Skip to content

Widerstandsnest im Tagesspiegel

by - Februar 28, 2014

Oder: Der Tagesspiegel verhöhnt seinen dümmsten Forums-Troll, den Blogwart mogberlin. Nachdem uns unser Mann*in von der NSA (National Security Agency) den Mitschnitt des Gesprächs zwischen dem Forumsblogwart mogberlin und dem türkischen Hintergründler Atila Altun zugespielt hatte, erhielt unser Autor Burgunder einen neuen Hinweis auf seine*in Tätigkeit beim Tagesspiegel:

DK

Ein Tölpel, ein unangenehmer Mensch

Von Burgunder

Das „Nachrichten-Quiz“

verrät mehr über die Verfasser als über das Klickvieh, das zum Raten annimiert werden soll. Einige Antwortvorgaben sind so grenzdebil, daß sie locker aus dem Ruf-an-Fundus von RTL stammen könnten.

Aber, es birgt auch eine Riesenüberaschung.

Zu den Fragen:

Zuerst geht es um den Namen der Klitschko-Partei. Belanglos. Welchen Einfluss ukrainische Nazis beim Umsturz hatten, wollen Jansen & Co verständlicherweise nicht wissen. Sind ja keine Deutschen. Dort sind Nazis mal nützlich.

Danach ist das Thema des Sarrazins-Buchs dran. „Medien und ihr Gleichheits- bedürfnis“ gibt das Blatt als „richtig“ vor. Weil´s um die eigene Mischpoke geht, wird der Terror-Vorwurf zum „Bedürfnis“ harmonisiert. Meinungs-Dealer Schümann hatte das Buch ja auch nicht gelesen …

Drittens ist Lady Helmchen dran. Sie hätte angeblich „ihre nackte Provokation in Dresden zugegeben und erklärt“. Gestanden hat sie erst, als gar nichts mehr zu leugnen war. Auch der Lügel hat erst berichtet, als es nichts mehr zu verheimlichen gab. Ihre geistige Selbstentblößung, die der nackten folgte, als „erklären“ zu beschönigen, das ist nur gewohnter „Tagesspiegel-Journalismus“.

Viertens wird nach dem Inhalt einer „Serie“ gefragt. Die es nicht gibt. Über deren Pilotfilm (!) wahrscheinlich nur die vorgebliche Tageszeitung berichtet hat. Eine Dernbachsche Fieberphantasie, die die Flucht der Europäer über Lampedusa nach Afrika beschreibt. Das, so der Lügel, bedeute Zukunft.

Fünf und Sieben sind 08/15-Fragen zur Oscar-Verleihung und Fußball-EM.

Aber was ist mit Sechs? SECHS ist der BRÜLLER!

Lieber (!) Verantwortlicher für dieses Quiz. Ich nehme hiermit alles zurück, was ich bisher über Deine Fragen und Antwortvorgaben geschrieben habe. Du hast mir den Tag gerettet!

Vorher beantworte mir bitte selbst eine Frage: War die erste Antwortvorgabe auf die Frage, was denn Smog sei

a) ein bewußtes Statement und damit hinterfotzige Sabotage
b) eine Freudsche Fehlleistung
c) oder doch nur wie gehabt dummes Gelaber?

Deine 1. Antwortmöglichkeit auf die Frage nach Smog, S-mog war:

„Bezeichnet entweder einen Tölpel oder einen unangenehmen Menschen mit weiteren bestimmten Eigenschaften.“

Danke, lieber Tagesspiegler!

S-mog

Advertisements
4 Kommentare
  1. Burgunder permalink

    Rumpel di Pumpel – weg war der Kumpel

    Die Zensur hat reagiert und den Test versteckt. Aus der Übersicht „Wissen“ ist er raus, von derTiteseite sowieso. In der Unterrrubrik Wissen – Wissens-Test ist er aber noch drin. Ganz haben sie sich also nicht getraut,

    Sie sind so berechenbar. Und so ehrlos.

    • yakiz permalink

      Es scheint als wenn im Schatten der Ereignisse im Osten der Ukraine die Verantwortlichen im Tageslügel eine grosse von langer Hand geplanten Säuberungsaktion durchgezogen wurde.
      Jetzt dauert es nicht mehr lange und sie spielen dann nur noch unter sich auf Atilas Wohnzimmerteppich…..

  2. yakiz permalink

    Nun die andere Bedeutung von S-Mog macht aber auch Sinn.
    Bei Wiki steht:

    Wirkung von S-Mog auf den Menschen

    Giftiger S-Mog.
    Hohe ideologische Scheisse führt zu Kopfschmerzen und Übelkeit. Hohe Konzentrationen führen zu Ekel und zur Ermüdung in Foren. Schwachsinn und Fehlen von Inteligenz reizen die Augen und können zu chronischen Schreiberkrankungen führen. Hohe Egokonzentrationen führen zu einer Belastung des Foristen und sind zunehmend mit Forumsaustritten und Accountlöschungen wegen Herzkrankheiten verbunden. Ausdünstungen können krebserregend sein. Stärkere Schreibbelastungen sollen bei S-Mog-Alarm vermieden werden. S-mog ist ein Problem vieler Onlinezeitungen. Bei hohen Schadstoffkonzentrationen sind einige Zeitungen dazu übergegangen, Schreibverbote für S-mogels auszusprechen. Der Forist selbst hat – solange das Forum noch läuft – die Möglichkeit sich vor diesen S-mog-Substanzen zu schützen, indem er einen hochwertigen Kommentar in seine Äusserungen einbaut und diesen auch regelmäßig erneuert – die Zeitungen empfehlen einen jährlichen Tausch des Avatares.
    Allerdings ist nicht jede Zeitung und Redaktion aus ideologischen Gründen bereit, das Phänomen „S-Mog“ anzuerkennen.
    …siehe der Tageslügel…..

  3. Columbo permalink

    Nicht nur in Peking, auch im TSP herrscht extremer S-mog. Nicht zum Aushalten.

    😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.