Skip to content

So´n Mist, Gustl und Seppl waren´s doch nicht

by - Oktober 31, 2013

Tagesspiegel vom 30.10.2013: Zwei mutmaßliche Messerstecher in München festgenommen

Sie sollen am vergangenen Freitag zwei Männer in Kreuzberg überfallen haben. Jetzt nahm die Bundespolizei einen 16- und einen 19-jährigen Berliner in München fest.

Wir rätseln mal wieder, wer es war:

Die beiden Opfer waren in der Kochstraße von mehreren Unbekannten mit einem Messer traktiert worden, wobei der 23-Jährige schwere Lungenverletzungen erlitt. Sein Begleiter wurde nur leicht am Kopf verletzt.

Und auch die Polizei weiß nichts, jedenfalls schreibt der Tagesspiegel:

Über die Hintergründe und das Motiv der Tat ist laut Polizei bisher wenig bekannt.

Wenig bekannt? Ist doch schon etwas bekannt. Die beiden reisten nach München und wurden dort festgenommen. Eigentlich, so dachten wir, kann es sich nur um Gustl und Seppl gehandelt haben, zwei uns gut bekannte Intensivtäter, die in Bierzelten immer einen draufmachen und jetzt in ihre Heimat zurückgekehrt waren. Und dann der schädliche Einfluss der CSU, kennt man ja. Außer den beiden jungen Berlinern waren auch noch mehrere Unbekannte beteiligt. Das kann nur eine Schlägertruppe aus bayerischen Eingeborenen sein, dachten wir uns, als wir von der Festnahme in München lasen. Alles deutet darauf hin:

Mehrere Männer
Unbekannte
Jugendliche
Messerattacke

Und nun das. Die Berliner Zeitung, die auch immer rechtspopulistischer wird, seitdem die Deutschenjägerin Mely Kiyak dort nicht oder nicht mehr sooft ihre Kolumnen schreibt, betätigt sich rassistisch. Von Kenan Kolat, des türkischen Ministerpräsiden- ten Lautsprecher in Deutschland wissen wir, die Herkunft von Mutmaßlichen nennen, bedeutet Rassismus. Und genau das tut im Gegensatz zum Tagesspiegel die Berliner Zeitung vom 25.10.2013:

Die Mordkommission, die den Fall übernommen hat und wegen versuchten Totschlags ermittelt, kennt die Hintergründe des Streits noch nicht. Auseinandersetzungen zwischen zwei arabischen Großfamilien werden nicht ausgeschlossen. Die Ermittler gehen von fünf Männern aus, die die Jugendlichen attackierten.

Im Tagesspiegel, der Tageszeitung für die wahnhaft Korrekten, schnurren die Informationen aus der Berliner Zeitung auf einen Satz und zwei Wörter zusammen.

Der Satz:

Über die Hintergründe und das Motiv der Tat ist laut Polizei bisher wenig bekannt.

Die Wörter:

mehrere Unbekannte

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.