.html#kommentare

    sind einem southcross nun die jusos zu reaktionär, zitiert er
    -nein, diesmal nicht die junge welt https://de.wikipedia.org/wiki/Junge_Welt , insbesondere die einschätzung des verfassungsschutzes und dem vorwurf des antisemitismus –
    sondern das neue deutschland

    southcross 21.07.2014 20:24 Uhr
    …………http://www.neues-deutschland.de/artikel/939169.hitlerbilder-antisemiten-und-die-linke.html

    schon witzig, wie er damit ausgerechnet der partei die linke zur seite springt.

    siehe wiki:

    Von 1946 bis 1989 war die Zeitung in der DDR das Zentralorgan der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Ab Dezember 1989 bis Anfang 2007 befand sich die Zeitung über eine GmbH im Besitz der Nachfolgepartei PDS.[1] Sie gehört seither jeweils zu 50 Prozent der Föderativen Verlags-, Consulting- und Handelsgesellschaft mbH – FEVAC, treuhänderisch für die Partei Die Linke[2] mit 50 Prozent Nominalkapital,[3] und der Communio Beteiligungsgenossenschaft eG. Chefredakteur der Zeitung ist Tom Strohschneider.[4]

    bock zum gärtner oder wie ein in southcross bei der eigenen agitprop keinerlei grenzen mehr kennt

  7. leser permalink

    ein southcross ist bei dieser diskussion bislang gänzlich abwesend. nun hat er sich doch zu wort gemeldet, wie üblich wirr und irr. er arbeitet sich an der quelle ab

    "southcross
    21.07.2014 12:44 Uhr
    

    Antwort auf Caladan vom 21.07.2014 11:33 Uhr
    Hmm
    Gibt man den Namen Abu Bilal Ismael in Google ein, findet man die Webseite wo das ganze ERSTMALS besprochen wurde.

    Und was ist das für ein Teil? Eine islamophobe Hetzseite, die für einen Frank Furter wirbt (es gibt oben rechts ein Video zu ihm und einem PI-News – eklig, widerlich, rassistisch… DRECK! – Nick: „Hausener Bub“).

    Kein Zweifel. Wenn der Imam das wirklich gesagt hat, ist dies strafrechtlich zu ahnden und in keinster Weise zu billigen.

    Dieser Webseite und deren Machern allerdings ist genausowenig über den Weg zu trauen.“

    als „eklig, widerlich, rassistisch… DRECK!“ mag er aber die musl. rassisten dann aber ncht bezeichnen.
    so geht die irre und kranke gedankenwelt eines southcross

    • Columbo permalink

      Vor allem stimmt das von A bis Z nicht, was Südstuss schreibt. Weder findet man über diese Suchbegriffe die Seite von PI-News noch ist das Video dort erstmals veröffentlicht worden – aber wieder mal eine schöne Gelegenheit, den Spieß ganz keck umzudrehen, genau so wie es das Mogelchen am meisten ärgert, dass die antisemitischen Ausfälle „Fanatikern“ (wie uns) in die Hände spielten (gegen die Ausfälle an sich hat er ja nichts).

      Und nebenbei, Frank Furter gehört sicherlich noch zu den vernünftigeren Gesellen aus diesem Spektrum, vgl. seinen Artikel

      http://www.pi-news.net/2011/07/antwort-an-den-tagesspiegel/

      • Burgunder permalink

        Marco Pino (Frank Furter) schreibt längst nicht mehr für PI. Nach einem Zwischenstop bei citizentimes.eu sind seine lesenswerten Beiträge jetzt bei blu-news.org zu finden. Sein bislang letzter dort geht auch auf das aktuelle Thema ein:

        http://www.blu-news.org/2014/07/19/so-geht-die-wahrheit-die-wahrheit-die-geht-so/

      • leser permalink

        das sich ein southcross die fakten in seinem sinne verdreht, gar gänzlich erfindet habe ich mehrfach hier ausgeführt und belegt. seine agitprop macht nicht einmal vor dreisten lügen halt. ein irrer wirrer, der als helfeshelfer einer diktatur im bereich denunziantentum eine glänzemde karriere gemacht hätte. bereits früher, noch im tgs- forum habe ich ihm etlichen dreiste lügen nachgewiesen. meine erwiderung wurde in den meisten fällen von der zensurbehörde nicht veröffentlicht.

        ich habe bei einer google- suche auch nur den verweis auf blue- news gefunden. southcross spekuliert oft damit, daß sich die leute mit seinen wahrh…, äh, lügen abfinden. das ist seit langem seine attitüde, den tgs stört es nicht.

        man stelle sich nur vor, die npd würde mit solchen parolen gegen juden auf die straße gehen, er und ein mog wären die ersten, die rumkrakelen würden. wo sind denn jetzt die sog. breiten bündnisse, die sich gegen diese form des raenssismus in stellung bringen.
        seit jahren ist der antisemitismus in den islam. communitys bekannt. europaweit sind juden auf dem rückzug, z.b. in schweden, norwegen, dänemark usw. jeder nachprüfbare verweis darauf, wurde vom tgs nicht veröffentlicht. alles nur phobien und jetzt wird deutlich, wie es um den rassismus gestellt ist.

        witzigerweise ergreift auch keiner der journalistendarsteller, außer hasselmann, hier das wort. keine neunmalklugen kommentare einer chefredaktion, eines jansen, einer dernbach. alle fein säuberlich abgetaucht, die u-boote….auch in der politik.

        widerliche opportunisten, widerliches pack

        • Burgunder permalink

          Es fehlt auch der reifeverzögerte Basti, der unausgeglichen entweder als Großmaul oder als Jammerlappen daherschreibt.

          @Basti
          Also Basti, Du kennst sicher das siebte Gebot der Jungen Pioniere: „Wir Jungpioniere sind gute Freunde und helfen einander“. Ich helfe Dir.

          Textvorschlag „Danke, liebe Muslime!“

          „Nicht alle Moslems sind gute Menschen. Es gibt ausgesprochene Dummköpfe unter ihnen, und wenn sie – jede andere Form von Hetze ist natürlich nicht tolerierbar – Juden beleidigen oder antisemitische Parolen skandieren, ist das ärgerlich und falsch. Aber auch zu verkraften.“

          Gut so? Gerne wieder! Dein Burgunder

  8. leser permalink

    …und es bedarf mal wieder einer zeitung und eines redakteurs der die dinge einfach auf den punkt bringt

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/wie-lange-sehen-wir-dem-hass-gegen-juden-noch-zu
    Ein Ehepaar aus Israel kommt zum Urlaub nach Berlin. Beide wollen dem Raketen-Terror entfliehen, der auf ihr Land niedergeht. Mal ein paar Nächte ruhig schlafen, ein paar Tage leben, ohne alle paar Stunden in den Luftschutzbunker zu rennen!

    Das Paar geht am Sonnabend Unter den Linden spazieren, der Mann trägt die jüdische Kopfbedeckung Kippa, als ein Demonstrationszug von Palästinensern ihren Weg kreuzt. Die Demonstranten sehen das Paar, beleidigen und bedrohen es. Dann stürzen sich mehrere Palästinenser in wilder Raserei auf die beiden Israelis. So berichten Augenzeugen. Die Polizei ist schnell und stoppt die Verbrecher. Der Demonstrationszug, aus dem sie kamen, darf dennoch weiterziehen.

  9. leser permalink

    es ist mal wieder soweit, synangogen werden von muslimen anngegeriffen und die antifa, ein southcross, ein mog und all die anderen schweigen.
    auffallend auch, daß die redakteure, die redaktionsleitungen schweigen. es wundert aber nicht, es paßt ins bild

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/moeglicher-anschlag-auf-alte-synagoge-14-festnahmen-id9608758.html

    http://www.welt.de/politik/article130375068/Franzoesische-Jugendliche-attackieren-Synagogen.html

    Jugendliche greifen in Pariser Vororten Synagogen an

    Bei Protesten gegen die israelische Offensive im Gazastreifen ist es in Frankreich abermals zu Krawallen gekommen. Jugendliche griffen in Pariser Vororten zwei Synagogen an, auf eine warfen sie sogar Molotow-Cocktails. Zudem setzten sie Autos in Brand, plünderten Läden und schleuderten Steine auf Polizisten. Die Polizei ging mit Tränengas und Gummigeschossen gegen sie vor.

  10. Columbo permalink

    „Moslems, Moslem, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein“ – würde ein Mob dies auf unseren Straßen ungehindert brüllen, würden sie dann auch so relativeren, Verständnis heucheln, Augen zudrücken?

    Nein, Gauck würde sich an der Zugspitze festhalten und Thierse an der Ostseeküste und dazwischen eine Menschenkette, zusammenstehend wie ein Mann, die den Kampf gegen Rechts mit Kerzen der Betroffenheit führen.

    Manchmal schäme ich mich, Deutscher zu sein.

  11. leser permalink

    wie nicht anders zu erwarten schweigt sich die antifa aus. die hauptprotagonisten, die in jeder ecke nazitum, wittern, sind auffällig still

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article130363687/Kann-man-sich-mit-Kippa-noch-auf-die-Strasse-trauen.html

    Als Jude in Deutschland lebt man mittlerweile wieder gefährlich. Das glauben Sie nicht? Dann besuchen Sie doch die nächste Pro-Gaza-Demonstration. Folgen Sie einfach den „Juden ins Gas“-Rufen.

  12. Neri permalink

    Ob es bei den Linksversifften langsam dämmert wen sie da jahrelang gehätschelt haben?

    http://www.taz.de/!142364/

    Eine „Fachkraft“ mit „friedlichen“ Religionshintergrund aus Berlin ist von uns gegangen.
    http://www.bild.de/regional/berlin/syrien-krise/berliner-islamist-in-syrien-getoetet-36901326.bild.html
    Ich bin so „trauig“. Wird es Berlin verkraften?

    Hier noch ein Kommentar (nach „Dernbachart“) zum folgenden Bericht:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/extremisten-in-syrien-und-im-irak-wir-haben-diese-tiere-geschlachtet/10222110.html

    von KPH 19.07.2014 13:58 Uhr
    „Dschihadisten“ feiern ihr Massaker an Ölarbeitern.
    Das ist nicht der Islam, das sind kriminelle Verbrecher. Kriminelle unter dem Deckmantel der Religion des Islam, sind dabei alle Seiten immer mehr zu ängstigen und zu chaotisieren und zu morden.

    Dann muß der Prophet und Erfinder der Religion Islam, Mohammed auch nur ein Krimineller gewesen sein. Abgeschlachte hat er auch viele: http://zoelibat.blogspot.de/2011/07/mohammed-der-prophet-des-islam-war-ein.html
    Kann man da von einer friedlichen Religion sprechen?

  13. Oemes permalink

    Gegen den Westen

    Wenn ich den Ruf „Alluha Akbar“ in Deutschland höre, im üblichen Kampf-Gebrüll, dann wird mir ganz anders. Man stelle sich eine Demo mit Deutschen vor, wo der Schlachtruf „Gott ist groß“ gebrüllt wird. Da fallen mir höchstens die Nazis als Vergleich ein.
    Der Alluha-Akbar-Ruf weist auf die Geschlossenheit. Und der Feind und einzige Schuldige ist wie immer der Westen: WIR.

    Nach Innen richtet sich moslemische Kritik nie, daher ist kein Platz für die kleinste Kritik an der Hamas.
    Das zeigt, wie es mit der demokratischen Gesinnung aussieht bei diesen Demonstranten. Die Hamas ist eine Terror-Organisation, die von der palästinensischen Bevölkerung Widerstand gegen Israel zu jedem Preis erzwingt und deren Ziel es ist, einen islamischen Staat zu bilden. Dazu nutzt man das Feindbild Israel.

    Bei den meisten dieser Demos sind fast nur Männer zu sehen, was deren islamische Lebensweise darstellt und – in Kombi mit Schlachtruf und Stirnbändern – wie ein Aufmarsch islamischer Kämpfer aussieht. Es gleicht Bildern aus Pakistan, wo USA-Fahne und Strohpuppen verbrannt worden sind.

    „Deutsche Medien lügen“ wird einhellig gerufen. Das ist tatsächlich deren Meinung: der Westen lügt und es ist u.a. in den Islam-Foren zu lesen, dass die West-Medien z.B. über Boko-Haram lügen, denn in Wirklichkeit würden Christen viel schlimmere Taten begehen in Afrika und Boko Haram ergreife nur Gegenwehr. Der Kulturkampf findet hier längst statt.
    Und die Politik, die diese Tatsachen leugnet und die Bevölkerung zu täuschen sucht, macht sich immer unglaubwürdiger. Daher freue ich mich über Demos, die allen zeigen, wie islamisch skandiert und maschiert wird in unserem Land, was eine Ahnung vermittelt, von der jederzeit abrufbaren Geschlossenheit, mit der man es zu tun haben wird.

    • yakiz permalink

      …zumindest kann jetzt Keiner mehr sagen, ohne sich albern zu machen, er habe es nicht gewusst!

  14. leser permalink

    die 88 auf dem arm des nazi steht nach dem „geheimkodex“ der antifa jeweils für den 8. buchstaben des alphabets und bedeutet demnach „Heill Hitler“.
    die medien, voran der tgs und die antifanten, southcross und seine gesellen würden sich nicht mehr einkriegen, wenn „richtige“ nazis diese kombination tätowiert hätten.

    so schweigt sie halt, die verlogenen bande

  15. leser permalink

    hier wird die widerliche verlogenheit der linken szene und der antifa besonders deutlich.
    die oberantifanten southcross und mog sind abgetaucht.
    man stelle sich nur vor, rechte dumpfbacken ala schmidtke würden solche parolen gröhlen…da würde sich das bastilein sofort wieder artig bei der antifa bedanken. komisch, auch das leberchen hat nichts gegen islam. nazis.

    lediglich hier http://www.tagesspiegel.de/politik/demonstration-gegen-gaza-krieg-in-essen-linke-umgibt-sich-mit-antisemiten/10223820.html stellt ein southcross wie immer lapidar fest, daß es keine linken gewesen sein können, auch wenn es die üblichen verdächtigen aus der linkspartei waren. erbärmlich, aber nicht neu.

    dafür weiß aber ein southcross und auch der tgs wer hier http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-neukoelln-rechtsextremisten-schaenden-gedenk-saeule-fuer-erich-muehsam/10224140.html hinter der tat steht

     southcross
    19.07.2014 15:38 Uhr
    

    Die Täter

    Der für politische Delikte zuständige Polizeiliche Staatsschutz ermittelt, teilte das Präsidium am Sonnabend mit. 
    

    … Neukölln… sind wohl unter jenen zu suchen die das Anton Schmaus Haus der Falken 2 x abfackelten (beim 1.Mal hätte eine Nacht später dort ne Kindergruppe übernachten sollen, ob die Brandstifter das wussten und ein leeres Haus abfackelten? Oder ob es Ihnen vielleicht wurst war?), die auf das chilenische Kulturzentrum einen Anschlag verübten, die die Fenster von Parteibüros der Linkspartei, der Grünen, der Piraten, der SPD beschmieren und deren Türschlösser verkleben, die Anwohner in der Hufeisensiedlung bedrohenKlick….

    Die Liste ist lang und wird immer länger.

    Hier ein Artikel von 2012

    ansonsten nur noch die frieke, die „unsere“ nazis für wenig pietätsvoll hält. aber gegen die muslimischen nazi haben beide nichts einzuwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s