Skip to content

Mal mit der Tatjana, dann mit der Samanda …

by - Juli 28, 2013

und das Ergebnis sind 8 Kinder in einer 220 qm großen Wohnung, die 1.280 Euro Kaltmiete kostet – bezahlt vom Sozialamt. Für einen aus der Kinderschar ist Bundespräsident Joachim Gauck.Pate. Hergestellt wurde die Kinderschar vom 24-jährigen arbeitslosen Vater Sabedin Tatari und seinen beiden 24-jährigen Frauen Tatjana und Samanda.

Dennoch, der rassistische deutsche Staat kann sich nicht verstecken. Weil es Gläubige sind, werden sie gezielt benachteiligt. Der Ehemann mit zwei Frauen und acht Kindern und der von Sozialamt bezahlten 220 qm großen Wohnung reißt den Rassisten die Maske vom Gesicht:

„Obwohl ein eigenes Haus mit Garten besser wäre”, sagt Vater Sabedin Tatari.

Das könnte auch ein Vorbild für deutsche Hedonisten sein:

Die Frauen haben getrennte Zimmer, einmal schläft er bei Tatjana, das andere Mal bei Samanda…

Wir lernen: Antirassistisches  Engagement ist weiterhin dringend notwendig.
Vorbildlich: Gevögelt wird nur getrennt, ein Dreier kommt nicht infrage.
Fragem.mi: Kassieren die Frauen als Alleinerziehende Extras vom Amt?

Den ganzen Artikel aif BILD.de lesen

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s